Zum Inhalt springen

V-Trec Hebel Frage


TheM21

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich hab mir für meine PF einen Hebelsatz bestellt von V-Trec. mit gehts eigentlich eher darum., dass meine Finger zu kurz sind und ich die näher ranlegen kann an den Griff. Ist das Modell Vario. beim ersten Satz hat ein Pin am Kupplungshebel gefehlt, beim zweiten und dritten Satz fehlte der Sicherungsring über dem Pin am Kupplungshebel. Der Bremshebel hat über dem Bin einen eine Sicherungsring, dass der Pin nicht verrutschen kann. Beim Kupplungshebel ist das nicht und der Pin würde rausfallen, stellt man den Hebel auf den Kopf. Meine Frage ist, soll das so, hält das so und warum der Unterschied? Ist das nur weil der Bremshebel ein sicherheitsrelevantes Teil ist und der Kupplungshebel nicht?  

Hier haben doch sicher auch andere diese Hebel verbaut, wie war das bei euch?

Danke vorab und Grüße

Marco

Link zu diesem Kommentar
vor 25 Minuten schrieb TheM21:

:D so schlimm das Zeug...?! ::::::D

Ich hatte V-Trec-Hebel an der F800. 
Das modellspezifische schwarz eloxierte Stück zwischen dem Hebel und dem Zylinder war nach einem Jahr braun. Gefiel mir dann nicht mehr.

Es gibt sicher Alternativen, denen ich mehr Vertrauen entgegenbringen würde, z.B. Probrake.

Link zu diesem Kommentar

Hab tatsächlich V-Trec an der 750ss. Das hier beschriebene Problem habe ich nicht. Ergonomisch finde ich die aber nicht, da die Kanten vom Hebel nicht vernünftig abgerundet sind. Im Grunde einfach billiger Chinaplunder, wie wohl 90% aller Aftermarkethebeleien, bzw. das ganze Sortiment von Motea. Vorteil V-Trec: haben ABE, sind in vielen Ausprägungen konfigurierbar, Passform gut (zumindest bei meinen) und preisgünstig.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb TheM21:

Moin,

ich hab mir für meine PF einen Hebelsatz bestellt von V-Trec. mit gehts eigentlich eher darum., dass meine Finger zu kurz sind und ich die näher ranlegen kann an den Griff. Ist das Modell Vario. beim ersten Satz hat ein Pin am Kupplungshebel gefehlt, beim zweiten und dritten Satz fehlte der Sicherungsring über dem Pin am Kupplungshebel. Der Bremshebel hat über dem Bin einen eine Sicherungsring, dass der Pin nicht verrutschen kann. Beim Kupplungshebel ist das nicht und der Pin würde rausfallen, stellt man den Hebel auf den Kopf. Meine Frage ist, soll das so, hält das so und warum der Unterschied? Ist das nur weil der Bremshebel ein sicherheitsrelevantes Teil ist und der Kupplungshebel nicht?  

Hier haben doch sicher auch andere diese Hebel verbaut, wie war das bei euch?

Danke vorab und Grüße

Marco

ähm, kommst Du gar nicht an den Bremshebel? es reicht doch, wenn 1 Finger oben auf liegt zum ziehen. zu viel Kraft im 1. Moment ist alles andere als gut. Heftiger Lastwechsel. Lieber einen sanften 1. Moment, und dann zulangen wenn notwendig...

Link zu diesem Kommentar

Ich hatte ja bei der ersten Lieferung den Bremshebel bereits montiert und der machte schon einen guten Eintrug, hatte auch nicht groß Spiel. Ich hab die Version die man verlängern kann, wobei die zusammengeschoben nicht viel kürzer als die Originalen. Mir gings eben nur darum, dass ich sie näher an den Griff bekomme. 

Und bei dem Kupplungshebel fehlte der Pin zum Betätigen, daher gingen die zurück. Jetzt war ja meine Frage, ob beim Kupplungspin der Sicherungs-Sprengring drauf sein muss oder nicht. Der fehlt immer und nicht dass der Pin rausfallen kann. Die Duc vibriert ja schon mal ordentlich :D

Ich fahre nicht auf der Renne, nur mal im Odenwald und sicher noch weit vom Limit entfernt, daher hab ich da wegen Funktion keine Bedenken. 

Kann mir jemand sagen, wie man den Pin am Brems- und Kupplungshebel korrekt einstellt, so dass der Druck passt und nicht zu weit geht? 

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb maddin:

ähm, kommst Du gar nicht an den Bremshebel? es reicht doch, wenn 1 Finger oben auf liegt zum ziehen. zu viel Kraft im 1. Moment ist alles andere als gut. Heftiger Lastwechsel. Lieber einen sanften 1. Moment, und dann zulangen wenn notwendig...

nein, es geht mir eher um die Kupplung. Bremse ist kein Problem. Ich muss die Hand komplett öffnen und sie gut greifen zu können und das gibt bei Rausbeschleunigen schon mal ein ungutes Gefühl. Ich hatte an der Triumph Hebel von LSL allerdings in kurz, da hatte ich diese auf Einstellung 1 oder 2. Aber die Kupplung an der Duc will ich nicht mit zwei Finger ziehen müssen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb TheM21:

Moin,

ich hab mir für meine PF einen Hebelsatz bestellt von V-Trec. mit gehts eigentlich eher darum., dass meine Finger zu kurz sind und ich die näher ranlegen kann an den Griff. Ist das Modell Vario. beim ersten Satz hat ein Pin am Kupplungshebel gefehlt, beim zweiten und dritten Satz fehlte der Sicherungsring über dem Pin am Kupplungshebel. Der Bremshebel hat über dem Bin einen eine Sicherungsring, dass der Pin nicht verrutschen kann. Beim Kupplungshebel ist das nicht und der Pin würde rausfallen, stellt man den Hebel auf den Kopf. Meine Frage ist, soll das so, hält das so und warum der Unterschied? Ist das nur weil der Bremshebel ein sicherheitsrelevantes Teil ist und der Kupplungshebel nicht?  

Hier haben doch sicher auch andere diese Hebel verbaut, wie war das bei euch?

Danke vorab und Grüße

Marco

Welchen Sicherungsring meinst du? Kannst du mal ein Bild davon einstellen? 

Ich hatte die Vtrec Hebel an meiner 899, 1299 und jetzt auch an der V2. Der Pin sitzt in der Gummimuffe und kann nicht einfach rausfallen. 

16481442815965162879660692434750.jpg

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Fop86:

Welchen Sicherungsring meinst du? Kannst du mal ein Bild davon einstellen? 

Ich hatte die Vtrec Hebel an meiner 899, 1299 und jetzt auch an der V2. Der Pin sitzt in der Gummimuffe und kann nicht einfach rausfallen. 

16481442815965162879660692434750.jpg

Du hast also an beiden Seiten keine Sicherung. Ich hab mir jetzt auch auf die Kupplung eine gemacht, da nur auf der Bremse ein Sprengring war. 

 

20220323_174901.jpg

Link zu diesem Kommentar

so, Hebel gestern verbaut, heute morgen eine Probefahrt zur Arbeit gemacht, Stift für den Schalter an dem Kupplungszylinder weg...

Hebel werden nachher wieder ausgebaut und gehen zurück. Dort kaufe ich definitiv nichts mehr. 

Ich schau mich jetzt nach Hebeln von anderen Herstellern um, dann werden es eben ein paar Euro mehr, aber auf so einen Hickhack hab ich keine Lust mehr. 

Link zu diesem Kommentar

Diese Art Griffe laufen mMn alle vom selben Band in China. Gibt es von ganz günstig bis vergleichsweise teuer, und wie in diesem Fall auch mit ABE.

Was mich sehr wundert, weil nicht der Hebel das Problem ist sondern der Stift der in den Geber geht.

Ich hatte mal diese Griffe und habe sie so optimiert dass sie funktionieren und zuverlässig sind. Dummerweise kostet das nicht nur Zeit und Arbeit, sondern auch die ABE.

Ich würde mir heute keine dieser Griffe mehr kaufen

Link zu diesem Kommentar
Am 24.3.2022 um 21:02 schrieb TheM21:

Du hast also an beiden Seiten keine Sicherung. Ich hab mir jetzt auch auf die Kupplung eine gemacht, da nur auf der Bremse ein Sprengring war. 

 

20220323_174901.jpg

Moin ich weiss immer noch nicht welchen Sprengring du meintest ist ja auch wurscht, hatte auch die VTrec verbaut und hatte keine Probleme mit lösenden Teilen, aber von der Handhabung war ich nie ganz zufrieden hab und kann die Gilles FXL Brems- und Kupplungshebel empfehlen

aaa4c600-7592-4b0d-8563-0c7eedee92b0.thumb.jpg.daaf5d394de2271e6a10fcc90e8e4001.jpeg.d327a177ea96b454df23d658785ba99d.jpeg

hab die anderen noch liegen wenn du weiter Interesse haben solltest ne PN senden

Link zu diesem Kommentar
Am 25.3.2022 um 19:39 schrieb TheM21:

Ich denke ich werd entweder die Probrake oder die Rizoma nehmen. Möchte längenverstellbare haben um flexibel zu sein. 

Also bei den Probrake musst Du halt schauen, da ist in deren ABE nur die SF848 vom Typ H6 gelistet und meine ist vom Typ F1.

Somit müsste ich die Griffe eintragen lassen, was auch möglich wäre, wenn ich die Herstellererklärung von Probrake noch extra kaufe.

Aber da muss ich mir erst noch die Karten legen......

Link zu diesem Kommentar

Puhh, wusste gar nicht, dass eine SF848 als H6 gibt. Dann werden es denke ich eher die Rizoma Hebel. Ist zwar die teuerste Wahl aber hab auch schon die Rizoma Becher dran und die Motorabdeckung mit den Fenstern. Dann passt es ja auch alles zusammen..

 

Link zu diesem Kommentar
vor 32 Minuten schrieb TheM21:

Puhh, wusste gar nicht, dass eine SF848 als H6 gibt. Dann werden es denke ich eher die Rizoma Hebel. Ist zwar die teuerste Wahl aber hab auch schon die Rizoma Becher dran und die Motorabdeckung mit den Fenstern. Dann passt es ja auch alles zusammen..

 

Die Rizoma Hebel kenne ich jetzt nicht so genau. Hast dir mal die Pazzo Hebel angeschaut? Die kurze Ausführung davon habe ich verbaut und bin damit sehr zufrieden.

Link zu diesem Kommentar
vor 34 Minuten schrieb TheM21:

Ja kurze Hebel sind wiederum schlecht, weil ich recht weit aussen greife und bei der Kupplung will ich definitiv keinen kurzen Hebel ::::::D

Gut aussehen tun sie aber. 

Die gibt's aber auch in normaler Größe. Geht die Kupplung der 848 so schwer?

Link zu diesem Kommentar

Kann mir jemand sagen, ob man bei den Rizoma Hebeln die Pins für die Pumpen von den originalen Hebeln nehmen muss? 

Und wie man diese rausbekommt? Da ich als ich die V-trec verbaut hatte, das mal bei den Originalen geprüft hatte. Der Hebel geht am Gelenk nicht weit genug auf, dass ich die rausnehmen könnte. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!