Zum Inhalt springen

Mein Baby von der 36000er Inspektion geholt


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen, 

ich habe heute meine geliebte Fighter (1098 für die die's nicht wissen) von der Durchsicht geholt. Neue Riemen, Ventile, usw.. Mittlerweile hat die alte Dame 40000km runter 

Leider habe ich heute 2 Botschaften erhalten die mir so gar nicht gefallen...

Zum einen habe ich auf den Schließernocken vom stehenden Zylinder leichte Laufspuren (leider hat der Mechaniker keine Bilder gemacht)

Zum anderen wächst auch mein Tank.

Jetzt meine Fragen:

Was kann ich machen um die Laufspuren nicht weiter zu verschlimmern?

- zB länger warmlaufen bzw. warmfahren

Was kann ich gegen den wachsenden Tank tun?

- Tank leeren übern Winter? Oder Tank randvoll übern Winter?

 

Ich gehöre nicht zu der Fraktion die die Fighter in naher Zukunft verkaufen wollen. Daher soll sie mir noch lange Freude bereiten... Habt ihr ein paar Tipps für mich? Oder könnt ihr mich gerade bei den Laufspuren beruhigen?

Link zu diesem Kommentar

Gegen einen rostenden Tank hilft komplett füllen. Frischer Sprit der kein Wasser enthält. Wenn der Rost schon da ist halte die Augen nach einem Ersatztank auf, die gibt es häufig (zumindest bei den SBKs). Wenn Du ein paar Euro übrig hast könnte auch ein schicker Alutank helfen

In Sachen Schließernocken, da könnte ein scherstabiles Öl vlt ein wenig helfen. Aber ich denke eher nicht. Da ist das Ende des Lebenszyklus zu erwarten... Aber auch Köpfe gibt es regelmäßig günstig...

Link zu diesem Kommentar

Das mit dem Tank gibts/gabs doch auch bei der Sport Classic 🤔. Vielleicht hilft das bei der Lösungssuche.

Zumindest ist meiner auch mit der Zeit größer geworden. Hab halt einfach die Abstands-/Auflagepuffer vergrößert und seither ist mir das wurscht. Hat sich dann auch nicht weiter verändert (SC, BJ 2006).

EDIT: Bei der SC gabs dann mal neue Halter (ging wohl an mir vorbei) als Lösung.

https://www.webbikeworld.com/ducati-gt-1000-loose-fuel-tank-spreading-problem/

 

Bearbeitet von t_s_o
Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb Flotter Otto:

Gegen einen rostenden Tank hilft komplett füllen. Frischer Sprit der kein Wasser enthält. Wenn der Rost schon da ist halte die Augen nach einem Ersatztank auf, die gibt es häufig (zumindest bei den SBKs). Wenn Du ein paar Euro übrig hast könnte auch ein schicker Alutank helfen

Der Tank ist aus Kunststoff und kämpft mit den Ingredenzien des Treibstoffs.

In Amiland gabs einen modifizerten Tank aus diesem Grund.

Wird als Nebeneffekt in diesem Thread erwänt:

 

Bearbeitet von Desmofrickler
Link zu diesem Kommentar

Das Tankwachstum musste sich verzögern lassen wenn man den Tank über Winter komplett entleert und offen (ohne Benzinpumpe) an einem gut gelüfteten und idealerweise warmen Ort lagert. Leider stinkt der dann wie Sau so dass das Wohnzimmer eher nicht so in Frage kommt...

Und natürlich wann immer es geht Super Plus tanken.

Zu den Laufspuren am Schließernocken: Nockenwelle ausbauen und die Hartchromschicht am Kipphebel inspizieren. Ist die noch intakt, die Laufflächen an Nocken und Kipphebel mit Autosol Chromglanz nachpolieren und alles wieder einbauen. In der Folge weiter beobachten. Dickeres Motoröl (15W50 oder sogar 20W60 anstatt 10W irgendwas) könnte evtl. auch helfen.

Mir ist kein Fall bei dem Nockenwelle oder Kipphebel beim Testa Evo wirklich katastrophal verendet sind bekannt. Wenigstens im Straßenbetrieb mit überwiegend moderaten Drehzahlen sehr unwahrscheinlich. Vielleicht hat sich da mal ein Fremdkörper hin verirrt der jetzt längst wieder weg ist.

Kai

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar
vor 39 Minuten schrieb Flotter Otto:

Danke für den Hinweis, das ist mir an meiner 1198 noch nicht aufgefallen...

Sorry FO,

ich bin nicht so der Streetfighter Auskenner.

Hab grad einen gebrauchten Tank über Ebay gekauft (US Version) , da sind mir nur die beiden Kustoffvarianten für SF 848 und 1098 begegnet.

SF 1198 sagt mir nix.

Asche auf mein Haupt ....

Link zu diesem Kommentar

in die SF passen keine 1098 SBK Motore weil das alte Gehäuse im Bereich der Schwingenaufnahme änderst sind.

Aber wenn das Gehäuse der SF okay einfach die Köpfe tauschen. oder einfach Schliesserhebel neu. gibt auch Firmen die instand setzen. Selbst Wellen kann man instand setzen lassen. 

sehe ich kein Problem, daran sollte keine Fighter sterben.

Tank ja dann müssen wir halt mal eine Serie Alutanks in Auftrag geben

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb Flotter Otto:

In den letzten Monaten gab es einige 1098 Motoren für 1000 Euro bei Kleinanzeigen, wenn die okay sind wird es schwer große Arbeiten am Motor vorzunehmen. Köpfe gibt es derzeit nur welche ohne Preisangabe.

Ich weiß jedoch nicht ob der SBK und SF Motor gleich war bzw was unterschiedlich war

Ich bin einer der glücklichen mit Tauschmotor unter der Werkbank.... Dennoch möchte ich den Motor nicht zwingend öffnen. 

Leider hat der Motor auch schon im die 32000km runter und wie die Nockenwellen aussehen weiß ich nicht. Das würde sich aber leicht rausfinden lassen

Bearbeitet von Michel87
Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb lunschi:

Das Tankwachstum musste sich verzögern lassen wenn man den Tank über Winter komplett entleert und offen (ohne Benzinpumpe) an einem gut gelüfteten und idealerweise warmen Ort lagert. Leider stinkt der dann wie Sau so dass das Wohnzimmer eher nicht so in Frage kommt...

Das muss ich mir mal überlegen. Der Heizungskeller wäre da wir gemacht für. Warum reicht es nicht den Tank komplett leer zu machen und einfach offen zu lassen ohne Demontage?

vor 8 Stunden schrieb lunschi:

Zu den Laufspuren am Schließernocken: Nockenwelle ausbauen und die Hartchromschicht am Kipphebel inspizieren. Ist die noch intakt, die Laufflächen an Nocken und Kipphebel mit Autosol Chromglanz nachpolieren und alles wieder einbauen. In der Folge weiter beobachten. Dickeres Motoröl (15W50 oder sogar 20W60 anstatt 10W irgendwas) könnte evtl. auch helfen.

Das werde ich mal mit meinem Mechaniker besprechen. Motoröl fahre ich standartmäßig 15W50

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb Michel87:

Das muss ich mir mal überlegen. Der Heizungskeller wäre da wir gemacht für. Warum reicht es nicht den Tank komplett leer zu machen und einfach offen zu lassen ohne Demontage?

Kannst Du auch probieren; besser durchlüftet wird er natürlich wenn die Benzinpumpe draußen ist. Er sollte aber definitiv trocken und schon ein wenig vorgelüftet sein bevor der in den Heizungskeller kommt... 💥

Kai

Link zu diesem Kommentar

Alutanks für  SF gibt's hier

info@tecknorace.it

Die Kollegen aus einem US Forum haben da bestellt. Evtl mal nachfragen, machen wir Sammelbestellung  ?

SuperPlus tanken hilft nicht,ist auch E5.

Einzig Aral Ultimate ist meines Wissens ohne "E",selbst V-Power ist E5.

Motor? Ein 1198er passt problemlos. 

Link zu diesem Kommentar

...im Aral Ultimate ist "Bio-Ether" drin, keine Ahnung ob das besser für Streetfighter-Tanks ist. Die Spritempfehlung nehme ich daher zurück, da war mein Kenntnisstand falsch.

Und so ganz "problemlos" ist das mit dem 1198er ja dann auch nicht oder? Stichwort Auspuffflansche/Airbox, ECU und so weiter...

Kai

Link zu diesem Kommentar

Mein alter Duc-Mech meinte damals (so um 2010), dass wenn man die Tanks ueber den Winter leert, sich das Ding wieder langsam zusammenzieht - Leute mit der Sport Classic sind wohl so um den Tausch des Tanks drum rum gekommen.

An unserer 848 Hayden wurde der Tank vor mehr als 10 Jahren getauscht - seitdem wir in NC wohnen, wird nur noch im Notfall Sprit mit Ethanol getankt. Bislang zeigt der Tank keinerlei Anzeichen von Verformung oder Blasen mehr.

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Minuten schrieb jhf:

Mein alter Duc-Mech meinte damals (so um 2010), dass wenn man die Tanks ueber den Winter leert, sich das Ding wieder langsam zusammenzieht

Das würde dann aber bedeuten, dass man auch die Verschraubungen lösen sollte... Klingt aber durchaus sehr interessant und ich kann mir das sogar vorstellen!

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Minuten schrieb Michel87:

Das würde dann aber bedeuten, dass man auch die Verschraubungen lösen sollte... Klingt aber durchaus sehr interessant und ich kann mir das sogar vorstellen!

...was für Verschraubungen? Die Spritleitungen sind mit Steck-Kupplungen angesteckt, dann gibts noch den Elektrostecker und die zwei Überlauf- / Entlüftungsschläuche die auch nur gesteckt sind.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb lunschi:

...was für Verschraubungen? Die Spritleitungen sind mit Steck-Kupplungen angesteckt, dann gibts noch den Elektrostecker und die zwei Überlauf- / Entlüftungsschläuche die auch nur gesteckt sind.

Kai

Zugegebenermaßen hatte ich den Tank noch nie ab. 

 

Ich meinte die Verschraubungen 34,35 und 13 im Bild

Screenshot_20221026-202117.png

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Minuten schrieb Michel87:

Zugegebenermaßen hatte ich den Tank noch nie ab. 

 

Ich meinte die Verschraubungen 34,35 und 13 im Bild

Screenshot_20221026-202117.png

34 und 35 sind nur Bolzen die an den Tank geschraubt sind. Damit wird der Tank vorne im Rahmen fixiert. Der Tank ist nur mit der Schraube 13 befestigt. Die also raus und dann den Tank nach hinten ziehen. Dann kannst den hochklappen oder halten und Stecker und Benzinleitungen abmachen.

Link zu diesem Kommentar

Sollte gehen. 

Aber wenn man bedenkt was alleine eine Kopfdichtung kostet würde ich doch in Erwägung ziehen nur den schlepphebel und die Nockenwelle zu tauschen, das geht recht einfach.

Nicht mal das Kühlwasser muß raus wenn es der stehende zylinder ist. 

Es sei denn Du möchtest sowieso große Inspektion mit Lager neu etc. 

Link zu diesem Kommentar

Hier mal ein Bild zur Veranschaulichung, da ist nur der Deckel ab. 
Da sieht man dann die Nockenwellen und die entsprechenden Halterungen, jeweils mit vier Schrauben gesichert. 
Wenn du die Nockenwelle tauscht musst du auch die Riehmenspannung neu machen, ist aber auch kein Hexenwerk. 

Bild ist von einer SBK 1198 aber sollte zur Veranschaulichung reichen. 

Zylinderkopf_SBK_1198.jpg

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!