Zum Inhalt springen

LKD Hyperpro


TheM21

Empfohlene Beiträge

Hi, hab vor mir einen anderen Lenkungsdämpfer zu holen. Ich dachte ja zuerst der originale sei zu fest, dabei war das Lager sehr am Arsch, so dass das Motorrad eigentlich nur geradeaus fahren wollte. Jetzt ist mir der LKD zu weich bei höheren Geschwindigkeiten und ich dachte an den Hyperpro RSC. Passt der in die originale Klemme/Halterung?

 

Link zu diesem Kommentar
vor 51 Minuten schrieb TheM21:

Hi, hab vor mir einen anderen Lenkungsdämpfer zu holen. Ich dachte ja zuerst der originale sei zu fest, dabei war das Lager sehr am Arsch, so dass das Motorrad eigentlich nur geradeaus fahren wollte. Jetzt ist mir der LKD zu weich bei höheren Geschwindigkeiten und ich dachte an den Hyperpro RSC. Passt der in die originale Klemme/Halterung?

 

...wenns um den alten 1098 fighter geht...zum Hyperpro kann ich nix beitragen. Ich selber habe den LKD von Matris verbaut. Passt Plug n Play in die Aufnahme (Halterung). Der serienmäßige nicht einstellbare Showa LKD war zumindest bei mir ne Luftpumpe und ein schlechter Witz...

Von dem Matris gibt es/gab es zwei verschiedene Varianten. Keine Ahnung ob die noch lieferbar sind.

ich habe meinen damals beim Duc Store gekauft. (der aus dem oberen Link)

https://www.duc-store.de/Matris-Lenkungsdaempfer-Streetfighter

https://www.duc-store.de/Matris-Lenkungsdaempfer-M3

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Johio:

Was genau ist denn das Problem? Pendeln wird z.B. eher durch ein zu fest eingestelltes Lager verursacht und durch einen strammen Lenkungsdämpfer noch weiter begünstigt. 

Nein, gerade aus ist alles gut und normale Fahrerei auch. Nur bei höheren Geschwindigkeiten in Kurven könnt der Dämpfer mehr Stabilität bringen. Lager ist top eingestellt. 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb kaltepommes:

...wenns um den alten 1098 fighter geht...zum Hyperpro kann ich nix beitragen. Ich selber habe den LKD von Matris verbaut. Passt Plug n Play in die Aufnahme (Halterung). Der serienmäßige nicht einstellbare Showa LKD war zumindest bei mir ne Luftpumpe und ein schlechter Witz...

Von dem Matris gibt es/gab es zwei verschiedene Varianten. Keine Ahnung ob die noch lieferbar sind.

ich habe meinen damals beim Duc Store gekauft. (der aus dem oberen Link)

https://www.duc-store.de/Matris-Lenkungsdaempfer-Streetfighter

https://www.duc-store.de/Matris-Lenkungsdaempfer-M3

Genau das ist ja bei mir auch, der originale Dämpfer ist viel zu weich. Merkt man eigentlich gar nicht, weder beim langsamen Fahren, noch wenns schneller zur Sache geht. Eigentlich muss ich nur wissen ob der originale Halter passt für den Hyperpro. Wenn ich einen anderen nehme wirds der. 

Link zu diesem Kommentar
vor 42 Minuten schrieb TheM21:

Genau das ist ja bei mir auch, der originale Dämpfer ist viel zu weich. Merkt man eigentlich gar nicht, weder beim langsamen Fahren, noch wenns schneller zur Sache geht. Eigentlich muss ich nur wissen ob der originale Halter passt für den Hyperpro. Wenn ich einen anderen nehme wirds der. 

Wenn man den Lenkungsdämpfer nicht merkt, ist das ja genau richtig. Hast du Lenkerschlagen in verschiedenen Geschwindigkeiten, oder was soll der Lenkungsdämpfer deiner Meinung nach bewirken?

Gruß Klaus 

Link zu diesem Kommentar

Das wirst Du aber mit einem Lenkungsdämpfer nicht bekämpfen können. Der soll Lenkerschlagen verhindern und kein Pendeln. Ein vernünftiger Lenkungsdämpfer hat idealerweise bei langsamen, kleinen Bewegungen gar keine fühlbare Dämpfung, nur bei schnellen, großen Ausschlägen darf man etwas merken. Ansonsten hätte er ja die gleiche Wirkung wie ein zu strammes oder rastendes Lenkkopflager. 

Da wird das Problem wohl woanders liegen. Reifen, Luftdruck, Fahrwerkseinstellungen ( beide Gabelseiten  gleich?), Geometrie ( Gabel zu weit durchgesteckt bzw. Heck zu hoch?), Sitzposition ( zu wenig Gewicht nach vorne), flatternde Kleidung, Du klammerst dich zu sehr an den Lenker und bringst dadurch Unruhe in die Gabel ( z.B. durch flatternde Kleidung),........  oder halt eine Mischung aus mehreren "Fehlerquellen".

Grüße  Reddel

 

 

Link zu diesem Kommentar

Hi Reddel,

Genau das ist doch mein Problem. Fahrwerk ist sehr weich eingestellt, da ich mit Kombi ca 75kg wiege. Aber immer noch sehr straff. Maschine liegt auch ruhig und selbst bei 200 sind Unebenheiten kein Thema. Gabel ist auf untersten Markierung durchgesteckt, hinten aber auch auf Annschlag runter, Vorspannung nur noch 10mm hinten. Da ich auch nur 170 groß bin und wohl auch keine Model Beine hab. 

Auch wenn ich halber Italiener bin fahre ich immer mit Schutzkleidung die muss eng sitzen, sonst sieht es ja wieder scheisse aus :D.

Kleine Bewegungen sind nicht das Problem sondern dass mir der Lenker abhaut. Auch wenn mal das Rad vorne leicht hoch geht. 

Link zu diesem Kommentar
vor 49 Minuten schrieb TheM21:

Kleine Bewegungen sind nicht das Problem sondern dass mir der Lenker abhaut. Auch wenn mal das Rad vorne leicht hoch geht.

Dafür ist der LKD nicht gedacht. Der bedämpft Anregungen aus der Fahrbahn ins Fahrwerk. Wenn Du unabsichtlich lenkst solltest Du eher daran arbeiten den Lenker locker zu halten und die Kräfte z.B. beim Beschleunigen mehr im Körper abzufangen. 

Link zu diesem Kommentar

Gut, mag sein dass du das so beurteilst. Ich hatte vorher ne PF und da war kein Dämpfer dran, fuhr sich genauso. Der oem Dämpfer arbeitet für mich einfach nicht richtig, nämlich gefühlt gar nicht. 

Wollte auch eher wissen wie der Durchmesser des Hyperpro ist, ob der in die originale Klemme passt.

Link zu diesem Kommentar

Ok, dieses Lenkerschlagen soll ein LKD schon verringern oder bestenfalls verhindern. Aber wenn die Federung oder die Geometrie nicht stimmt, kann ein LKD auch nicht zaubern. Idealerweise ist er sogar unnötig.

Du hast wahrscheinlich deine Bella so tief gelegt, damit Du auch einen sicheren Stand hast. Aber wenn Du sie vorne mehr runtergesetzt hast als hinten, hast Du schon in die Geometrie eingegriffen. Ggf. so weit, dass sie kippelig wird.

Mit der Einstellung der Dämpfung änderst Du nichts an der Härte der Federung. Die Härte der Federung wird durch die Federhärte bestimmt. Die bestimmt, wie tief eingefedert wird. Die Dämpfung regelt nur die Einfedergeschwindigkeit. Speziell bei der Druckstufe ist es zugegebenermaßen sehr schwer zu unterscheiden. 

Mit der Vorspannung regelst Du nur die "Nulllage" der Federung, sie wird dadurch weder härter noch weicher.

Googel mal nach "einstellung fahrwerk motorrad" und schau Dir mal bei Polo das Pamphlet von Mini Koch an. Wenn Du danach dein Fahrwerk vermisst und und einstellst (passt z.B überhaupt die Federhärte? ), könnte es schon den AHA- Effekt geben. 

Luftdruck sollte natürlich auch passen.  

 

 

Link zu diesem Kommentar

Danke für die Hinweise, aber das soll auch keine Fahrwerksdiskussion werden. 

Federvorspannung hat schon einen zumindest subjektiven Effekt ob härter oder weicher. Spinnst du die Feder am Federbein hinten vor wird Druck auf die Feder erzeugt, um die Feder von da aus noch weiter einzufordern brauchst du noch mehr Druck. 

Jetzt federt das Bike hinten fast richtig ein. Und vorne ist es auch so eingestellt, dass es nicht wippt und gut arbeiten kann. 

Man kann natürlich bei der Öhlinsgabel noch mit den Chims arbeiten um es genauer auf mein Gewicht anzupassen. Das mache ich vielleicht über Winter. Im Federbein ist wohl für mich zuviel Gas drin, die Feder passt. Könnte aber noch besser einfedern. 

Hatte den LKD schon ab und keinen Unterschied gemerkt, daher will ich ja einen einstellbaren. 

 

Link zu diesem Kommentar

Hast Du hinten noch die originale Feder drin? Bei so wenig Gewicht ist die originale viel zu hart und das Problem behebst Du nicht wenn Du die Vorspannung wegnimmst. Im Gegenteil - Du landest durch die Progression der Umlenkung im progressiven Bereich wo es noch härter wird.
Du brauchst zwingend eine für Dein Gewicht passende Feder und die Heckhöhe wird durch Verstellen der Schubstange eingestellt nicht durch die Vorspannung der Feder...

Wenn das nicht passt bringst Du über die zu harte HInterhand Unruhe in die ganze Kiste. Der Lenkungsdämpfer kann das vielleicht etwas übertünchen aber nur bei Inkaufnahme von Nachteilen beim normalen Fahren (wird dann kippelig und eierig beim langsameren Fahren).

Kai

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar

20221005_071812.thumb.jpg.fc0842283b9445d857b083171c62fe4a.jpgMoin,

ich hab die 80er Feder hinten drin (01091 24/80), finde keine Zuordnung für Federrate zu Fahrergewicht nur eine Übersicht über die Kennung. 

Durch Wegnahme der Vorspannung hinten hat aber das Federbein endlich mal so eingefedert, wie es nach Anleitung soll. Daher kann ich das mit der zunehmenden Härte bei Reduzierung der Vorspannung nicht nachvollziehen. Mit Standardeinstellung von 23mm hat sich beim Aufsatteln fast gar nichts getan. Das Federbein ist 2021 erst überholt worden. 

Wenn jemand eine Zuordnung Gewicht zu Feder hat, wäre super. Das Federbein mus eh wieder raus, da der Vorbesitzer das mit der Aufnahme unten verdreht eingebaut hat, was ein Einstellen äußerst lustig macht. 

Bearbeitet von TheM21
Link zu diesem Kommentar

Ich hab jetzt mal bissle gestöbert und hier im Forum einen Empfehlung von einem Dan Kyle gefunden. Da passt die Feder in meine Gewichtsklasse, müsste sogar fasst auf die 85er wechseln. Das Federbein könnte für meinen Geschmack gerne noch etwas weicher sein. Vielleicht wechsel ich mal auf eine weichere (75 oder sogar 70), fahre ja keine Renne neu Landstraße und mal ab und an AB. 

Link zu diesem Kommentar
Am 5.10.2022 um 15:37 schrieb TheM21:

Ich hab jetzt mal bissle gestöbert und hier im Forum einen Empfehlung von einem Dan Kyle gefunden. Da passt die Feder in meine Gewichtsklasse, müsste sogar fasst auf die 85er wechseln. Das Federbein könnte für meinen Geschmack gerne noch etwas weicher sein. Vielleicht wechsel ich mal auf eine weichere (75 oder sogar 70), fahre ja keine Renne neu Landstraße und mal ab und an AB. 

...diese Empfehlung passt nur mit der linearen Dan Kyle Umlenkung und gekürztem Federbein.

Du solltest bevor hier über Federhärten spekuliert wird einfach mal den Durchhang am Hinterrad ohne und mit Fahrer messen dann diskutieren wir hier weiter.

Kai

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!