Zum Inhalt springen

Erfahrungen mit Fahrzeugrücknahme


lscholz

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

aufgrund meiner anhaltenden Probleme mit meiner Streetfighter verging mir jetzt leider schlussendlich der Spaß an der Maschine. Viele von euch, die meine Probleme und Beiträge verfolgt haben, haben mir dazu geraten das Fahrzeug zurückzugeben. Jetzt mal meine Frage: hat da jemand Erfahrung mit gemacht? Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Ducati das Motorrad einfach so zurücknimmt. Mir wärs natürlich ganz recht, muss ich mich nicht um den Verkauf kümmern. Ein Austauschfahrzeug will ich auch nicht, bin fertig damit. Bin froh wenns vorbei ist. Hat das schonmal jemand von euch gemacht bzw. kann mal kurz erzählen wie das so ablief oder ob rechtlich auf etwas geachtet werden muss? Hat der Händler überhaupt eine Pflicht das Fahrzeug zurückzunehmen? Die Streetfighter ist jetzt knapp 2 Monate alt und hat fast 2300km runter. Probleme hab ich schon seit den ersten 500km, die bis jetzt auch nicht gelöst werden konnten. Bis auf das Wasserpumpenthema konnte allgemein garnichts gelöst werden, da das Fahrzeug trotz offensichtlicher Probleme keinen Fehler anzeigt. bin einfach durch damit. Jede Woche wird die Werkstatt angerufen. 

Also wenn jemand Erfahrungen gemacht hat mit einer Fahrzeugrückgabe bzw. -rücknahme, würde ich mich freuen, wenn ihr die Erfahrung mit mir teilen würdet! 

Vielen Dank schonmal!!

Link zu diesem Kommentar

Wichtig ist, dass alle Reparaturen oder Schäden dokumentiert sind, und die Anzahl der Schäden in einem bestimmten Zeitraum passen, und gut ist. 

Gemeint sind die Nachbesserungsmöglichkeiten für den Händler. 

Der Händler ist dein Ansprechpartner, und muss wandeln, der Händler muss sich dann mit Ducati auseinandersetzen.

Man kann den Händler einfach mal ansprechen, bevor man großen Stress hat, danach dann Schriftlich mit Nachweis Wandlung verlangen.

Oft haben Händler ein Einsehen. Rechtlich wissen die Händler eh, ob sie müssen oder nicht.

Da Fristen laufen, eine anwaltliche Beratung, falls der Händler nicht aus dem Quark kommt.

Ich würde erstmal jedenfalls versuchen, eine gute Lösung mit dem Händler zu finden.

Link zu diesem Kommentar

Wenn eine Rechtsschutz vorhanden ist würde ich mir jetzt schon mal rat beim Anwalt suchen. Denke da muss man auf vieles achten, der Schriftverkehr mit dem Händler bzgl. Nachbesserung muss entsprechend sein, Fristen setzen, etc. 

Denke da kann man viel falsch machen. Es geht ja erst mal nur um eine Beratung. 

Ich drück dir die Daumen, dass es klappt! 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!