Zum Inhalt springen

899 wird zu heiß


Empfohlene Beiträge

Moin,

ende letzten Jahres habe ich mir eine kleine 899 gegönnt und bin heute das zweite Mal gefahren. Die 899 hat etwas über 9500 KM gelaufen und macht wahnsinnig viel Spaß. Nur wird sie verdammt heiß. Es dauert ein paar KM und schon leuchtet HI für die Motortemperatur im Instrument auf 🤨.

Ich weiß aber nicht woran es liegt.

Was mir aber Spanisch vorkommt, der Ausgleichsbehälter ist fast randvoll. Ich habe mich erst am Sichtfenster orientiert und weil ich keinen Stand zwischen Min und Max ersehen konnte, habe ich gedacht es würde Kühlflüssigkeit fehlen. Ich habe dann den Schlauch des Ausgleichbehälters abgezogen um per "Schlauchwaage" zu testen ob Flüssigkeit vorhanden ist. Der Behälter ist randvoll, und steht m.E. über Max. Ist da ggf. zu viel Kühlflüssigkeit drin und das ist der Grund, bzw., normal / richtig?

Der Ventialtor springt auch an und regelt die Temperatur im Stand runter, sobal ich wieder losfahre, steigt die Temperatur und nach ein paar Minuten steht wieder HI auf dem Instrument.

Kann ggf. das Thermostat kaputt sein? Wie kann ich das testen ohne es auszubauen?

Ich habe etwas über Luftblasen im Kühlsystem gelesen, habe aber zu wenig Ahnung um zu wissen wie ich die feststellen oder beheben könnte.

Mehr fällt mir auch nicht ein, normal kann das jedenfalls nicht sein.

Es müsste noch Gewährleistung des Händlers vorhanden sein, der leider nicht um die Ecke liegt. Das wäre mein nächster Schritt falls nicht jemand von Euch einen Tip hat.

Ich will faaaaaahren... hmpff...

Viele Grüße

Da Silver

899.jpg

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb DaSilver:

Moin,

ende letzten Jahres habe ich mir eine kleine 899 gegönnt und bin heute das zweite Mal gefahren. Die 899 hat etwas über 9500 KM gelaufen und macht wahnsinnig viel Spaß. Nur wird sie verdammt heiß. Es dauert ein paar KM und schon leuchtet HI für die Motortemperatur im Instrument auf 🤨.

Ich weiß aber nicht woran es liegt.

Was mir aber Spanisch vorkommt, der Ausgleichsbehälter ist fast randvoll. Ich habe mich erst am Sichtfenster orientiert und weil ich keinen Stand zwischen Min und Max ersehen konnte, habe ich gedacht es würde Kühlflüssigkeit fehlen. Ich habe dann den Schlauch des Ausgleichbehälters abgezogen um per "Schlauchwaage" zu testen ob Flüssigkeit vorhanden ist. Der Behälter ist randvoll, und steht m.E. über Max. Ist da ggf. zu viel Kühlflüssigkeit drin und das ist der Grund, bzw., normal / richtig?

Der Ventialtor springt auch an und regelt die Temperatur im Stand runter, sobal ich wieder losfahre, steigt die Temperatur und nach ein paar Minuten steht wieder HI auf dem Instrument.

Kann ggf. das Thermostat kaputt sein? Wie kann ich das testen ohne es auszubauen?

Ich habe etwas über Luftblasen im Kühlsystem gelesen, habe aber zu wenig Ahnung um zu wissen wie ich die feststellen oder beheben könnte.

Mehr fällt mir auch nicht ein, normal kann das jedenfalls nicht sein.

Es müsste noch Gewährleistung des Händlers vorhanden sein, der leider nicht um die Ecke liegt. Das wäre mein nächster Schritt falls nicht jemand von Euch einen Tip hat.

Ich will faaaaaahren... hmpff...

Viele Grüße

Da Silver

Moin,

also auf dem Bild da erkenne ich gar nix. Jedenfalls keinen Flüssigkeitsstand. Aber nehmen wir mal an der ist tatsächlich randvoll.

Leider heißt das erstmal noch gar nichts. Tatsächlich kann der Behälter randvoll sein und im Kühlsystem selbst fast nichts mehr. Um das zu klären musst Du leider soviel Plastik abbauen bis Du an den Kühlerdeckel herankommst. Wenn im Kühler deutlich Flüssigkeit fehlt obwohl der Ausgleichsbehälter voll ist dann hast Du irgendwo ein kleines Leck im Kühlsystem - einen Riß im Kühler, einen losen oder porösen Schlauch, ein Leckstelle im Zylinderkopf (was bei 899-Motoren mitunter vorkommen soll) oder was auch immer.

Der Grund dafür ist dass der Ausgleichsbehälter normalerweise nach dem Kaltstart das sich beim Erwärmen des Motors ausdehnende Kühlmittel aufnehmen soll; kühlt der Motor wieder ab entsteht dann im System ein Unterdruck der wiederum Flüssigkeit aus dem Ausgleichsbehälter zurücksaugt. Hast Du jetzt ein kleines Leck im System dann drückt es zwar beim Erwärmen Flüssigkeit aus dem System in den Ausgleichsbehälter aber beim Abkühlen zieht das System an der Leckstelle Luft anstatt die Flüssigkeit zurückzusaugen. Zum Prüfen müsste man das Kühlsystem abdrücken.

An einen defekten Thermostat glaube ich nicht weil dann wäre der Motor immer heiß nicht nur beim Fahren. Theoretisch vorstellen könnte ich mir noch ein mechanisches Problem an der Wasserpumpe wie ein durchrutschender Rotor das ist aber denke ich eher unwahrscheinlich.

Wenn Du noch Gewährleistung hast kläre das umgehend weil es wenn es blöd kommt eine teure Angelegenheit werden kann.

Kai

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden schrieb DaSilver:

 

899.jpg

Für mich sieht das leer aus und sollte das der Fall sein hatte ich genau das selbe Fehlerbild gehabt. Kann auch einfach nur eine undichte Wasserpumpe sein, also das Flüssigkeit entweicht. Halt mal eine Taschenlampe auf den Behälter, dann siehst du ob er wirklich voll ist oder nicht. 

Link zu diesem Kommentar

Moin,

nachdem ich die Füllstandsanzeige gesehen habe und nicht erkennen konnte, ob überhaupt Flüssigkeit im Behälter ist, war ich ebenfalls davon ausgegangen, dass dieser Leer ist.

Ich habe dann den unteren Schlauch am Ausgleichsbeälter, der nach oben an den Einfüllstutzen des Kühlers geht, am Kühler gelöst und geschaut ob bzw. bis wohin Kühlflüssigkeit im Ausgleichbehälter ist. Ich habe den Schlau nur ein paar cm nach unten gezogen und schon kam mir das Kühlwasser entgegen. Ich habe auch nochmal die Spitze eines Küchentuchs oben in den Ausgleichsbehälter gesteckt, welches sich sofort vollgesogen hat. Der Behälter ist randvoll.

Die Flüssigkeit ist rosa und wahrscheinlich kann man deshalb nichts auf der Füllstandsanzeige erkennen. Das nervt.

@lunchi: Bis wohin muss der Kühler denn gefüllt sein? Also, der Grund meiner Frage zielt mehr auf den Umstand ab, nicht die halbe Front demontieren zu wollen. Ich könnte etwas nachkippen und schauen ob es überläuft, ein Tuch oder ein keines Seil einführen um zu schauen ob etwas drin ist? Geht das? Ist das sinnvoll?

Ich wollte sie nachher mal warmlaufen lassen, in der Garage, und schauen ob die Kühlschläuche warm werden, nachdem das Thermostat geöffnet hat. Einfach testen ob der Kreislauf funktioniert.

Was mir noch einfällt. Nachdem sie gestern heiß geworden ist, bin ich auf einen Parkplatz gefahren und vom Einfüllstutzen kam mir ein wenig weißer (Wasser-)Dampf entgegen. Wahrscheinlich das Überdruckventil im Deckel des Kühlerst oder?

Und letztendlich hast Du recht, ich werde den Händler kontaktieren. Ich weiß zu wenig und solange noch Garantie drauf ist... Trotzem, ich muss mehr über meine 899 wissen und daher... falls noch jemand Tips hat... und sei es... lass bloß die Finger davon 😁... dann gerne 😀

Viele Grüße

Da Silver

 

Link zu diesem Kommentar

@DaSilver :

Zu Deiner Frage: der Kühler selbst muss randvoll sein. Immer. Da sollte kein nennenswertes Luftpolster drin sein.

 Und wenn Du Dir meinen länglichen Text oben durchgelesen hast sollte klar sein das man das nur prüfen kann wenn man tatsächlich den Kühlerdeckel aufmacht. Den Ausgleichsbehälter kannst Du vollkippen bis es oben wieder rausläuft wenn im Kühler was fehlt hilft das nichts.

Kai

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar

Moin,

@lunschiden Text habe ich gelesen und nachdem ich am WE die Seitenverkleidung abgenommen hatte, war auch klar, dass kein Weg daran vorbei führt. Ich bin wirklich dankbar für jeden Hinweis und die lese ich auch.

Gestern habe ich mit dem Händler gesprochen, ich darf meine Kleine jetzt in die nächste Werkstatt bringen um einen Kostenvoranschlag erstellen zu lassen. Die ist nur weiter weg als ich bis gestern dachte, die kleine Werkstatt, die ich mir in meiner Nähe ausgesucht hatte, macht leider keine Ducatis. Und was mir gerade ein wenig Freude nimmt, der Termin ist erst Ende des Monats ;-(

Ich werde also erstmal nicht selbst an der 899 herumbasteln, vielleicht ist es wirklich nur etwas Kleines und ich hätte es selber beheben können, vielleicht aber auch etwas Größeres und ich verschlimmbessere es nur. Ich halte Euch aber gerne auf dem Laufenden.

Jetzt muss ich erstmal schauen wo ich einen hänger herbekomme und wie man das Moped darauf befestigt...

Vielen Dank erstmal für alle Tips uns Hinweise und sorry nochmal für die Frage nach dem WHB, habe nicht nachgedacht.

Viele Grüße
Silver

 

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden schrieb DaSilver:

@Letti : ich hoffe, dass es etwas Kleines ist. Aber die Angst, dass es die Kopfdichtung ist, habe ich auch und da bin ich definitiv raus. Daher geht die Kleine jetzt in die Werkstatt...

Viele Grüße
Silver

hattest du nicht was von Gewährleistung geschrieben? Würde ich zumindest mal probieren, wenn das Moped beim Händler gekauft wurde... 

Link zu diesem Kommentar

Japp, es gibt eine Gewährleistung. Ich habe mit dem Händler gesprochen, bei welchem ich die 899 gekauft habe. Die sitzen in Aachen, ich komme aus dem Raum Dortmund und der Händler hat mir angeboten die 899 zu einer Werkstatt in meiner Nähe zu bringen, Ducati Bochum, um dort ein Kostenvoranschlag zu erstellen. Ich gehe davon aus, dass wenn es etwas Kleines ist, kann ich die Maschine vielleicht in der Werkstatt instand setzen lassen und wenn nicht, dann gehts sie wahrscheinlich zur Reperatur zurück nach Aachen. Letztendlich ist das alles besser als wenn ich da selber rumpfusche, nur habe ich erst Ende des Monats einen Termin und wenn ich mir das Wetter gerade ansehe, tut das schon ein klein wenig weh... und neugierig wäre ich auch gewesen, Kanzel abnehmen und in den Kühler gucken...

Das ist der aktuelle Stand...

Gruß
Da Silver

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb Letti:

du kannst auch den schlauch des ausgleichsbehälters abziehen der zum kühlerdeckel geht und über diesen mit einer spritze füllen.

aber ich denke deine kopfdichtung hat einen weg.

Nein das geht nicht weil im Kühlerdeckel ein Ventil ist welches das verhindert.

Du müsstest mit der Spritze soviel Druck aufbauen bis das Ventil aufgedrückt wird und dann hast Du das Problem das die Luft im Kühler (wenn welche drin ist) nicht weg kann daher bekommt man so den Kühler nicht gefüllt. Der Deckel muss auf.

Kai

Link zu diesem Kommentar
Geschrieben (bearbeitet)

Moin, ich werde auf jeden Fall berichten 😉

Gestern hat es mich aber trotzdem gereizt, einfach nur mal gucken 🙂 ... aber japp, ich gebe lunchi vollkommen recht, die Kanzel muss ab. OK, ich habe im Internet schon ein paar Dinge wie: einen Schlauch oben in den Kühler reinhalten, dafür müsste ich die Kanzel aber wieder biegen und hinterher habe ich zwei Teile in der Hand. Daher setze ich mich jetzt gand geduldig hin und... japp, geduldig 😉

Kommt eigentlich jemand hier aus dem Raum Dortmund / Unna und kann mir sagen zu welcher Werkstatt er fährt, bzw. er empfehlen kann?

Viele Grüße
Silver

Bearbeitet von DaSilver
Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb DaSilver:

Moin, ich werde auf jeden Fall berichten 😉

Gestern hat es mich aber trotzdem gereizt, einfach nur mal gucken 🙂 ... aber japp, ich gebe lunchi vollkommen recht, die Kanzel muss ab. OK, ich habe im Internet schon ein paar Dinge wie: einen Schlauch oben in den Kühler reinhalten, dafür müsste ich die Kanzel aber wieder biegen und hinterher habe ich zwei Teile in der Hand. Daher setze ich mich jetzt gand geduldig hin und... japp, geduldig 😉

Kommt eigentlich jemand hier aus dem Raum Dortmund / Unna und kann mir sagen zu welcher Werkstatt er fährt, bzw. er empfehlen kann?

Viele Grüße
Silver

Bau die Kanzel doch eben ab. Ist doch kein großer Aufwand.

Link zu diesem Kommentar
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Stunden schrieb Fop86:

Bau die Kanzel doch eben ab. Ist doch kein großer Aufwand.

... genau das steht am WE auf dem Plan. Fahren kann ich eh nicht, daher kann ich wenigstens mal gucken 😉

... bzw. ich werde mal versuchen, ob ich die Kanzel so einfach demontieren kann ohne etwas kaputt zu machen.

Bearbeitet von DaSilver
Link zu diesem Kommentar

Moin zusammen,

ich habe gestern mal nachschauen können und bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll.

Der Kühler ist leer, jedenfalls soweit ich das sehen kann. Das Ausdehungsgefäß ist aber voll.

Und am Decke klebt irgendetwas, was schon ziemlich fest geworden ist.

Ich könnte jetzt einfach etwas Kühlflüssigkeit nachfüllen/einfüllen und eine Runde fahren, weiß aber nicht was das Problem ist und ob ich es ggf. verschlimmbessere. Bin gerade ein wenig geknickt und werde aber warten müssen, was die Fachwerkstatt sagt, Ende des Monats ;-(

Viele Grüße
Da Silver

PXL_20220508_155106030.jpg

PXL_20220508_155042176.jpg

Link zu diesem Kommentar

Ja, wobei Ich noch immer hoffe, dass es nicht die Zylinderkopfdichtung ist.

Ich weiß aber auch nicht, was es sonst noch sein könnte. Die Schläuche sitzen alle drauf, die habe ich kontrolliert.

Das einzige was ich nicht geprüft habe, zumindest von den Dingen an die ich so ohne Weiteres dran kam, war die Ablassschraube am Kühler. Ich meine mich jedenfalls zu errinnern, dass es da eine gibt.

Link zu diesem Kommentar

Links unten.
Meine kleine Weiße hat gerade (26 tkm) ne neue Kopfdichtung am Stehenden bekommen.
Am SA darf ich  die Anbauteile montieren & dann habe ich sie bald wieder 🤩🤩🤩🤩

Wünsche Dir alles Gute & nen Schrauber, der macht,!was notwendig ist & fair abrechnet💪

Bearbeitet von Bodiwan
Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb DaSilver:

Ja, wobei Ich noch immer hoffe, dass es nicht die Zylinderkopfdichtung ist.

Ich weiß aber auch nicht, was es sonst noch sein könnte. Die Schläuche sitzen alle drauf, die habe ich kontrolliert.

...

Wünsch Dir das nicht. Es soll nämlich schon 899 mit wegen Porosität im Aluguss undichten Köpfen gegeben haben. Das wäre dann ein neuer Kopf, Katsching! 🤑

Ansonsten genau was ich vermutet habe. Es gibt eine Leckstelle im Kühlsystem und zwar vermutlich mit Verbindung zum Ölsystem oder zum Verbrennungsraum. Also schon sehr wahrscheinlich die Kopfdichtung.

Kai

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar

OK, bin gespannt was der Händler sagt, wenn es richtig teuer wird 🙄

Mittlerweile hoffe ich nur noch darauf, dass ich den Schaden in meiner Ducati Werkstatt reparieren lassen kann und der Händler, weil Gewährleistung, die Kosten übernimmt.

Gestern habe ich einen Trailer gemietet und in 2,5 Wochen bringe ich sie dann in die Werkstatt.

Ich halte Euch auf dem Laufenden, lese in der Zwischenzeit fleißig hier im Forum und hoffe mal, dass ich nicht zu nervös werde 😁

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Sooooo, am letzten Samstag habe ich meine 899 zu Ducati nach Bochum gebracht und die waren da sehr nett und freundlich, ich habe mich dort gut aufgehoben gefühlt.

Am Montag kam dann der erste Anruf mit der Diagnose. Das Kühlsystem ist dicht. Aber der Deckel vom Kühler war stark verdreckt, der Ausgleichbehälter randvoll und im Kühler selber fehlte knapp ein Liter Flüssigkeit. Der Deckel wurde gereinigt und Kühlflüssigkeit aufgefüllt und das System getestet. Jetzt ist alles so wie es sein sollte und darüber freue ich mich gerade.

Woran es jetzt genau gelegen hat, ob es Luft im System war oder der verdreckte Deckel, dessen Ablagerungen vielleicht die Verbindung zum Ausgleichsbehälter zugesetzt haben, weiß ich leider nicht.

Jedenfalls bin ich froh, dass es nichts aufwändiges war und ich meine 899 die Tage wieder abholen darf 🙂

Und an dieser Stelle, vielen Dank erstmal für die vielen Hinweise 😉

Viele Grüße
Silver

 

Link zu diesem Kommentar

Moin,

weiter oben habe ich ein Bild von dem Deckel gepostet. Matschig war das Zeug nicht.

In der Werkstatt hat man aber getestet, ob Kühlflüssigkeit im Öl bzw. umgekehrt ist, hat man mir bei dem Diagnosegespräch gesagt. Und da war alles in Ordnung. Nur halt zu wenig Kühlflüssigkeit im Kühler und der verdreckte Deckel. Und halt viel zu viel Kühlflüssigkeit im Ausgleichsbehälter.

Aber die Frage, warum der Deckel verdreckt ist, ist berechtigt, nur weiß ich es nicht, Ducati leider auch nicht.

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb DaSilver:

Moin,

weiter oben habe ich ein Bild von dem Deckel gepostet. Matschig war das Zeug nicht.

In der Werkstatt hat man aber getestet, ob Kühlflüssigkeit im Öl bzw. umgekehrt ist, hat man mir bei dem Diagnosegespräch gesagt. Und da war alles in Ordnung. Nur halt zu wenig Kühlflüssigkeit im Kühler und der verdreckte Deckel. Und halt viel zu viel Kühlflüssigkeit im Ausgleichsbehälter.

Aber die Frage, warum der Deckel verdreckt ist, ist berechtigt, nur weiß ich es nicht, Ducati leider auch nicht.

Egal, Hauptsache die Schöne läuft wieder 😎

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb Fop86:

Die Frage ist, warum war der Deckel verdreckt? Evtl. Öl im Kühlkreislauf? Das würde dann evtl. doch auf eine defekte Kopfdichtung hindeuten.

War ein matschiges braunes Zeug am Deckel? 

Das kann passieren wenn man aus Kostengründen Gülle statt Kühlflüssigkeit einfüllt!!!

Bin dann mal vorsichtshalber wech!

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Desmo Topschi:

Das kann passieren wenn man aus Kostengründen Gülle statt Kühlflüssigkeit einfüllt!!!

Bin dann mal vorsichtshalber wech!

Ah ok, wusste nicht, dass das auch eine Option ist! 🤣😉

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Stunden schrieb Sonnenritter:

Hättest du alles für Lau selbst erledigen können

Stimmt, und gestern habe ich mich ein wenig geärgert, dass ich vor ein paar Wochen nicht selbst ein wenig Kühlflüssigkeit aufgefüllt habe.

Aber wenn es dann doch die ZKD gewesen wäre und ich das Problem verschlimmbessert hätte, dann hätte ich nicht gewusst, wie es mit der Gewährleistung aussieht und hätte die Kosten, die jetzt der Händler getragen hat, selber tragen müssen.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass die kleine wieder fährt und ich am Wochenende eine kleine Runde drehen kann 😉

Wünsche Euch allen ein super Wetter und viel Spaß am verängerten Wochenende 😉

Silver

Link zu diesem Kommentar
Am 2.6.2022 um 09:17 schrieb bob748:

Ducati hat vor ein paar Jahren die kühlflüssigkeit gewechselt. Von shell zu agip. Weil es probleme gab. Frag mal beim Händler nach. Nicht das da irgendwelche Dichtungen gelitten haben.

Hmmm, versuche ich zu klären. Danke für den Hinweis. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!