Zum Inhalt springen

Linie Mugello - Welche ist richtig?


turbostef

Empfohlene Beiträge

Ich lade gerade die Videos hoch, die der Instruktor in Mugello von mir gemacht hat.

Ich denke Turn 2 und 4 habe ich viel zu früh eingelenkt, weswegen auch der Ausgang für Turn 3 und 5 nicht gepasst hat. Man sieht auch, wie ich da gigantisch viel Zeit verliere auf den Instruktor

Und dann habe ich bei YT ein Video von Marvin Fritz gesehen, wo er 1:55 fährt

und da m.E. viel zu früh einlenkt. Er gleicht das wohl dadurch aus, dass er erheblich schneller umlegt aber die Linie ist trotzdem komisch finde ich

Auch in der Casanova (0:50) landet er am Ausgang viel zu weit links m.E. nach aber er legt wieder brutal schnell um, so dass er die Savelli dann doch noch gut nimmt

Turn 10 (1:10) erneut vieeeeel zu weit links rausgekommen. Dass der den Ausgang der daruffolgenden links überhaupt noch hinbekommt ist fast ein Wunder

Correntaio fährt er fast wie mit einer 600er

 

Er gleicht m.E. die "falsche" Linie durch extrem schnelles umlegen aus (Alternative 1) oder seine Linie ist die "richtige" (Alternative 2)

 

Das Gegenteil ist dieser unbekannte Herr auf seiner V4 Speciale (nur 2:00)

 

 

Der fährt alles im 3. Gang bis auf die Biondetti

Ansonsten Automatikmotorrad

Seine Linie ist irgendwie näher dran an dem was mir der Instruktor erzählt

Eigentlich ist das relativ unspektakulär bis auf die Tatsache, dass der Typ die TC brutal ausnutzt. In jeder Kurve blinkt es bereits im Scheitelpunkt und das teilweise Sekundenlang.

Der vertraut seiner Elektronik blind

 

Meine Videos folgen demnächst

 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb turbostef:

 

Hier mal der erste Turn. Der war noch langsamer als der zweite :D

 

 

 

 

Also ich bin noch nie richtig Rennstrecke gefahren und kann sein, dass das hier jetzt absoluter Bullshit ist. 

Mir kommt es so vor als würdest du nicht nur relativ langsam umlegen können, sondern auch recht langsam deine Schräglage aufbauen. Schaut so aus als würde dein Bike nur gerade fahren wollen und du müsstest extrem arbeiten, um in Schräglage zu kommen. Noch extremer legst du dann um, dass sieht fast wie Zeitlupe aus. 
Wie sieht es denn mit deiner Wahrnehmung aus, hast du ein ähnliches Gefühl? 

Ich habe spontan das Video hier im Kopf gehabt, wo die Linie schön nochmal erklärt wird: 

 

Bearbeitet von Skrillex1327
Link zu diesem Kommentar
vor 15 Minuten schrieb Skrillex1327:

Also ich bin noch nie richtig Rennstrecke gefahren und kann sein, dass das hier jetzt absoluter Bullshit ist. 

Mir kommt es so vor als würdest du nicht nur relativ langsam umlegen können, sondern auch recht langsam deine Schräglage aufbauen. Schaut so aus als würde dein Bike nur gerade fahren wollen und du müsstest extrem arbeiten, um in Schräglage zu kommen. Noch extremer legst du dann um, dass sieht fast wie Zeitlupe aus. 
Wie sieht es denn mit deiner Wahrnehmung aus, hast du ein ähnliches Gefühl? 

Ich habe spontan das Video hier im Kopf gehabt, wo die Linie schön nochmal erklärt wird: 

 

Das siehst du absolut richtig. Das umlegen läuft bei mir viel zu langsam ab. Das ist mir schon oft aufgefallen in meinen videos

das passiert immer dann, wenn ich mich nicht 100% wohl fühle auf dem Moped

sei es zu heiss, Sitz, ergonomie usw

Mit Sicherheit auch fahrerische Defizite

Jürgen Fuchs sagte mir auch, dass ich mehr Lenkimpuls geben soll 

und am Ende ist es einfach nur die fehlende Fitness 😂

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Sonnenritter:

Macht langsam, dieses idiotische 0-1 Gas geben kostet mehrere Zehntel weil die Elektronik permanent Leistung kappt. Lässt sich mit einem I2M sehr gut auslesen.

Bei einem Trecker wie der 1299 stimmt das. Die Regeleingriffe bei der 1299 sind nicht mit der Regelung der V4 vergleichbar. Die 1299 kappt z.T. sehr rigoros.

Bei der V4 ist das nicht so. Und die Regelung der V4 wurde von MY18 zu MY20 zu MY22 immer weiter verfeinert, so dass z.T. sogar geregelt wird, eine Anzeige darüber jedoch erst bei einem Eingreifen über einen Schwellwert hinaus angezeigt wird.

Yamaha hat das bei der R1 so weit getrieben, dass bei entsprechender Einstellung das VR den Boden nicht verlässt. Eine Regelung ist dabei nicht zu merken! Und langsamer macht der Verzicht auf Wheelies auf der Renne auch nicht.

 

Link zu diesem Kommentar

Wie viel Grad Schräglage fährst du denn? Hast du mal die Werte ausgelesen?

An Deiner Stelle würde ich mich mal für 1! Verbesserungsprozess entscheiden, nicht alles gleich auf einmal. Das funktioniert so nicht. Du musst einzelne Prozesse ins Unterbewusstsein bekommen und dann an dem Gesamtprozess arbeiten - die einzelne Schritte hintereinander zu bekommen.

Dein größtes Thema ist wie du auf dem Bike sitzt und damit arbeitest - m.M. (muss nicht Recht haben). So wird das nichts, Arme immer komplett ausgestreckt, Oberkörper zu hoch, in Schräglage zu wenig neben dem Bike (du wirst irgendwann stürzen weil du versuchen wirst das mit Schräglage zu kompensieren).
Hab den Eindruck du denkst immer du rutschst gleich oder dein Bike fällt um so verhalten du da einlenkst. 🤔
 

Die Linie ist m.M. nach deine kleinste Bausstelle oder habt ihr da extra so langsam gemacht wegen der Linie? Kümmere Dich lieber zuerst an den Abgleich Kopf->Wirklichkeit.

Dein Motorrad ist für mehr Aggression ausgelegt, daher denkst du es funktioniert nicht.

Bearbeitet von t_s_o
Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb t_s_o:

Dein größtes Thema ist wie du auf dem Bike sitzt und damit arbeitest - m.M. (muss nicht Recht haben). So wird das nichts, Arme immer komplett ausgestreckt, Oberkörper zu hoch, in Schräglage zu wenig neben dem Bike (du wirst irgendwann stürzen weil du versuchen wirst das mit Schräglage zu kompensieren).

Darum fährt er den Big Size, hab das mit @turbostefauch schon diskutiert dass er fehlendes Hangoff nicht mit dem Reifen kompensieren kann, auch der Bigsize hört irgendwann auf.

Viel pitbiken sollte hier eigentlich zum Erfolg führen, da geht's nur über Körperhaltung sonst liegst du auf der Schnauze.

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb Sonnenritter:

Darum fährt er den Big Size, hab das mit @turbostefauch schon diskutiert dass er fehlendes Hangoff nicht mit dem Reifen kompensieren kann, auch der Bigsize hört irgendwann auf.

Viel pitbiken sollte hier eigentlich zum Erfolg führen, da geht's nur über Körperhaltung sonst liegst du auf der Schnauze.

Sorry, aber das sind doch keine 45Grad, da ist das Thema Big Size ja noch weit weg.
 

In meiner Datenauswertung vom Pan konnte ich sehen, dass ich jede Kurve mit 47-48Grad fahre. 1. es ist gut das ich das Thema konstant halte, 2. sehe es ist noch Luft nach oben. Jedoch komme ich wegen meinem Kniewinkel (Thema ist ja bekannt) mit meinen Stiefeln auf den Asphalt. Nehme jetzt für Brünn mal die Big Size mit, aber nicht wegen der Grenze der Schräglage, sondern um der Maschine mehr Freiheit an den Rasten zu geben. Bin gespannt ob ich dann automatisch tiefer gehe.

Für meine Körperhaltung hat mir das Resch Training am meisten gebracht. Denn er hat mir den Ablauf der Körperhaltung einmal richtig erklärt (sehe das auch bei MotoGP Fahrern) und einen Tag lang meine Fehler rausgenommen. Und da ging es eben nur um die Körperhaltung. Man kann nicht alles auf einmal angehen, dass funktioniert nicht sondern sorgt nur für noch mehr Fehler.

Wie gesagt, es ist wichtig den Kopf mit der Realität in Einklang zu bekommen, das geht aber nicht mit subjektiven Eindrücken. Ist wie ne Steuerklärung 🤦🏻‍♂️😂

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Minuten schrieb t_s_o:

Sorry, aber das sind doch keine 45Grad, da ist das Thema Big Size ja noch weit weg.
 

In meiner Datenauswertung vom Pan konnte ich sehen, dass ich jede Kurve mit 47-48Grad fahre. 1. es ist gut das ich das Thema konstant halte, 2. sehe es ist noch Luft nach oben. Jedoch komme ich wegen meinem Kniewinkel (Thema ist ja bekannt) mit meinen Stiefeln auf den Asphalt. Nehme jetzt für Brünn mal die Big Size mit, aber nicht wegen der Grenze der Schräglage, sondern um der Maschine mehr Freiheit an den Rasten zu geben. Bin gespannt ob ich dann automatisch tiefer gehe.

Für meine Körperhaltung hat mir das Resch Training am meisten gebracht. Denn er hat mir den Ablauf der Körperhaltung einmal richtig erklärt (sehe das auch bei MotoGP Fahrern) und einen Tag lang meine Fehler rausgenommen. Und da ging es eben nur um die Körperhaltung. Man kann nicht alles auf einmal angehen, dass funktioniert nicht sondern sorgt nur für noch mehr Fehler.

Wie gesagt, es ist wichtig den Kopf mit der Realität in Einklang zu bekommen, das geht aber nicht mit subjektiven Eindrücken. Ist wie ne Steuerklärung 🤦🏻‍♂️😂

Ich hatte in Rijeka deutlich über 55 Grad und auch sonst sagen mir die Instruktoren, dass ich zu viel Schräglage fahre 

insofern bringt der Big Size schon etwas mehr Reserven denke ich 

ausgestreckte arme kompensiere ich wenn ich daran denke. Leider denke ich nicht immer daran 

Resch Hallentraining hatte ich 3 mal und habe da einiges mitgenommen. In Mugello aber wieder in alte Raster verfallen offensichtlich 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb t_s_o:

Konstant?

Weiß ich nicht aber in jedem Turn mindestens ein Mal. 
in Rijeka sind die Kurven aber überhöht deswegen hat man da mehr 

müssten sogar deutlich über 55 Grad gewesen sein 

das Dash zeigt ja nur den Maximalwerte an

zu viel Schräglage hat bisher jeder aber auch wirklich jeder Instruktor gesagt 

das langsame einlenken machen ich immer dann wenn ergonomisch etwas nicht passt

mit der 1299 war das am Ende deutlich zackiger aber immer noch nicht schnell genug

mit der V4 ist das alles Zeitlupe. Werde ich wohl dran arbeiten müssen. Im Alter wird der Kopf halt langsamer 😂

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Monate später...

Ist zwar schon ein älterer Beitrag aber das erinnert mich an meine Erfahrung mit Marvin bei einem Speer Event in Mugello. Bin aus Versehen mit der BMW mal ne 2:05 gefahren und wurde damit in die erste Gruppe versetzt in der auch Marvin trainiert hat, damals war er auch mit 1:55 unterwegs. Seine Linie könnte ich nie fahren, extrem spitz und spät auf der Bremse, nach der Arrabbiata 2 kommt die Scarparia, ich war schon am Einlenken als er noch gerade und voll auf Zug an mir vorbei gefahren ist. Dann beim Beschleunigen in extremer Schräglage wie am Gummi weg gezippt und am Horizont verschwunden. Ich war mir sicher dass wenn ich in der Schräglage vom Erhaltungsgas auch aufziehe dann katapultiert es mich per Highsider bis in den Orbit. Die Profis haben im Grenzbereich eine ganz andere Fahrzeugbeherrschung, die Linie würde mich direkt ins Kiesbett führen.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Eskil Suter sagt zu uns immer: Ihr gebt alle nicht Vollgas. 

Hat er auch recht. Liegt auch daran, dass ich das Mopped nicht rechtzeitig richtig positioniert hab. Bin in der Kurve, in der Rollphase - die eigentlich gar nicht existieren sollte - viel zu schnell. Da verschenke ich meter um mich zu positionieren. Irre wie früh in der Biondetti durchbeschleunigt wird, wenn der Eingang richtig klappt. Noch vor dem 1. Curb links sind die Jungs am Gas...

Die Linie von 1000 PS unterscheidet sich schon von der Eskils. Gerade San Donato - Luco, da ist er aussen auf den Curbs zum anbremsen, um dann spitz einzulenken, Fährt den Kurvenausgang San Donato auch enger. Correntaio als Doppel Apex...

IMG_2195.thumb.jpeg.2d7846367ce777253da663b2585e9a12.jpegIMG_2194.thumb.jpeg.4d98d0c6360b1f387643dc64c5fdad43.jpeg

Link zu diesem Kommentar
Am 17.2.2023 um 11:52 schrieb turbostef:

Ausgangs San Donato hat mir der Instruktor 100 Meter abgenommen. 

Grund: Ich dachte ich gebe Vollgas. Betonung liegt auf „dachte“

da es da steil bergan geht ist das tödlich 

korrekt. bin dort rechts ins Gras. Wusste nicht was los war. Wilde Theorie: zu viel Grip am Hinterrad, zu wenig schlupf. Haben Fahrwerk korrigiert, und dann passte die Linie. Normal denkt man bei Vollgas geht man weit...

Link zu diesem Kommentar
vor 41 Minuten schrieb maddin:

korrekt. bin dort rechts ins Gras. Wusste nicht was los war. Wilde Theorie: zu viel Grip am Hinterrad, zu wenig schlupf. Haben Fahrwerk korrigiert, und dann passte die Linie. Normal denkt man bei Vollgas geht man weit...

krass 

Ich meinte bei mir eher, dass wenn man nicht absolut Vollgas gibt an dieser Stelle, dass man dann erheblich Zeit verliert weil es so steil bergauf geht

man denkt dass man Vollgas gibt aber wenn man nicht absolut Abschlag ist verliert man da massig Zeit 

wie gesagt bis Ausgangs Turn 3 hat mir der Instruktor da locker 100-200 Meter abgenommen und ich hatte keine Ahnung wieso 😂

Gabe dann darauf geachtet dass ich absolut Vollgas bin und war gleich mehrere Zehntel schneller 

auf der Geraden muss man sich auch konzentrieren absolut Vollgas zu sein 

das habe ich aber mittlerweile im Griff

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden schrieb turbostef:

krass 

Ich meinte bei mir eher, dass wenn man nicht absolut Vollgas gibt an dieser Stelle, dass man dann erheblich Zeit verliert weil es so steil bergauf geht

man denkt dass man Vollgas gibt aber wenn man nicht absolut Abschlag ist verliert man da massig Zeit 

wie gesagt bis Ausgangs Turn 3 hat mir der Instruktor da locker 100-200 Meter abgenommen und ich hatte keine Ahnung wieso 😂

Gabe dann darauf geachtet dass ich absolut Vollgas bin und war gleich mehrere Zehntel schneller 

auf der Geraden muss man sich auch konzentrieren absolut Vollgas zu sein 

das habe ich aber mittlerweile im Griff

Und ich hab mich gewundert warum ich mit der V4r auf der geraden von ner HP4race abgenatzt wurde. bin doch nur "etwas" schwerer....  Wurde sofort besser, als ich mich dann auch etwas kleiner gemacht hab hinter der Kanzel. Da half alles Vollgas nicht.

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb maddin:

Und ich hab mich gewundert warum ich mit der V4r auf der geraden von ner HP4race abgenatzt wurde. bin doch nur "etwas" schwerer....  Wurde sofort besser, als ich mich dann auch etwas kleiner gemacht hab hinter der Kanzel. Da half alles Vollgas nicht.

Da habe ich mit meinem Airbag Bremsfallschirm auch noch Potential 😂😂

bei mir würde ein neuer Kombi mehr bringen als 20 PS mehr auf der Geraden in Mugello 😂

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Servus, bin da mitte April mit Rehm auch das erste mal, was für einen Hinterreifen für die 1299? Nachdem letztes Jahr nur Pirelli lieferbar war, bin ich den sc3 gefahren um einigermaßen eine Laufleistung zu haben. Referenz Brünn 2.19 ist was mein Kopf und Körper können. Da reicht der Reifen locker. Funktioniert der auch da unten.

Link zu diesem Kommentar
vor 55 Minuten schrieb soga:

Servus, bin da mitte April mit Rehm auch das erste mal, was für einen Hinterreifen für die 1299? Nachdem letztes Jahr nur Pirelli lieferbar war, bin ich den sc3 gefahren um einigermaßen eine Laufleistung zu haben. Referenz Brünn 2.19 ist was mein Kopf und Körper können. Da reicht der Reifen locker. Funktioniert der auch da unten.

Ich bin da auch da ;) komm gerne mal zu Michi Motorsport in die Box. Bin dort. 
 

werde mit einem SC3 hinten und vorne SC1 fahren. So der Plan

ich denke im April kann es auch mal kälter werden in Mugello weswegen der SC3 passen sollte. Von zeitenniveau sind wir gleich. Ich fahre ist. 2.19 in Brünn und 2.06 in Mugello

wobei ich in Mugello vermutlich schneller bin weil ich da öfters war

Der Grip in Mugello ist um Welten besser als in Brünn (da geht nur SC1 faktisch) deswegen solle man auch mit einem SC3 gut angezogen sind. Der hat auch bei fast 40 Grad funktioniert in Mugello da dürfte es bei kälteren Temperaturen noch besser passen 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb turbostef:

 

Der Grip in Mugello ist um Welten besser als in Brünn (da geht nur SC1 faktisch) deswegen solle man auch mit einem SC3 gut angezogen sind. Der hat auch bei fast 40 Grad funktioniert in Mugello da dürfte es bei kälteren Temperaturen noch besser passen 

Also wenn in Brünn auf trackdays 2:03 gefahren werden, dann ist das mit dem Grip nur Stammtisch - Gelaber, weil ein Moto GP Pilot nicht in der Lage war den Rundenrekord zu verbessern...😘

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb maddin:

Also wenn in Brünn auf trackdays 2:03 gefahren werden, dann ist das mit dem Grip nur Stammtisch - Gelaber, weil ein Moto GP Pilot nicht in der Lage war den Rundenrekord zu verbessern...😘

Der Grip in Brünn ist objektiv schlechter geworden. Das merkt selbst so ein Nasenbohrer wie ich. Hauptsächlich am Kurvenausgang rutscht es sogar bei mir mehr als auf jeder anderen Rennstrecke, wo ich mich sonst rumtreibe. Ich finde aber auch, dass das übertrieben dargestellt wird. Man kann trotzdem vernünftig fahren. Halt eher mit einem SC1 statt einem SC3.

Ich weiß nicht mit wem du so unterwegs bist aber als ich letzten September in Brünn war, war die schnellste Zeit 2.04 hoch. Und diese Zeit kam von Michi Motorsport. Der Seipold fährt halt im Jahr 20 Veranstaltungen oder so und das seit Jahren.... So ganz repräsentativ ist das also nicht.

Die richtig schnellen fahren 2.06-2.10. Ich behaupte mal 2.10 ist mittlerweile eine Schalmauer, die nur wenige unterbieten. Und jeder der schnellen Jungs mit denen ich rede berichten, dass man gegenüber früher 1-2 Sekunden von der persönlichen Bestzeit weg ist.

Die Nachfrage nach Brünn wird auch immer weniger. Action Bike hatte dort früher 2 oder gar 3 Veranstaltungen im Jahr und dieses Jahr gar keine mehr, weil die letzten Veranstaltungen dort  mangels Interesse Verlustbringer waren.

Brünn ruft Premiumpreise ab, bietet aber mittlerweile nicht mehr den Gegenwert.

So genug zu Brünn.

 

April. Mugello. SC3 sollte passen behaupte ich. So werde ich jedenfalls mal am Freitag an den Start gehen.

Und wenn ich dann wieder nicht unter 2.06 komme, dann schnalle ich nen SCQ drauf :D 

Im April war ich noch nie in Mugello aber dafür schon mehrmals im Oktober. Dürfte wohl ähnlich sein vom Wetter. Morgens kann es da schon mal geschmeidige 6-8 Grad haben. Dafür mittags dann 25 Grad.

Insofern passt der SC1 m.E. zumindest morgens nicht ganz.

(Außerdem hängt dir ein SC1 nach einem Tag in Fetzen, wegen mir in 1,5 Tagen maximal. Und bei den Preisen die Pirelli aufruft bin ich schlicht zu geizig für nen SC1 :D Bei 2.06 liegt auch noch genug Potential über dem Moped als dass man nen SC1 bräuchte)

 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb turbostef:

Der Grip in Brünn ist objektiv schlechter geworden. Das merkt selbst so ein Nasenbohrer wie ich. Hauptsächlich am Kurvenausgang rutscht es sogar bei mir mehr als auf jeder anderen Rennstrecke, wo ich mich sonst rumtreibe. Ich finde aber auch, dass das übertrieben dargestellt wird. Man kann trotzdem vernünftig fahren. Halt eher mit einem SC1 statt einem SC3.

Bin ich deiner Meinung!

vor 2 Minuten schrieb turbostef:

Die Nachfrage nach Brünn wird auch immer weniger. Action Bike hatte dort früher 2 oder gar 3 Veranstaltungen im Jahr und dieses Jahr gar keine mehr, weil die letzten Veranstaltungen dort  mangels Interesse Verlustbringer waren.

Brünn ruft Premiumpreise ab, bietet aber mittlerweile nicht mehr den Gegenwert.

War 2018 zum ersten mal dort, seitdem hat sich genau gar nichts geändert/erneuert/verbessert, man ruht sich auf dem MOTOGP-STRECKE aus, irgendwann fährt keiner mehr hin! Preis/Leistung sollte schon irgendwo stimmen, v.a. im Gegensatz zu den anderen Strecken!

 

Link zu diesem Kommentar
vor 48 Minuten schrieb turbostef:

Der Grip in Brünn ist objektiv schlechter geworden. Das merkt selbst so ein Nasenbohrer wie ich. Hauptsächlich am Kurvenausgang rutscht es sogar bei mir mehr als auf jeder anderen Rennstrecke, wo ich mich sonst rumtreibe. Ich finde aber auch, dass das übertrieben dargestellt wird. Man kann trotzdem vernünftig fahren. Halt eher mit einem SC1 statt einem SC3.

Im April war ich noch nie in Mugello aber dafür schon mehrmals im Oktober. Dürfte wohl ähnlich sein vom Wetter. Morgens kann es da schon mal geschmeidige 6-8 Grad haben. Dafür mittags dann 25 Grad.

Insofern passt der SC1 m.E. zumindest morgens nicht ganz.

 

Nimm vorsichtshalber Winterreifen mit 🤣🤣

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!