Zum Inhalt springen

848 kürzere Übersetzung


aemon

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich würde gerne die Übersetzung der 848 etwas kürzer machen damit ich im Alltag nicht immer zwischen 1. und 2. Gang rumgurke. Weniger Top Speed stört mich nicht wirklich die 271 ausm Schein hatte ich bisher noch nicht aufm Tacho. Standard sollen ja 15/39 sein. Bei nem 14er Ritzel schleift angeblich die Kette über die Schwinge. Was macht denn am meisten sinn? 15/41? Wie groß ist der Unterschied zwischen 520 und 525er Kette beim Fahren und wie groß in der Haltbarkeit? Welche Größe ist Standard? Ich denke ich würde 525 wählen, weil die länger halten sollte. Habt ihr Empfehlungen zu guten Kettensätzen? Welche Kettenlänge muss ich kaufen?

danke schonmal

Link zu diesem Kommentar

Ja das erzählen sie immer das mit 14er Ritzel der Plastikschleifer auf der Schwinge im Eiltempo verschleißen soll. Kann ich allerdings nicht bestätigen, ich beobachte das kann aber keinen auffälligen Verschleiß feststellen.

14er Ritzel geht normalerweise immer mit der unveränderten original-Kettenlänge, 14/40 anstatt 15/39 ist schon deutlich spürbar kürzer übersetzt geht aber auch perfekt mit der original-Kette mit 98 Gliedern. Klar ist natürlich das jede Änderung an der Übersetzung die Betriebserlaubnis erlöschen lässt und Du mit der Taxe heimfährst wenn Du an eine wirklich aufmerksame Kontrolle gerätst.

520 oder 525 ist ein wenig Geschmackssache vermutlich hält die 525er schon ein wenig länger. Wenn Du ein Alukettenrad fahren möchtest ist denke ich die 525er Kette Pflicht weil sonst das Kettenrad doch recht schnell verschleißt.

Mit DID ZVMX-Ketten kannst Du je nach Pflege Laufleistungen zwischen 20 und 30 tkm erwarten. Bei behutsamen Fahren, wenig Regen und sehr guter Pflege auch mehr.

Was ich allerdings nicht ganz verstehe - wo fährst Du im 1. und 2. Gang herum? Zum Durchrollen in Ortschaften sollte der 3. oder sogar der 4. Gang reichen sonst würde ich sagen stimmt irgendwas anderes nicht.

Kai

Link zu diesem Kommentar

bitte was? Andere Übersetzung heißt erlöschen der Betriebserlaubnis? Lässt sich sowas nicht eintragen bzw. gibts keine Sätze mit ABE oder so?

 

Also bei mir siehts aktuell so aus. 1. Gang 5000rpm entspricht ungefähr 50kmh, 3000 ungefähr 30kmh. Wenn ich in den 2. Hochschalte bei 50kmh hänge ich um die 3500 irgendwo. 5000 umdrehungen im 2. entspricht dann 70 aufm Tacho. Das ist mir deutlich zu lang so. In den 3. oder sogar 4. Gang zu schalten bzw nicht runter zu schalten bevor n Ort kommt würde mir da nie in den Sinn kommen. Hätte zu viel Angst sie abzuwürgen.

 

Sollte ich mal nachzählen ob ich vllt bereits ein anderes Kettenrad oder Ritzel verbaut habe? Ich bin davon ausgegangen, da sei alles original. So wurde es mir zumindest beim Verkauf mitgeteilt.

Link zu diesem Kommentar

Na ja ist vielleicht auch ein wenig persönlicher Geschmack. Ich rolle jedenfalls mit der 1198 normalerweise im 3. oder 4. Gang durch die Ortschaften bei Drehzahlen zwischen 2000 und 3000 rpm. Und das sollte eigentlich mit der 848 auch gehen.

Die 848 hat ja auch noch mal einen Hauch kürzere Gesamtübersetzung.

@adi1204: was sagst Du dazu? Was ist bei Deiner 848 die beim Fahren nutzbare untere Drehzahl?

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb aemon:

wie siehts aus mit dem eintragen lassen von anderen sekundärübersetzungen? Hat das hier schonmal wer gemacht?

Das war früher schon schwierig und dürfte heutzutage praktisch unmöglich sein. Der Sachverständige wird dazu z. B. ein Geräusch- und Abgasgutachten verlangen. Das ist zum einen sehr teuer (da redet man direkt über vierstellige Beträge) und zum anderen besteht die realistische Gefahr dass Du es nicht schaffst mit der so umgebauten Maschine die Geräuschgrenzwerte einzuhalten.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb lunschi:

Na ja ist vielleicht auch ein wenig persönlicher Geschmack. Ich rolle jedenfalls mit der 1198 normalerweise im 3. oder 4. Gang durch die Ortschaften bei Drehzahlen zwischen 2000 und 3000 rpm. Und das sollte eigentlich mit der 848 auch gehen.

Die 848 hat ja auch noch mal einen Hauch kürzere Gesamtübersetzung.

@adi1204: was sagst Du dazu? Was ist bei Deiner 848 die beim Fahren nutzbare untere Drehzahl?

Kai

Also im 3. oder sogar im 4. Gang durch die Ortschaft (50-55km/h) ist mit der 848evo mit Originaler Übersetzung nicht machbar. Deswegen habe ich auch auf 14er Ritzel gewechselt. Jetzt geht es im 3. Gang ganz gut.

unter 3000 Umdrehungen ist das schon ein ziemliches geschüttel. Die 848evo hat aber auch eine sehr hohe Kompression, das stimmt schon.

Link zu diesem Kommentar

das ist erstmal ne ansage. Ich dachte das sei kein Problem weil wir damals bei meiner RS125 für die Drosselung auch ein kleineres Ritzel verbaut haben. Bin davon ausgegangen das sei kein Problem.

Beim Kettenrad kann man es ja theoretisch nachzählen aber am Ritzel ist es ja ohne alles abzubauen nicht möglich zu sehen, was verbaut ist. Besteht da tatsächlich die Gefahr, dass man erwischt wird oder war das erstmal nur die obligatorische Warnung weil ansich nicht erlaubt? Wenn es legal geht, würde ich das natürlich bevorzugen aber ich bin da nicht festgenagelt.

Ich würde den Fokus dann erstmal darauf legen, dass geschaut wird, warum sie sich untenrum so verhält wie es aktuell der Fall ist und dann nochmal entscheiden ob ich was an der Übersetzung mache.

 

im Test bei motorrad online stehen aber auch ab 4000 Umdrehungen drin. "Immerhin steht bis 4000/min genug Leistung zur Verfügung, um beispielsweise durch Ortschaften im Berufsverkehr zu gondeln." Eventuell ist das ja auch eine Besonderheit der Evo. Die Leistungscharakterisitik hat sich ja schon deutlich geändert (untenrum weniger Drehmoment dafür gehts dann ab 7500 steiler als bei der normalen nach oben). Über 5000 läuft sie auch absolut flüssig weshalb meine Vermutung auch richtung Auspuffklappe ging. Deren Aktion spielt sich ja ausschließlich im Bereich 2500-5000 ab oder?

 

Fährst du schon lange mit dem 14er Ritzel? Hast du irgendwelche Nachteile bemerkt? Fährst du eine "normale" 848 oder auch eine Evo? Hat schon jemals jemand danach geschaut bei ner Kontrolle? @adi1204

Bearbeitet von aemon
Link zu diesem Kommentar

...die (Aus-) Wirkung der Auspuffklappe bei den alten Modellen sollte man nicht überbewerten. Der Unterschied vom Geräusch her ist ja jetzt auch nicht wirklich deutlich. Du kannst das einfach ausprobieren indem Du im Stand die Drehzahl auf über 3000 rpm erhöhst und da hältst. Nach etwa einer halben Sekunde geht dann die Klappe zu aber man muss schon hinhören um den Unterschied zu merken.

Ich hab auch schon mal einen Healtech-Klappeneliminator ausprobiert und absolut keinen Unterschied beim Fahren feststellen können. Also den Unterschied zwischen fahrbar und nicht fahrbar macht die Klappe ziemlich sicher nicht aus.

Bei neueren Modellen (Supersport, V4 z. B.) sieht das vielleicht anders aus aber da ist auch der Unterschied zwischen Klappe zu und  Klappe auf im Vergleich richtig krass.

Kai

Link zu diesem Kommentar

danke dann lass ich diese idee erstmal bei seite

 

wenn ich mich für das 14er Ritzel entscheiden würde, müsste ich dann vor jedem TÜV Besuch einen Umbau vornehmen? Sowas fällt dort ja nicht auf oder? Ich lese jetzt, dass bei unter 8% Änderung der Übersetzung (15 auf 14 sind 6,67% oder 7,14% je nachdem wie rum man rechnet) kein Abgasgutachten nötig sei, eine Eintragung jedoch schon. Ich würde da mal beim TÜV anfragen wie sowas aussieht. Legal eingetragen wäre mir deutlich lieber.

Link zu diesem Kommentar
vor 42 Minuten schrieb aemon:

 

Fährst du schon lange mit dem 14er Ritzel? Hast du irgendwelche Nachteile bemerkt? Fährst du eine "normale" 848 oder auch eine Evo? Hat schon jemals jemand danach geschaut bei ner Kontrolle? @adi1204

Ja, fahre das 14er Ritzel schon lange. Sicher so 18tkm. Nachteile gibt es keine.

Habe auch eine 848evo. Hatte bis jetzt erst 2 Kontrollen. Das hat aber niemanden interessiert. Wurde auch nie danach geschaut. Ich fahre sogar so zum TÜV. 😉

Link zu diesem Kommentar

ich schaue mal wie es aussieht ob ich das vllt eingetragen bekomme. wenn das klappt kann ich mich gern nochmal bei dir melden. Wenn nicht fahren wir wohl beide ohne betriebserlaubnis.

deine evo ruckelt aber nicht auch wenn du normales super benzin tankst? wie fährst du denn durch die innerorts? Ich bin fast nie unter 4000 unterwegs.

Link zu diesem Kommentar

Die TÜV-Heinis müssten doch erstmal recherchieren was da überhaupt original draufgehört an Übersetzung das habe ich noch nie erlebt bei einer Hauptuntersuchung das die danach schauen. Die gucken nach den Reifengrößen, der Profiltiefe, dem Auspuff, dann noch die Kennzeichenbefestigung und vielleicht Rückstrahler. Dann wird noch das Lenkkopflager geprüft und die Beleuchtung auf Funktion das wars dann doch.

Früher bei den 50ern standen solche Dinge in der Betriebserlaubnis (die man vorzeigen musste) drin da war das für die Rennleitung einfacher.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Na ja bei uns ist die Rennleitung mittlerweile echt krass drauf die wollen tatsächlich möglichst viele Motorräder stilllegen um die Klientel hier aus dem Feldberggebiet zu vergraulen. Das haben die sogar (natürlich nicht so direkt formuliert) selber gesagt. Und wenn sie sonst nichts finden fangen sie vielleicht dann mit der Übersetzung an...

Kai

Link zu diesem Kommentar

Dieses konstantfahrruckeln innerhalb Ortschaften ist bei meiner 1198 auch voll übel. Muss im zweiten knapp 60kmh halten dass es erträglich wird. Alles drunter ist Betonmischer. Und im ersten bist dann zu hochtourig unterwegs. 
Werd wohl auch das zählen anfangen. An meiner Benelli hat sich der Bock dadurch sehr beruhigen lassen. 
Und wegen HU hat das nie einen interessiert…
Da würd ich mir jetzt nicht ins Hemd machen. 

Link zu diesem Kommentar

Ich hab bei der ersten 848 Sbk, und später bei 848 SF vorn 14er und einfach oben den Klappenzug ausgehängt. Hat nie nemanden Interessiert. Die Polente ist immer nur um die Töpfe geschwänzelt. Und da war jeweils ne E Nummer drauf. Bei der Sbk 848 war der Titan Serien Topf der 1098R drangeschraubt. Hat auch keinen interessiert.

Link zu diesem Kommentar

Wenn man den Seilzug aushängt jammert doch der Boardcomputer rum oder? Wenn ich das richtig verstanden habe, fährt beim Start der Servo von auf bis zu und wenn es keinen Widerstand gibt meldet der Servo einen Fehler. Da würde ich lieber den fuffi drauflegen damit der Computer zumindest Ruhe gibt.

aber denke die Klappe werde ich erstmal aktiv lassen außer bei nem Test stellt sich raus, dass sie deutlich besser läuft mit offener Klappe.

Link zu diesem Kommentar

Also ich fahre ja auch ne 848 Evo, mit Originalübersetzung. Von neu weg, kann also ganz gut beurteilen was erforderlich was um richtige Laufruhe reinzubekommen. Vorweg: eine andere Übersetzung gehört jedenfalls nicht dazu.

Ich gondele oft zwischen 3 und 3,5 U/min. rum. Ortschaften zwischen 50-55 km/h im 3., gerne auch im 4. Gang. Gerade in den Bergen (z.B. Dolomiten) fällt mir immer wieder auf, wie oft ich im Gegensatz zum Flachland in diesem niedertourigen Bereich unterwegs bin. Das geht m.E. auch sehr gut mit der 848. Muss aber dazu sagen, dass meine penibel eingestelte Steuerzeiten hat und zylinderselektiv abgestimmt wurde. Das sehe ich als Grundvoraussetzung für die Laufruhe. Im Auslieferungszustand war das bei dem Bike kaum möglich vernünftig ruckfrei unter 4,5k U/Min. zu fahren ohne das sie unangenehm auf die Kette einhakte. Steuerzeiten feineinstellen ändert nichts an der Zulassung und bringt schon fast die halbe Miete zur Laufruhe.

Kurzum: gegen das Konstantfahrruckeln hilft nur, die Steuerzeiten sauber einstellen (Pflicht) + anderes Mapping (Kür), bzw. Prüfstandsabstimmung (Königsweg). Bei letzterem wird im Normalfall auch die Auspuffklappe deaktiviert. Korrekte Kettenspannung setze ich mal als gesetzt voraus, denn mit loser Kette wird das nichts mit ruckfreier Konstantfahrt.

Ach so: Sprit tanke ich sowei möglich ethanolfrei, also mind. 100 Oktan. 98 Oktan braucht die 848 Minimum. Ob das einen Effekt auf die Laufkultur hat, weiß ich nicht.

Link zu diesem Kommentar

Danke das klingt doch sehr nach dem Problem bei mir. Wie die Vorbesitzerin damit 25k km gefahren ist bleibt mir ein Rätsel.

was kann man denn ungefähr preislich fürs abstimmen der steuerzeiten erwarten bzw. was hattest du zahlen müssen damit ich mich grob drauf einstellen kann.

ich hab schon eine Werkstatt empfohlen bekommen, bin da aber auch für Empfehlungen offen. Gerne im Raum Rhein Main Gebiet aber wenn’s einer besonders gut und dabei preiswert macht könnt ich auch mal ne kleine Tour machen.

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb aemon:

was kann man denn ungefähr preislich fürs abstimmen der steuerzeiten erwarten bzw. was hattest du zahlen müssen damit ich mich grob drauf einstellen kann.

Steuerzeiten mit Messuhr uns Gradscheibe nach Werksvorgabe einstellen, fragst Du deinen Schrauber des Vertrauens der das vernünftig und gewissenhaft machen können muss. Das machst dann im Rahmen eines Desmoservice (Ventilspielkontrolle und Zahnriemenwechsel). Je nachdem wer es macht, kannst Du mit 6-800 € rechnen.

Zylinderselektive Abstimmung: kannst Du u.a. bei Daniel Deussen machen. Je nachdem wo Du wohnst und wie der Anfahrtsweg ist. Machen auch noch andere in D. Ob das allerdings Sinn macht wenn Du sonst nichts an der Peripherie veränderst (Auspuffanlage, Luftfilter, etc.), musst Du entscheiden. Ist nömlich schon eine Investition. Alternativ kann man auch als Kompromiss mit vorgefertigten Mappings arbeiten, z.B. Rexxer.

Würde erstmal mit den Steuerzeiten und einem sauberen Ventilspiel beginnen, nachdem Du geklärt hast was für eine Übersetzung verbaut ist und ob die Kettensoannung passt. Das gut gemacht, und Du sitzt auf einem anderen Bike.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!