Zum Inhalt springen

German Moto Masters Brünn


Empfohlene Beiträge

vor 48 Minuten schrieb Sepp:

Sponsort der das forum?? 

Du mich auch!

Und ja! Indirekt sponsort Franky das Forum!

vor 1 Stunde schrieb Klausi:

Statt Platitüden könntest Du mal schreiben worum es geht, und auch einen Link einfügen!

 

Steht doch oben, German Moto Masters. Zu finden auf der Hafeneger Homepage.

https://www.german-moto-masters.de/rennen/1000ccm/

Zitat

damit gewinnt ein Blinder, ist wohl klar!

Na fahr mal ne 2.06 in Brünn. Viel Erfolg!

 

 

Link zu diesem Kommentar

Ja, lief am Freitag überhaupt nicht. Konnte keine Linie halten. Haben den Fehler am Freitagabend gefunden und von da an lief es besser. War aber immer einen Schritt hinterher und als die Kälte kam, war ich nicht ideal bereift.

0283-220415-B-008_283.thumb.jpg.908cf79574e4fd1c6924273812e97cb6.jpg

Beim ersten Rennen eine intensive Schrecksekunde gehabt, als zwei Fahrer beim Start vor mir kollidiert sind, ich rechts und links eingekesselt war und vor mir ein Fahrer auf der Strecke lag. Hatte großes Glück, dass ich ausweichen konnte und mir keiner ins Heck gedonnert ist. War sehr knapp. Beim Neustart war die Birne nicht frei und ich hab von P8 aus 4 oder 5 Positionen verloren. Im Laufe des Rennens einige überholt und immerhin eine 2:15.0 gefahren.0151-220415-B-029_151.thumb.jpg.4e1947d7255899c9e43d3b1362227d2e.jpg

Für Sonntag einen Vorderreifen organisiert, der für die niedrigen Temperaturen besser passt und schon kam das Gefühl für das Vorderrad zurück. Beim Start von P9 aus ein kleines Problem mit der Kupplung gehabt und deshalb mittelgut gestartet. In Kurve 1 wieder viel zu zaghaft. Bin wohl auf P12 oder noch weiter zurückgefallen. Dann in Kurve 10 zwei Motorräder vor mir einer gestürzt und der vor mir musste aufrichten, ich dann auch. Dadurch den Anschluss ans Feld verloren. Mit jeder Runde weiter vorgekämpft und in der letzten Runde noch auf P7 gefahren und mit einer 2:12.9 das wahre Potenzial angedeutet. 

0283-220415-B-020_283.thumb.jpg.5e0b5331e3a36df400b724f0c9d0f51e.jpg

Sprich: Den Fehler vom Freitag und die miesen Starts bzw. das zu zaghafte Reinhalten in Kurve 1 gilt es in Zukunft besser zu machen. Ansonsten passt alles. Aber das Niveau ist hoch. Podestplätze werden nicht einfach, bleiben aber das Ziel 🙂

0283-220415-B-005_283.thumb.jpg.2f3c495773e8ba87107e9515a7cef47a.jpg

 

Link zu diesem Kommentar
Am 25.4.2022 um 08:29 schrieb Heijopai:

ich hab auch noch ein paar Impressionen aus Brünn, jedoch aus dem hinteren Teil des Fahrerfeldes...

Aber Saisonziel im 1. Event erreicht. 2x in die Punkte gefahren (party)

 

Brünn1.jpeg

Brünn2.jpeg

Hey Racer! Stand vor deinem Zelt, wusste aber nicht, dass du auch hier bist 🙂 Beim nächsten Mal können wir die Begrüßung nachholen 🙂 Hat mir sehr gut gefallen mit dem Gelb! 

 

Link zu diesem Kommentar

Was für Zeiten sollte man den mindestens fahren in Brünn oder OSL, um in der Kilo Klasse keine Gefahr für andere darzustellen?

Darf man überhaupt mit einer V4S mit 1100 Kubik mitmachen oder ist das auf 1000 reglementiert?

Und was kostet die ganze Saison?

Tendenziell bin ich eh zu langsam und hätte niemals Zeit ne ganze Saison mitzumachen aber rein von Interesse her

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb SUPERSAEB283:

Hey Racer! Stand vor deinem Zelt, wusste aber nicht, dass du auch hier bist 🙂 Beim nächsten Mal können wir die Begrüßung nachholen 🙂 Hat mir sehr gut gefallen mit dem Gelb! 

 

Sehr gerne. Das erste Bier (sofern du sowas trinkst) geht auf mich :::::;) 

vor 16 Minuten schrieb turbostef:

Was für Zeiten sollte man den mindestens fahren in Brünn oder OSL, um in der Kilo Klasse keine Gefahr für andere darzustellen?

Darf man überhaupt mit einer V4S mit 1100 Kubik mitmachen oder ist das auf 1000 reglementiert?

Und was kostet die ganze Saison?

Tendenziell bin ich eh zu langsam und hätte niemals Zeit ne ganze Saison mitzumachen aber rein von Interesse her

Also der Häfner fährt auch die normale V4 in der 1000er Klasse. Mit seiner 1299 ist er auch mal ein Rennen gefahren letztes Jahr, nachdem er seine V4 weggeworfen hat.

Um nicht letzter zu werden, musst du in Brünn unter 2:20 fahren. Das hintere Drittel lag so bei 2:14-2:16

Kostentechnisch ist das schwer zu greifen. sind halt 6 Events. Mit Gebühr, Reifen, Reisekosten und Sprit liegst du bestimmt bei über 1000 € pro Event. Wenn du dann noch Instruktion, Ersatzteile usw. rechnest, dann liegst du bei den 1000ern bestimmt bei über 10.000 € pro Saison. Wenn du jedes Event fährst...

 

EDIT: Ach und du musst dich bei den 1000ern 1 Jahr im Voraus anmelden. Dieses Jahr sind es über 50 gemeldete Fahrer und 30 Leute oder so waren auf der Warteliste.

Völlig verrückt....

Bearbeitet von Heijopai
Link zu diesem Kommentar

Also das Niveau ist nochmal gestiegen würde ich sagen. Hier die aktuellen Ergebnisse aus Brünn. Bis P8 fährt unter 2:10, die ersten drei eine 2:06...puh

https://www.german-moto-masters.de/wp-content/uploads/2022/04/Ergebnis-Rennen-2-GMM-1000.pdf

Oschersleben letztes Jahr ist Tim Böhme ja auch eine 1:29 mittlerweile gefahren in seinem Wohnzimmer.

Ich glaube tatsächlich dass die Kosten noch zu niedrig abgeschätzt sind...zumindest wenn du alles dazu rechnest was du wirklich brauchst inkl. An-/Abfahrt etc.
Aber natürlich kommt es hier auch drauf an, wie viel Reifen spendierst du etc. Willst du vorn mitspielen musst du in der 1000er Klasse richtig Geld in die Hand nehmen. Da kommen dann halt zum Quali oder Rennen auch immer neue Reifen drauf etc.
Ich hätte da aber ehrlich gesagt auch richtig Bock drauf für nächstes Jahr...Problem wird nur sein da rein zu kommen.

Aber ich finds schon mal ziemlich geil, dass 2 Leute ausm Forum bei den 750er mitmischen 🙂
Damit ist es jetzt schon mal Pflicht hier einen Bericht nach jedem Lauf zu sehen! :)

 

Link zu diesem Kommentar

Von 2.10 in Brünn bin ich soweit weg wie die Erde vom Mond 😂😂😂

es wäre mir egal wenn ich Letzter würde aber ich will auch keinen auf den Sack gehen 😂😂😂

ich peile jetzt mal in Brünn Ende Mai 2.18 an und hoffe irgendwann mal eine 2.15 zu packen. Das dürfte dann aber immer noch nicht reichen 😂😂😂

Regelmäßige Berichte sind ausdrücklich erwünscht 👍

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb JoJo12:

Für eine "Hobby"-Veranstaltung wird da mittlerweile echt brutal viel Geld verbrannt und gefühlt sind manche besser ausgestattet als ein IDM-Team. 

Frage mich warum dann nicht direkt IDM gefahren wird? Niveau ist dort doch nochmal ne andere Hausnummer, allein wenn man sich die Zeiten vom Twin Cup ansieht.

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb Sonnenritter:

Frage mich warum dann nicht direkt IDM gefahren wird? Niveau ist dort doch nochmal ne andere Hausnummer, allein wenn man sich die Zeiten vom Twin Cup ansieht.

IDM geht nur mit bestimmten Mopeds...und und und

 

 

Das mit dem Geld geht schon ein paar Jahre so.

 

Wenn bei ner Hobbyveranstalting 2x Barnie Duc aus dem LKW geschoben wird.......

...........

 

Kann man nur beglückwünschen.

 

 

M.

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Minuten schrieb UXO:

IDM geht nur mit bestimmten Mopeds...und und und

das mit dem Geld geht schon ein paar Jahre so.

Wenn bei ner Hobbyveranstalting 2x Barnie Duc aus dem LKW geschoben wird.......

...........

Kann man nur beglückwünschen.

Unstrittig,

was manche auffahren auf Events ist einfach nur Geiteskrank, wobei ich mich Frage ob manchmal richtiges Coaching nicht mehr bringen würde als 80k in die Bude zu ballern. Aber sei jedem gegönnt, ich würde es genauso machen wenn ich könnte 😀

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb Sonnenritter:

Frage mich warum dann nicht direkt IDM gefahren wird? Niveau ist dort doch nochmal ne andere Hausnummer, allein wenn man sich die Zeiten vom Twin Cup ansieht.

Niveau von den Zeiten her ist natürlich nochmal drüber. Aber UXO hat da schon recht. Die meisten sind auch Ü40. Glaube da wird es schwierig mit IDM. 😄

Und auch ich würde es genauso machen, wenn ich es könnte. 

Link zu diesem Kommentar

Posen halt. Ist wie an Karfreitag am Nürburgring, alle packen ihre Ferraris und Rambos aus und nur 1% weiß, wie man richtig schnell damit um die Ecke kommt.

Andererseits, ist auch mal lecker nur die Fahrzeuge/Motorräder zu sehen. Ich würde heulen, wenn meine Mags Kratzer kriegen.

MfG

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Minuten schrieb Optikman:

Posen halt. Ist wie an Karfreitag am Nürburgring, alle packen ihre Ferraris und Rambos aus und nur 1% weiß, wie man richtig schnell damit um die Ecke kommt.

Andererseits, ist auch mal lecker nur die Fahrzeuge/Motorräder zu sehen. Ich würde heulen, wenn meine Mags Kratzer kriegen.

MfG

Ich würde mit meiner Duc auch gerne auf die Renne. Aber wenn mich wieder so ein Vollidiot abräumt und die Kiste mit Totalschaden im Kies landet hab ich ne Mordanklage am Hals... Ne
Bei meiner Ringschlampe ist es wenns passiert zwar auch beschissen aber dafür tuts dann im Geldbeutel nicht so weh.

Link zu diesem Kommentar

Also mit 10.000 Euro deckt man echt nur die Fixkosten 🤯 Anmeldung sind pro Event 600-700 Euro (=4.000 Euro). Wer da ernsthaft mitmischen möchte, braucht pro Wochenende mindestens 3 Hinterreifen und 1-2 Vorderreifen, was in Summe etwa 800 Euro heißt (=4.800 Euro). Dann kommen noch Sprit, Anfahrt/Maut, Bremsbeläge, Verschleißteile, Kosten für Reifenwechsel etc. hinzu. Und da ist noch nix kaputt gegangen bzw. man hat noch keine Kosten für Stürze einkalkuliert 🙂 Motorsport ist teuer, aber leider auch sehr geil :D 

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb Dafrange:

Ich würde mit meiner Duc auch gerne auf die Renne. Aber wenn mich wieder so ein Vollidiot abräumt und die Kiste mit Totalschaden im Kies landet hab ich ne Mordanklage am Hals... Ne
Bei meiner Ringschlampe ist es wenns passiert zwar auch beschissen aber dafür tuts dann im Geldbeutel nicht so weh.

Komisches Argument, gehört einfach dazu. Und lieber lass ich mich auf der Renne wegräumen als auf der Straße. Die Karre gehört auf die Renne und sonst nirgendwo hin

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb SUPERSAEB283:

Also mit 10.000 Euro deckt man echt nur die Fixkosten 🤯 Anmeldung sind pro Event 600-700 Euro (=4.000 Euro). Wer da ernsthaft mitmischen möchte, braucht pro Wochenende mindestens 3 Hinterreifen und 1-2 Vorderreifen, was in Summe etwa 800 Euro heißt (=4.800 Euro). Dann kommen noch Sprit, Anfahrt/Maut, Bremsbeläge, Verschleißteile, Kosten für Reifenwechsel etc. hinzu. Und da ist noch nix kaputt gegangen bzw. man hat noch keine Kosten für Stürze einkalkuliert 🙂 Motorsport ist teuer, aber leider auch sehr geil :D 

Das stimmt natürlich aber am Ende des Tages kostet es halt nicht viel mehr als wenn man die gleiche Anzahl an Events einfach nur normale Track Days macht. Tendenziell hat man natürlich etwas weniger Reifen, da man nicht vor jedem Quali, Rennen usw. neue Reifen aufzieht.

Aber bei den Events bei denen ich fahre, fahre ich ja die Fun Rennen auch mit (wenn ich darf :D )

Insofern kann man also einfach sagen, Renne fahren ist per se teuer. Und wenn man noch halbwegs professionell fährt, dann kostet es nochmals mehr.

Aber wieder Back to topic.

 

Ich freue mich auf weitere spannende Berichte vom German Moto Masters!

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Sonnenritter:

Komisches Argument, gehört einfach dazu. Und lieber lass ich mich auf der Renne wegräumen als auf der Straße. Die Karre gehört auf die Renne und sonst nirgendwo hin

Renne = Haftungsausschluss

Straße = Vollkaskoversicherung

Ich lasse mich lieber garnicht wegräumen :D

Aber ja wenn dann auf Renne.

Link zu diesem Kommentar
vor 36 Minuten schrieb Dafrange:

Renne = Haftungsausschluss

Straße = Vollkaskoversicherung

Ich lasse mich lieber garnicht wegräumen :D

Aber ja wenn dann auf Renne.

Kann man so pauschal nicht sagen. Die Versicherungen decken teilweise sogar Events mit Zeitnahme ab. Das Wort Rennen darf dann natürlich nicht fallen.

D4Y war deswegen in der Vergangenheit beliebt, da keine Zeitnahme und damit Vollkasko relativ safe funtkioniert hat. Laut meinem Versicherungsfuzzi ist das aber nicht mehr komplettes Ausschlußkriterium, wenn eine Zeitnahme besteht mit dem Zweck der homogenisierung der Gruppen.

Link zu diesem Kommentar

...eine Saison VLM im Cup Cayman liegt bei 130.000€ + 2 x Selbstbeteiligung von je 17.500€/crash ausser man Crasht öfter... KTM XBow GT4 ca. 180-200.000

Und dann teilt man sich 1 Fahrzeug mit 3 Fahrer. ob man zum fahren kommt (Wetter - technischer Defekt - Crash) ist nicht garantiert. Da ist Mopped noch human von den Kosten her wenn man an Rennen teilnehmen möchte.

Das schlimme ist, das man als Hobby Fahrer automatisch immer weiter aufrüstet. Erst die 08/15 reifenwärmer, dann die Thermal/KLS... 2. Satz Carbonfelgen ... Boxenausstattung wird immer umfangreicher. Neben der Einsatz HP4 race steht ne Ersatz HP4 race... passiert alles so automatisch. Da finde ich so manchmal back to the roots schon cool. 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Minuten schrieb Sonnenritter:

Wie versichere ich ein nicht Straßenzugelassenes Fahrzeug für die Rennstrecke?

Es gibt passende Anbieter. Herbei ist zu prüfen, ob das Fahrzeug zu versichern ist, oder eine TeilnehmerHP Versicherung, insbes. bei einem nicht zugelassenen Fahrzeug, den gewünschten Umfang abdeckt. 

google -> Teilnehmerhaftpflichtversicherung

Bearbeitet von bu2tler
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!