Zum Inhalt springen

Kupplungshebel blockiert nach Clear Klutch Cover Umbau


Chris_SFV2

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich haben eben meine SF V2 2022 mit einem Clear Klutch Cover versehen und alles was dazu gehört. 

Ich hab mir vorher mehrere Videos angeschaut, damit auch nichts schiefläuft. Ich bin gelernter KFZ Mechatroniker und habe keine Schwierigkeiten erwartet.

Jetzt habe ich alles wieder zusammen gebaut und habe festgestellt das der Kupplungshebel sich nicht ziehen lässt (blockiert).

Alle schrauben habe ich immer Stück für Stück gelöst und auch fest gezogen sowie das richtige Drehmoment auf mit dem Drehmoment Schlüssel verwendet.

Der Gang lässt sich einlegen und alles dreht sich beim schieben Einwand frei. In Neutral ist zu sehen, dass wenn man die Maschine schiebt, die Kupplung auch steht. 

Ich habe die Maschine noch nicht gestartet um mögliche weitere Schäden zu vermeiden. 

Hat jemand die selbe Erfahrung gemacht oder kann zu Problemlösung bei tragen? 

Besten Dank 🙂 

 

Bearbeitet von Chris_SFV2
Link zu diesem Kommentar

wenn der Hebel blockiert, ist die Ausdrückstange vermutlich irgendwo fest... ich hab den Umbau auch gemacht (ziemlich genau vor einem Jahr) und ds ging problemlos... ich würde noch mal auf machen und der Reihe nach alles nochmal abmachen und dann sehen, ab wann die Stange gängig ist... irgendwo wird die wohl klemmen.

 

 

Link zu diesem Kommentar

Blockierter Kupplungshebel könnte auch ein Zeichen dafür sein das Du bei der Montage irgendwas vergessen hast. Speziell wenn auf der Druckstange was fehlt dann passiert genau das. Hast Du wirklich alle Teile, speziell das Druckstück das zwischen der Druckstange und dem Kugellager sitzt richtig verbaut?

Soweit ich weiß gibt es auch modellabhängig zwei verschiedene Kupplungen und daher auch zwei verschiedene Druckstücke (verschieden lang!) vielleicht ist das Dein Problem. Bau mal versuchsweise die originale Druckplatte wieder ein und probiere nochmal die Kupplung. Wenn es dann geht brauchst Du vielleicht das andere Druckstück.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Chris_SFV2:

Ich habe nochmal alles auseinander gebaut. Vergessen habe ich nichts und die Druckstange ist ganz drin.

Jetzt ist es aber so, dass auch wenn alles auseinander gebaut ist sich die Kupplung genauso wenig drücken lässt.

 

Dann ist, wie bereits geschrieben habe, der Kolben im Nehmerzylinder am Anschlag. Also ausgefahren.

 

Link zu diesem Kommentar

das Problem bleibt bestehen auch bei Rückbau auf die Original Teile.

Es scheint mir als würde etwas fehlen, was Druck auf die Stange ausübt. Wenn ich mit der Hand Druck auf die Kupplungsstange gebe, lässt sich die Kupplung normal betätigen.

Der Nehmerzylinder muss die ganze Zeit ausgefahren sein, aber auch nach dem teile Katalog zufolge fehlt da nichts. 
 

Gibt es in der Hülse der Druckstange ein Teil welches dort hinein gehört, welches im Teile Katalog nicht aufgeführt ist?
 

IMG_8736.jpeg

IMG_8735.jpeg

IMG_8732.jpeg

IMG_8738.jpeg

Link zu diesem Kommentar

Fehlt nichts,ist so komplett. außer auf dem letzten Foto fehlt eine Feder.Habe schon einige solcher Teile verbaut,egal ob von DB oderCNC:

Probleme gabs dabei nie.Gehe ich in der Vermutung richtig ,das die Kupplung nicht trennt.Wenn du die Kupplung oben betätigst und unten die Druchplatte ab ist.Fährt die Druckstange aus.Wenn ja,hast die Druckplatte richtig festgezogen,sitzt sie richtig am Paket.So das der Weg den die Druckstange zurücklegt zum auskuppeln reicht.

Bearbeitet von andreborn1
Link zu diesem Kommentar


ich habe alles festgezogen und auf richtigen Sitz geprüft. Die Stange fährt aus, wenn ich die Kupplung betätigt und Sie vorher reingeschoben habe. Wenn alles zsm gebaut ist, ist der Kupplungshebel wieder hart und es passiert nichts.

Ich habe gerade die Stange rausgezogen und damit auch diese kleine runde Feder. 
Somit gehe ich davon aus, dass der simmering nun auf der anderen Seite beschädigt ist. 

IMG_8739.jpeg

Link zu diesem Kommentar

warum ziehst du die druckstange herraus.schau auf der seite vom nehmerzylinder ob da alles in ordnung ist.dein problem liegt daran das da irgendetwas nicht genau passt.sitzt die stange genau im zylinder und in der druckplatte.ohne druckplatte arbeitet ja der zylinder.vielleicht verspannst du etwas beim anbringen der druckplatte.schau mal ,wenn du den zylinder wieder drann hast und die druckstange ganz eingeschoben ist,wie weit sie rausschaut. messe das gegenstück in der grundplatte..nicht das beim festziehen der druckplatte die kupplung schon voll aufgefahren ist.

 

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb Chris_SFV2:

das Problem bleibt bestehen auch bei Rückbau auf die Original Teile.

Es scheint mir als würde etwas fehlen, was Druck auf die Stange ausübt. Wenn ich mit der Hand Druck auf die Kupplungsstange gebe, lässt sich die Kupplung normal betätigen.

Der Nehmerzylinder muss die ganze Zeit ausgefahren sein, aber auch nach dem teile Katalog zufolge fehlt da nichts. 
 

Gibt es in der Hülse der Druckstange ein Teil welches dort hinein gehört, welches im Teile Katalog nicht aufgeführt ist?
 

 

IMG_8735.jpeg

Sind die Scheiben alle richtig drin?

Sieht so aus als würde die vorletzte Stahlscheibe schon am Rand vom Kern sitzen. Das darf so nicht sein.

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!