Zum Inhalt springen

Verkauf von Rennstreckenbikes


Zoettel

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

 

Ich werde meine zwei Panigale, die Bayliss V2 und V4R 2023 verkaufen. 

Ich habe aber null Erfahrungen im Verkauf von Rennstrecken Motorrad. Die Motorräder sind wenig gebraucht.  Es steck mehr oder weniger bei beiden Motorräder Material im Neupreis drin. 

 

Die Schweiz ist auch nicht gerad ein rissen Markt für solche Motorräder.

 

Stress habe ich eigentlich keinen, sprich ich muss die Motorräder nicht verkaufen, es macht einfach keinen Sinn sie zu lagern, wenn ich sie nicht brauche. 

 

Was würdet ihr eher machen, sie versuchen so zu verkaufen? Was rechnet, ihr Rennstrecken abschlag? Oder wieder in Strassenzustand versetzen, ich hab noch alle Teile. Und die teile hier verkaufen? Wie ist das mit dem Verstand nach Deutschland? Geht das ohne Probleme?  

 

Kilometerstand ist:

 

V4R 1672 km davon 639 auf der Rennstrecke

V2 2983 km davon 2048 auf der Rennstrecke

 

Ich bin auf eure Erfahrungen gespannt.

 

Danke.

Link zu diesem Kommentar

Rennstreckenmotorräder werden deutlich mit Abschlag verkauft. Taucht das Moped im Rennstreckenlayout im Verkaufsportal auf, kannst Du den gesunden Kauf vergessen. Es gibt wenige, die wirklich ein Rennstreckenmotorrad suchen.

Ducatis verkraften Rennstecke iA gut, dafür sind sie gemacht. Es sei denn, man wringt sie wirklich aus weil man Halbprofi ist, dann tun die Wartungsintervalle richtig weh. Will man solche Diskussionen führen? 

Ich würde auf Straße umbauen, die Rennstreckennutzung aber nicht verschweigen. Und die feinen Teile getrennt verkaufen, das bringt noch ordentlich was ein

Link zu diesem Kommentar

Für die Strasse zurück bauen und in der Schweiz verkaufen macht am meisten Sinn. 

Wenn ein Deutscher ein Bike aus der Schweiz nach DE bringt, muss er am Zoll 19% vom Kaufpreis + 10% (wenn keine Erklärung zum Ursprung vorhanden ist) abdrücken. Das sind dann schnell mal knapp 30% vom Kaufpreis + Verzollungsbüro. Dazu kommt noch der aktuell schlechte Euro/CHF Kurs. Da muss das Bike schon enorm unter Marktwert verkauft werden, damit sich das rechnet. 

Leider kann man auch nicht mehr irgendwelche krassen "Fake"-Rechnungen am Zoll vorlegen. Die schauen seit neustem im Netz nach dem Marktwert und wenn der auf der Rechnung weit darunter liegt, viel Spass.. Hat ein Kollege von mir mal mit einem Auto mitmachen dürfen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb sportler:

Und was wolltest Du jetzt eigentlich mitteilen?

Nix besonderes. Eigentlich wurde ja schon alles gesagt.

Die Kisten haben die Renne doch kaum gesehen. Auf Straße umbauen und fertig. Im Rahmen des Rückbaus alles schön putzen, dann stehen die Teile da wie neu und gut is.

Verkauf nach DE dürfte nicht sonderlich attraktiv sein befürchte ich

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Monate später...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!