Zum Inhalt springen

Duc v2 Großer kühler Pflicht auf der Renne ?


Bruder29

Empfohlene Beiträge

vor 5 Stunden schrieb Bruder29:

Hi zusammen,

gibt es jemanden der den Originalen Kühler auf der Rennstrecke fährt ? 

Oder sind alle mit dem Großen Kühler unterwegs ?

Bruder29

Bin bis jetzt immer mit dem originalen Kühler gefahren und hatte nie Probleme. Aber 100-110 Grad sind dann schnell erreicht. 

Hab jetzt das erste mal einen H2O Kühler am Bike. War damit aber bisher nur 1x im Herbst in Oschersleben. 

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb ducster:

Und wo ist da das Problem? 

Ist die Frage ernst gemeint? Egal, ich antworte dir trotzdem. Leistungsverlust (perfekt wären 90-95°C Kühlerwassertemperatur), extrem hohe thermische Beanspruchung, bis zum versagen der Kopfdichtung (selber schon erlebt), das Öl hat mindestens die gleiche Temperatur wie das Kühlwasser, nein so eine hohe Öltemperatur ist nicht gut. Ab ~105°C zieht zumindest die 1299 Zündung und das nicht zu knapp, dann fährst du einer 1000er gixxer aus 2010 definitiv nicht mehr weg.

Wer meint dass das okay ist soll machen, jemand mit bisschen technischen Sachverstand baut um. 

Link zu diesem Kommentar

Also, ich denke, man muss da jetzt schon die Kirche im Dorf lassen. Die primäre Frage wäre: wie oft ist man am Track und wie schnell ist man dort (also: wie stark wird das Gerät belastet). Jemand, der neu ist, wird wohl nicht gleich auf einen großen Kühler umbauen müssen. Wenn's dann in höhere Sphären geht, dann ja. Aber selbst Du, @lucky7, bist ja bis vor kurzem nur mit den Originalkühlern gefahren, und das sicher nicht langsam. Einen großen Kühler hast Du meines Wissens bis jetzt auch nicht drauf, oder?

Dass der große Kühler die bessere Wahl ist, ist verständlich, und da sind wir uns alle einig (und das weiß ich aus Erfahrung, da ich selbst einen H2O-Kühler fahre und bei mir die Temperatur nie über 90°C geht). Das hat @Sonnenritter ja ausgeführt. Dennoch geht's hier (a) um eine V2 und (b) um einen Einstieg in das Trackleben (sofern ich die Anfragen von @Bruder29 richtig deute). Da sind jetzt noch keine Wahnsinns-Beanspruchungen zu erwarten. Aber wie eben @Sonnenritter gesagt hat: jedem seine Meinung.

Wenn das Geld da ist, dann isses eh egal: investier in einen H2O-Kühler 😉

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Minuten schrieb uwemutz:

Also, ich denke, man muss da jetzt schon die Kirche im Dorf lassen. Die primäre Frage wäre: wie oft ist man am Track und wie schnell ist man dort (also: wie stark wird das Gerät belastet). Jemand, der neu ist, wird wohl nicht gleich auf einen großen Kühler umbauen müssen. Wenn's dann in höhere Sphären geht, dann ja. Aber selbst Du, @lucky7, bist ja bis vor kurzem nur mit den Originalkühlern gefahren, und das sicher nicht langsam. Einen großen Kühler hast Du meines Wissens bis jetzt auch nicht drauf, oder?

Dass der große Kühler die bessere Wahl ist, ist verständlich, und da sind wir uns alle einig (und das weiß ich aus Erfahrung, da ich selbst einen H2O-Kühler fahre und bei mir die Temperatur nie über 90°C geht). Das hat @Sonnenritter ja ausgeführt. Dennoch geht's hier (a) um eine V2 und (b) um einen Einstieg in das Trackleben (sofern ich die Anfragen von @Bruder29 richtig deute). Da sind jetzt noch keine Wahnsinns-Beanspruchungen zu erwarten. Aber wie eben @Sonnenritter gesagt hat: jedem seine Meinung.

Wenn das Geld da ist, dann isses eh egal: investier in einen H2O-Kühler 😉

Der Kollege @lucky7 hat auch erst vor kurzem seinen Motor in Brünn geschlachtet ;)

Wie @Sonnenrittergeschrieben hat: Der Umbau auf den unteren Ölkühler mit Wegfall des Wärmetauschers kostet um die 900 Euro. gebraucht bekommt man das Set auch schon billiger. Ich habe für den Febur 800 bezahlt. Und das hat die Temperatur deutlich reduziert. So viel ist mir mein Motor wert.

Den H2O kann man mit etwas Beziehungen auch für 2.000 oder sogar drunter nagelneu in Italien bekommen für die 1299.


Und zur Belastung: Selbst ein ambitionierter Rookie gibt auf den Geraden vollgas. Ich rede nicht vom absoluten Neuling, der das erste mal auf dem Track ist. Ich rede von einem Rookie, der doch halbwegs Motorrad fahren kann und vielleicht in der 2. langsamsten oder gar langsamten Gruppe ambitioniert fährt.

Solche Leute (zu denen ich vor kurzem auch noch gehört habe) geben auch vollgas auf der Geraden. Wenn du dann in Mugello bei über 30 Grad bist, dann kommst du mit 110 Wasser rein und die Temperatur steigt dann weiter an in der Box. 120 habe ich auch schon gesehen wenn ich mich recht erinnern kann.

Mit dem Febur waren es im Schnitt 10-12 Grad weniger.

 

Mit der V4 und dem H2O kann das Wasser auch mal auf knapp 100 gehen in Mugello bei knapp 40 Grad. Solange aber das Öl deutlich unter 100 bleibt (eher 90 und drunter) sind das zum Originalen Welten.

Und ich schaue meist erst beim reinrollen in die Box auf die Anzeigen. Während der Fahrt ist Öl und Wasser 90 und drunter. Selbst bei hohen Temperaturen. Und während der Fahrt kommt es ja drauf an, weil da der Motor belastet wird.

 

Klar, wenn man mal einen Trackday im Jahr machen will und reinschnuppern, dann braucht man das alles nicht. Aber wir wissen alle, wenn man einmal auf der Renne war eskaliert das recht schnell :D

 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb Fop86:

Bin bis jetzt immer mit dem originalen Kühler gefahren und hatte nie Probleme. Aber 100-110 Grad sind dann schnell erreicht. 

Hab jetzt das erste mal einen H2O Kühler am Bike. War damit aber bisher nur 1x im Herbst in Oschersleben. 

Im Herbst in Deutschland bist du mit dem H2O eher am abkleben als am Überhitzen :D

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Sonnenritter:

Unten umbauen auf Öl/Wasser von JM kostet neu um die 900€ und dann läuft die Bude schon relativ stabil, auch Ölseitig da der leidige Wärmetauscher weg fällt.

Stimmt. Dann sprechen wir aber auch nicht vom "grossen Kühler", den @Bruder29 abgesprochen hat. 😉

Link zu diesem Kommentar

PS: und ganz ehrlich: mit meiner Meinung spreche ich ja auch gegen mein eigenes Geschäft, denn über meinen Shop ROCKET Raceparts (www.rocket-raceparts.at) vertreibe ich die H2O-Kühler ja auch: https://www.rocket-raceparts.at/rocket-raceparts.at/produkt/1/72/61,103

Solltest Du, @Bruder29, also einen H2O-Kühler haben wollen, so kann ich Dir den Kühler um -15% vom Originalpreis besorgen. Das gilt im Übrigen für jeden hier im Forum: je nach Produkt vergebe ich gerne zwischen 10-15%. Einfach anfragen bzw. sich registrieren und mir das sagen. Dann gebe ich Euch die besseren Preise frei.

Eigentlich cool, erst dagegenzureden und dann das Produkt anzubieten 😄 So war's nicht geplant.

Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für die ganzen Erfahrungen und Meinungen hier.

Also ich selbst fahre schon ein paar Jahre auf der Renne mit meiner s1000RR, da habe ich auch einen grossen kühler verbaut .

Mit der V2 habe ich leider keine Erfahrung daher die Frage 😊

@uwemutz auf der Seite ist aber keine V2 aufgeführt oder habe ich da falsch geschaut ? 

 

Link zu diesem Kommentar

Meine Hartzer-Pani hat 28.000km runter. 8000km davon Rennstrecke. Außer Mapping und Termis alles stock, am Motor.  

Ich bin dieses Jahr in Hockenheim bei 38 Grad im Schatten mit 115 Grad Kühlwasser reingekommen. Vorletztes Jahr in Osche auch. 

Ein paar Gasstöße vor dem Abschalten, den großen Venti davor gestellt und gut ists.  

 

Muss nix heißen! Kann beim nächten Event explodieren.  Aber ich wollte meine Erfahrung kurz einbringen.  

Bearbeitet von Kelckermann
Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb uwemutz:

Also, ich denke, man muss da jetzt schon die Kirche im Dorf lassen. Die primäre Frage wäre: wie oft ist man am Track und wie schnell ist man dort (also: wie stark wird das Gerät belastet). Jemand, der neu ist, wird wohl nicht gleich auf einen großen Kühler umbauen müssen. Wenn's dann in höhere Sphären geht, dann ja. Aber selbst Du, @lucky7, bist ja bis vor kurzem nur mit den Originalkühlern gefahren, und das sicher nicht langsam. Einen großen Kühler hast Du meines Wissens bis jetzt auch nicht drauf, oder?

Dass der große Kühler die bessere Wahl ist, ist verständlich, und da sind wir uns alle einig (und das weiß ich aus Erfahrung, da ich selbst einen H2O-Kühler fahre und bei mir die Temperatur nie über 90°C geht). Das hat @Sonnenritter ja ausgeführt. Dennoch geht's hier (a) um eine V2 und (b) um einen Einstieg in das Trackleben (sofern ich die Anfragen von @Bruder29 richtig deute). Da sind jetzt noch keine Wahnsinns-Beanspruchungen zu erwarten. Aber wie eben @Sonnenritter gesagt hat: jedem seine Meinung.

Wenn das Geld da ist, dann isses eh egal: investier in einen H2O-Kühler 😉

Die Frage ging ja um Serienkühler oder nicht - ob groß oder unterer ist egal.
Seit 3 Jahren ist der "kleine" mit sep. Ölkühler drauf der die Temperatur um ca 10 Grad reduziert und das Öl auch kühlt.

Mit dem original Kühler hab ich einige Male in der 4 Runde w.o. gegeben bei 110 Grad, war mir das Risiko nicht wert 😷

Link zu diesem Kommentar
Am 11.11.2022 um 07:32 schrieb Sonnenritter:

Ist die Frage ernst gemeint? Egal, ich antworte dir trotzdem. Leistungsverlust (perfekt wären 90-95°C Kühlerwassertemperatur), extrem hohe thermische Beanspruchung, bis zum versagen der Kopfdichtung (selber schon erlebt), das Öl hat mindestens die gleiche Temperatur wie das Kühlwasser, nein so eine hohe Öltemperatur ist nicht gut. Ab ~105°C zieht zumindest die 1299 Zündung und das nicht zu knapp, dann fährst du einer 1000er gixxer aus 2010 definitiv nicht mehr weg.

Wer meint dass das okay ist soll machen, jemand mit bisschen technischen Sachverstand baut um. 

Die Frage war durchaus ernst gemeint, weil ich 110 Grad Öl- und Wassertemperatur aus der Automobilentwicklung als völlig unkritisch kenne. Mag sein, dass dort bei solchen Temperaturen weiter angefettet wird, eine aktive Drehzahl- oder Drehmomentreduzierung erfolgt aber erst bei Wassertemperaturen um 120 Grad. 
Und bei meiner S1000RR geht in der Box nach dem Turn zwar auch hin und wieder mal die Heißlampe an, bislang aber ohne spürbare Folgen oder vorherige Leistungsreduktion auf der Piste. 
Daher die Frage ob sich diese Temperaturen bei den Ducs wirklich so viel schlimmer auswirken oder ob das eher übertriebene Sorge ist. 
Dass hier immer wieder geschrieben wird, dass der Serienkühler bei den Ducs nicht für die Rennstrecke ausreicht, ist einer der Gründe weshalb ich meiner 15er RR bislang treu bleibe. Obwohl mich die Ducs echt anmachen 🤩

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb ducster:

Die Frage war durchaus ernst gemeint, weil ich 110 Grad Öl- und Wassertemperatur aus der Automobilentwicklung als völlig unkritisch kenne. Mag sein, dass dort bei solchen Temperaturen weiter angefettet wird, eine aktive Drehzahl- oder Drehmomentreduzierung erfolgt aber erst bei Wassertemperaturen um 120 Grad. 
Und bei meiner S1000RR geht in der Box nach dem Turn zwar auch hin und wieder mal die Heißlampe an, bislang aber ohne spürbare Folgen oder vorherige Leistungsreduktion auf der Piste. 
Daher die Frage ob sich diese Temperaturen bei den Ducs wirklich so viel schlimmer auswirken oder ob das eher übertriebene Sorge ist. 
Dass hier immer wieder geschrieben wird, dass der Serienkühler bei den Ducs nicht für die Rennstrecke ausreicht, ist einer der Gründe weshalb ich meiner 15er RR bislang treu bleibe. Obwohl mich die Ducs echt anmachen 🤩

Vergiss nicht dass der stehende Zylinder bei einem V2 thermisch deutlich stärker belastet wird. Dieses Jahr am Pann hatte ich im Rennen ~108 Wasser und eine alte gixxer konnte ich so nicht mehr ausbeschleunigen. 

Meine nächste wird eine RR ;)

Link zu diesem Kommentar
vor 22 Minuten schrieb ducster:

Die Frage war durchaus ernst gemeint, weil ich 110 Grad Öl- und Wassertemperatur aus der Automobilentwicklung als völlig unkritisch kenne. Mag sein, dass dort bei solchen Temperaturen weiter angefettet wird, eine aktive Drehzahl- oder Drehmomentreduzierung erfolgt aber erst bei Wassertemperaturen um 120 Grad. 
Und bei meiner S1000RR geht in der Box nach dem Turn zwar auch hin und wieder mal die Heißlampe an, bislang aber ohne spürbare Folgen oder vorherige Leistungsreduktion auf der Piste. 
Daher die Frage ob sich diese Temperaturen bei den Ducs wirklich so viel schlimmer auswirken oder ob das eher übertriebene Sorge ist. 
Dass hier immer wieder geschrieben wird, dass der Serienkühler bei den Ducs nicht für die Rennstrecke ausreicht, ist einer der Gründe weshalb ich meiner 15er RR bislang treu bleibe. Obwohl mich die Ducs echt anmachen 🤩

Mein Schrauber sagt immer, dass 110 Grad absolut kein Problem darstellen. 🤷 

Link zu diesem Kommentar

Habe eine 1299 mit und eine ohne großen Kühler für die Renne.

Bin die mit Serienkühler dieses Jahr bei 38° im Langstreckenrennen gefahren und da fehlt auch bei 115° Wassertemperatur noch keine Leistung. Wärmer wird Sie auch beim fahren nicht mehr. In der Box war ich dann bei 120°.

Was wichtig ist ist, dass man unbedingt einen Auffangbehäter an den Überlauf vom Kühler baut, da es da durchaus mal Wasser rausdrückt und man dann auf der Nase liegt 🙄.

Ansonsten ist so ein H20 Kühler schon was feines, aber absolut kein muss! Ich werde für Nr.2 jedenfalls keinen nachrüsten.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb matze3081:

 

Was wichtig ist ist, dass man unbedingt einen Auffangbehäter an den Überlauf vom Kühler baut, da es da durchaus mal Wasser rausdrückt und man dann auf der Nase liegt 🙄.

Wie hast du das umgesetzt? Habe auch noch den originalen Ablauf, der quasi auf dem Asphalt endet. 

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Monate später...
Am 13.11.2022 um 13:51 schrieb matze3081:

Hebe den Schlauch vom Überlauf erst einmal durch die Kanzel gelegt, dann sieht man während der fahrt wenn es kocht.

Geht bestimmt auch noch schöner😬

20221113_134113_resized_1.jpg.6a098b497a1eb7212f0404d860876eb9.jpg20221113_134201_resized_1.thumb.jpg.3f032217dcf70a166b1b9a429b9800a3.jpg20221113_134206_resized_1.thumb.jpg.4bf7d0f6289a1aae1efe2f8ebbb0a7d4.jpg

Ich muss das Thema nochmal aufgreifen. 😉

Wo hast du die Flasche + Schlauch her? 

Bearbeitet von Fop86
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!