Zum Inhalt springen

Reifen für die Rennstrecke


Empfohlene Beiträge

Eigentlich wollte ich mir wieder den Bridgestone Slick V02 in der Soft Variante für die Rennstrecke aufziehen.

Aber, der Reifen ist nicht zu bekommen (oder nur zu völlig überhöhten Preisen).

Was könnt ihr als Alternative empfehlen???

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. 😎

Schöne Grüße Karsten

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...
Am 12.5.2022 um 15:53 schrieb kaotti:

Eigentlich wollte ich mir wieder den Bridgestone Slick V02 in der Soft Variante für die Rennstrecke aufziehen.

Aber, der Reifen ist nicht zu bekommen (oder nur zu völlig überhöhten Preisen).

Was könnt ihr als Alternative empfehlen???

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. 😎

Schöne Grüße Karsten

Ich würde mich hier mal anschließen, Preise gehen leider gerade echt gar nicht. Der Kingstyre, sorry kommt für mich nicht in Frage (meine Persönliche Einstellung). Pirelli ist leider von der Haltbarkeit auch raus. Was ist denn noch eine gute Lösung? Oder hat jemand eine Seite wo man den Bridgestone für nen guten Preis bekommt?

Link zu diesem Kommentar
vor 31 Minuten schrieb sidneyyy:

Ich würde mich hier mal anschließen, Preise gehen leider gerade echt gar nicht. Der Kingstyre, sorry kommt für mich nicht in Frage (meine Persönliche Einstellung). Pirelli ist leider von der Haltbarkeit auch raus. Was ist denn noch eine gute Lösung? Oder hat jemand eine Seite wo man den Bridgestone für nen guten Preis bekommt?

War gerade in Assen und dort konnte man den V02 noch kaufen. Das scheint momentan bei vielen Anbietern so zu sein. Allerdings waren die Reifen am zweiten Tag gegen Mittag komplett ausverkauft. Am besten also direkt am ersten Tag kaufen. 

Link zu diesem Kommentar

Den Bridgestone Slick V02 3LC S/M wollte ich eigentlich auch, konnte ihn aber auch nicht bekommen. Ich habe danneinen Pirelli Diablo Superbike SC1 vorne und hinten montiert. Der Hinterreifen ist jetz komplett am Ende und hat 611 km gehalten. Jetzt kommt hinten ein Pirelli Diablo Superbike SC2 drauf.

Mit den SC1 Pirelli war ich sehr zufrieden, egal ob es kalt oder heiß war. Bis zum Schluß top.

 

Link zu diesem Kommentar

Schaut euch doch auch mal um, was Metzler so an Rennreifen anzubieten hat. Die haben früher auch immer gut funktioniert. Etwa 1s in OSL langsamer als die Pirelli, aber dafür auch haltbarer. 

Heutzutage spricht kaum mehr einer von denen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb kv21:

Den Bridgestone Slick V02 3LC S/M wollte ich eigentlich auch, konnte ihn aber auch nicht bekommen. Ich habe danneinen Pirelli Diablo Superbike SC1 vorne und hinten montiert. Der Hinterreifen ist jetz komplett am Ende und hat 611 km gehalten. Jetzt kommt hinten ein Pirelli Diablo Superbike SC2 drauf.

Mit den SC1 Pirelli war ich sehr zufrieden, egal ob es kalt oder heiß war. Bis zum Schluß top.

 

Beim Pirelli soll es halt oft so sein, wenn er nicht optimale Bedingungen hat aufreißt, nicht das richtige Temperaturfenster, der Reifendruck nicht passt usw... ob das stimmt weiß ich auch nicht aber werde ihn dann wohl doch mal versuchen.

Link zu diesem Kommentar

Mit den Pirelli SC1 waren es 5 1/2 Tage auf der Rennstrecken. 611 km Laufleistung. Da geht doch wie ich finde.
Auf meiner Homepage unter Motorrad/Ring2021  Ring2021 kannst du nachlesen wie die Bedingungen so waren. Heuer am 2.5.2022 war es recht kalt und am 16.5.2022 war es warm.Da konnten wir aber nur nur 8 Runden fahren, dann wurde die Strecke gesperrt.

Ich teste also jetzt den SC2 am Hinterrad. Den montiere ich heute.😁

Saluti Karl

 

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

So, meine Erfahrung mit den Metzler TD Slicks. (Hatte vorher den Bridgestone V02 in der Softmischung vorne und hinten drauf)

Oschersleben am 30.05. und 31.05. Montags, Trocken bis 15°C und Dienstags Trocken bis 20°C.

Bei dem kalten Wetter am Montag und neuen Reifen war der Grip bis unten hervorragend.

Keine Rutscher und ich konnte meine Bestzeit auf 1.41,7 min (von 1.42,7 min) verbessern. 

Am 2. Tag wurde es etwas wärmer. Trotzdem hatte ich weiter ein sehr gutes Gefühl.

Der Vorderradreifen ließ weiter beste Zeiten zu und, trotz um 2cm erhöhter Fußrastenanlage

konnte ich ohne Probleme solche Schräglagen fahren, so dass die Fußrasten wieder Bodenkontakt hatte.

Der Hinterradreifen, kam aber so langsam an seine Grenzen. D.h., ich hatte keine großen Rutscher

und es fühlte sich auch sehr sicher an. Aber beim Rausbescheinigen hat die Traktionskontroll- oder Slidekontroll-Leuchte 

nicht nur ab und zu aufgeleuchtet, sondern war mehr oder weniger ein Dauerleuchten.

Ich glaube das hing mit dem wärmeren Wetter, dem nicht mehr ganz neuen Reifen und der doch sehr starken Leistung der V4S zusammen.

Trotzdem konnte ich meine Bestzeit noch auf 1.41,5 (Wow 0,2 sek) verbessern.

Wahrscheinlich hätte ich mit dem Bridgestone V02 noch ein bisschen mehr rausholen können.

So war ich aber froh, für einen bezahlbaren Preis, ein paar gute Reifen gehabt zu haben.

Für 35°C im Schatten sind die Reifen auf unserem Moped aber wohl nicht so geeignet.

Gesamte Distanz in den 2 Tagen, 390 km. Den Vorderradreifen werde ich definitiv weiter benutzten,

der Hinterradreifen ist noch fahrbar, aber das mache ich von dem Wetter abhängig.

Salü Karsten

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!