Zum Inhalt springen

Extremer Öl Verlust während der Fahrt 2x


MV AGUSTA

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hatte schon mal jemand das Problem das plötzlich eine größere Menge Motoröl während der Fahrt austritt.

Habe das jetzt leider 2x gehabt und Ducati findet noch nix seit Wochen.

Beim ersten Mal losgefahren und nach ungefähr 3 km ganze linke Seite vom Motorrad voll Öl und Stiefel, zum Glück deshalb beim Schalten abgerutscht und dann nach unten geschaut...oh Shit.

Dann 3 Wochen Werkstatt und es wurde ein Simmerring getauscht. 500 Km gefahren und wieder beim kalten Motor sanft gefahren und nach 3 km Qualmt alles und Motorradseite wieder alles ölig.

Beide male verdammtes Glück gehabt.

Jetzt steht die gute wieder beim Händler alles voller Kalk oder so und lassen Sie laufen und sogar auf dem Stand unter Leistung...NIX absolut NIX.

Ducati Deutschland /bzw Italien soll gesagt haben "Vorsichtig weiter fahren und Beobachten 😞 . Geht ja gar nicht will ich schriftlich falls was passiert.

Jetzt soll wohl Ölwanne etc ab und geschaut werden ob sich irgendwelche Bohrungen oder so zu setzen.

 

Öl Austritt ist linke Seite auf halber höhe Motor.

 

Siehe Bilder. Und da war das schlimmste schon wieder wech

 

Falls einer mal was ähnliches hatte....

 

Ist ja kein Spaß sooo Öl auf dem Hinterrad.

 

lg

20230822_190645.jpg

20230822_190650.jpg

20230822_190655.jpg

20230922_195128.jpg

20230922_195133.jpg

20230922_195139.jpg

20230922_204150.jpg

20230922_205446.jpg

Link zu diesem Kommentar

Puhh das sieht wenig spaßig aus. 
Bin mal gespannt was da bei raus kommt.

Halte uns mal auf dem laufenden. 
Kannst ja von Glück reden, dass du bei dem vollgesauten Hinterreifen nicht auf der Nase gelegen bist. 

Ideen wären undichter Ölkühler oder Ölschläuche oder ne undichte Kopfdichtung. Defekte Wapu müsste es an ner anderen stelle kommen. 

 

Link zu diesem Kommentar

Ja schon mal Danke für die Ideen, wie gesagt der Meister bei Ducati hat jetzt ja so ein Kalk Zeugs auf die ganze Karre . Und wie beim ersten Mal nachdem dieser Fehler aufgetreten ist alles sauber gemacht und laufen lassen auch unter Belastung. Wobei bei mir beide male innerhalb weniger Kilometer und bei vernünftiger Fahrt da kalt. Problem ist dann wieder ca 500 km gefahren alles bestens und wieder Öl Verlust und nicht nur ein 2 Tropfen sondern schon bisschen was.

Vertrauen ist jetzt so wenig am bröseln weil unnötig auf die Fresse muss ja nicht sein.

 

Ich werde hier auf alle Fälle berichten.

DANKE

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb MV AGUSTA:

Ducati Deutschland /bzw Italien soll gesagt haben "Vorsichtig weiter fahren und Beobachten 😞 . Geht ja gar nicht will ich schriftlich falls was passiert.

Also wenn das tatsächlich jemand gesagt hat oder sogar schriftlich bestätigt hat...geht ja absolut gar nicht. Kann man ja schon fast überlegen zu klagen...
Ich mein das ist Lebensgefährlich mit solch einem Ölaustritt wie bei dir bis zum Hinterrad - da kann alles passieren, vor allem dir selbst.

Eigentlich sollte es heissen: Karre sofort stehen lassen bis wir den Fehler gefunden und behoben haben!

Link zu diesem Kommentar

So ist es !

1600 Km ? Ich würd auch das Bike ohne Diskussion zum Händler stellen und erst wieder abholen wenn alles tip top, ausgiebig probegefahren und gereinigt ist, vor allem der Hi. Reifen 🙈. Wozu sollst Du jetzt fahren und schauen ob‘s dicht ist ? Das ist deren Job, außerdem brauchst Du Dich wie bereits angesprochen keinem zusätzlichen Risiko aussetzen. Ein Trost das jetzt die Saison nun vorüber ist 😏

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb a.flegra:

Das mit dem Puder ((Baby Puder) nutze ich auch wenn ich nicht weiß wo das ÖL herkommt ansonsten war vielleicht Zuviel Öl im Motor 🤷‍♂️

Moin, ja die Hoffnung hatte ich beim ersten mal auch noch da Sie zum 1000er Service war und bei 1080 Km dann den Ölverlust.

Auf der Rechnung steht ja 3,8 Liter und bei der SP Trockenkupplung sollen nur 3,4 Liter rein. 

Aber angeblich alles Richtig .... sonst wäre es ja auch nicht gut gewesen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb ph4n7oM:

Also wenn das tatsächlich jemand gesagt hat oder sogar schriftlich bestätigt hat...geht ja absolut gar nicht. Kann man ja schon fast überlegen zu klagen...
Ich mein das ist Lebensgefährlich mit solch einem Ölaustritt wie bei dir bis zum Hinterrad - da kann alles passieren, vor allem dir selbst.

Eigentlich sollte es heissen: Karre sofort stehen lassen bis wir den Fehler gefunden und behoben haben!

Jupp genau so sehe ich es auch, die Aussage kam vom Meister, laut Ducati Deutschland. Da habe ich natürlich auch sofort gesagt bitte schriftlich mir mitgeben. Wollen Sie ja auch nicht .

Jupp das Spiel geht jetzt ja in die 7 Woche und die 3 Wochen beim ersten mal.

Zum Glück hatte ich bei schönem Wetter noch Ersatz. aber so richtig zufrieden macht ein die Situation ja nicht.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Hallo ,

und auf alle Fälle schon mal vielen Dank für die Tipps und Ideen.

Habe hier nochmal 2 Bilder, da Ducati dann Freigabe gegeben hat mal Ölwanne etc alles ab.

Sie haben jetzt letztendlich erstmal die Ölpumpe getauscht.  Bei der Ölpumpe war eine Durchgangs Bohrung nicht ganz in Ordnung, stand noch so ein halber Steg.

Ob es das war ? Wird man ja erst zum Sommer sehen. Ich kann mir dann aber nicht erklären wo kam das viele Öl plötzlich raus. Ok höherer Druck, aber dann Ölverlust und sich wieder dicht setzen...mhhh nicht ganz befriedigend aber mal schauen .

Schreibe das hier jetzt, da ich es immer Blöde finde wenn so ein Thema ohne Erklärung bleibt.

Vielleicht habe ich ja Glück 🙂

 

20231117_141953.jpg

20231117_141958.jpg

Link zu diesem Kommentar
Am 13.11.2023 um 16:38 schrieb MV AGUSTA:

Moin, ja die Hoffnung hatte ich beim ersten mal auch noch da Sie zum 1000er Service war und bei 1080 Km dann den Ölverlust.

Auf der Rechnung steht ja 3,8 Liter und bei der SP Trockenkupplung sollen nur 3,4 Liter rein. 

Aber angeblich alles Richtig .... sonst wäre es ja auch nicht gut gewesen. 

Meister machen nie Fehler, insbesondere wenn die mit Kosten verbunden sind. Der Ölstand und die Füllmenge müssen stimmen. Das wäre der erste Ansatz. Vorher würde ich da überhaupt nicht weitermachen. Und wenn der Meister schon mit solche Toleranzen arbeitet, würde ich das Öl tauschen lassen, dass dann mal nachmessen und korrekt einfüllen. Würde mich überhaupt nicht wundern, wenn da mehr Öl herauskommt, als die berechneten 3,8L. Das sollte auch unbedingt eine andere Werkstatt durchführen. 

Nur so am Rande: Habe auch schon mal ein Bike günstig bekommen, weil u.a. die Kupplung in den oberen Gängen rutschte und da war auch zu viel Öl drin. Korrekte Menge eingefüllt und alles lief wie es sollte.

Bearbeitet von steves duc
Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...
Am 2.12.2023 um 13:22 schrieb MV AGUSTA:

Hallo ,

und auf alle Fälle schon mal vielen Dank für die Tipps und Ideen.

Habe hier nochmal 2 Bilder, da Ducati dann Freigabe gegeben hat mal Ölwanne etc alles ab.

Sie haben jetzt letztendlich erstmal die Ölpumpe getauscht.  Bei der Ölpumpe war eine Durchgangs Bohrung nicht ganz in Ordnung, stand noch so ein halber Steg.

Ob es das war ? Wird man ja erst zum Sommer sehen. Ich kann mir dann aber nicht erklären wo kam das viele Öl plötzlich raus. Ok höherer Druck, aber dann Ölverlust und sich wieder dicht setzen...mhhh nicht ganz befriedigend aber mal schauen .

Schreibe das hier jetzt, da ich es immer Blöde finde wenn so ein Thema ohne Erklärung bleibt.

Vielleicht habe ich ja Glück 🙂

 

20231117_141953.jpg

20231117_141958.jpg

Spannende Story!

Hab das selbe „durch“ ob es jetzt final wirklich weg ist bezweifel ich! (Anwälte sind voll instruiert mittlerweile und sind dran) 

ölpumpe getauscht 4/23 wegen der selben Diagnose! inkl beider ventildeckel Dichtungen usw. 
( bei der ölpumpe gab deshalb sogar eine neue teilenummer )
 

danach ging es munter weiter mit dem ölverlust, zwar „nur noch“ minimal, aber Öl austritt ist in meinen Augen egal wieviel nicht zu rechtfertigen mit Sätzen (ist ebend eine ducati die muss ölen) 

Öl drückte es raus an folgenden stellen nach der Operation aus dem Sommer 23

Ventildeckel vorn (vorm bike stehend linke seite an der Ecke)

Motor linke seite (woher das Öl kam keine Ahnung)

ölwannen Schrauben Gewinde(nein das kam nicht von dem Öl was von oben kam und hat sich dort verteilt😂

So stand sie dann bis kurz vor Ende des Jahres 2023 und wurde dann nach einem Werkstatt Wechsel (was selbst ducati D empfohlen hat) operiert! 
 

1 Woche intensive Diagnose innen / außen 

beide Ventildeckel Dichtungen neu 

ölwannendichtung neu 

Ölpumpe kontrolliert 

Kompressionen messen 

Motor Druck 

Usw … 

Die ausgiebige Probefahrt ergab bis jetzt Trocken! 
 

nach der Erfahrung mag ich dem noch nicht ganz vertrauen und warte die Sommer Temperaturen ab!

blow-by Thema hab ich mehrmals kommentiert wurde ausgiebig „geprüft“ 

Fakt ist nach dem Reparatur Marathon vom letzten und diesem Jahr sind unglaubliche 20k mit Lohn und allem in die Möhre investiert worden(Garantie)

Meine damalige Empfehlung war einen AT zu verbauen! Wäre wohl günstiger gewesen? 😂

alle reden von wandeln und hin und her - damit ist das Problem finde ich weitläufig nicht geklärt , weil der Händler die Kiste dann einem anderen verkauft 😂

 

somit haben wir das zum Leidtragen meiner Nerven durchgezogen und werden das so lange weiter machen bis die Probleme abgeschaltet sind Koste es was es wolle mir total egal …. (evtl sind die Probleme ja jetzt weg)

 

✌️


 

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb AlxV4:

...

Meine damalige Empfehlung war einen AT zu verbauen! Wäre wohl günstiger gewesen? 😂

...

Bei Ducati gibt es wie bei den meisten Motorradherstellern keine Austauschmotoren. Der Motor wird entweder repariert oder im Extremfall (auch schon vorgekommen) es wird eine Neumaschine geschlachtet um den Motor auszubauen.

Das ist meines Wissens bei allen Japanern auch so. Nur BMW biete wohl sowas wie Austauschmotoren an. Aber die haben halt auch richtig Stückzahlen im Feld...

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Stunden schrieb lunschi:

Bei Ducati gibt es wie bei den meisten Motorradherstellern keine Austauschmotoren. Der Motor wird entweder repariert oder im Extremfall (auch schon vorgekommen) es wird eine Neumaschine geschlachtet um den Motor auszubauen.

Das ist meines Wissens bei allen Japanern auch so. Nur BMW biete wohl sowas wie Austauschmotoren an. Aber die haben halt auch richtig Stückzahlen im Feld...

Kai

Ich meine mich zu erinnern das der AT aus einem neu Moped genommen werden sollte! 
 

mir total Rille und selbst wenn sie ihn nachts um 4 aufm klapprad her bringen müssen …. 

zumindest scheint jetzt alles gut zu sein. 

Würde gerne ins Detail gehen namentlich usw. 
musste auch schon 5x neu anfangen hier … 

Aber aus rechtlicher Grundlage nehm ich mich zurück! 😉 

Fakt ist stand heute - es wurde sich dem Thema angenommen und Köpfe schüttelnd im Werk mit Entschädigung geworben! 
 

Weil wie oben erwähnt kommen solche Probleme MAXIMAL bis zum Außendienst für die Region das war’s - und im Hauptwerk weiß keine Sau was davon! 
 


 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb AlxV4:

...

Weil wie oben erwähnt kommen solche Probleme MAXIMAL bis zum Außendienst für die Region das war’s - und im Hauptwerk weiß keine Sau was davon!

...das wäre ein Armutszeugnis für die Qualitätssicherung im Werk und in der Vertriebsorganisation.

Kai

Link zu diesem Kommentar
Am 23.1.2024 um 09:32 schrieb AlxV4:

Spannende Story!

Hab das selbe „durch“ ob es jetzt final wirklich weg ist bezweifel ich! (Anwälte sind voll instruiert mittlerweile und sind dran) 

ölpumpe getauscht 4/23 wegen der selben Diagnose! inkl beider ventildeckel Dichtungen usw. 
( bei der ölpumpe gab deshalb sogar eine neue teilenummer )
 

danach ging es munter weiter mit dem ölverlust, zwar „nur noch“ minimal, aber Öl austritt ist in meinen Augen egal wieviel nicht zu rechtfertigen mit Sätzen (ist ebend eine ducati die muss ölen) 

Öl drückte es raus an folgenden stellen nach der Operation aus dem Sommer 23

Ventildeckel vorn (vorm bike stehend linke seite an der Ecke)

Motor linke seite (woher das Öl kam keine Ahnung)

ölwannen Schrauben Gewinde(nein das kam nicht von dem Öl was von oben kam und hat sich dort verteilt😂

So stand sie dann bis kurz vor Ende des Jahres 2023 und wurde dann nach einem Werkstatt Wechsel (was selbst ducati D empfohlen hat) operiert! 
 

1 Woche intensive Diagnose innen / außen 

beide Ventildeckel Dichtungen neu 

ölwannendichtung neu 

Ölpumpe kontrolliert 

Kompressionen messen 

Motor Druck 

Usw … 

Die ausgiebige Probefahrt ergab bis jetzt Trocken! 
 

nach der Erfahrung mag ich dem noch nicht ganz vertrauen und warte die Sommer Temperaturen ab!

blow-by Thema hab ich mehrmals kommentiert wurde ausgiebig „geprüft“ 

Fakt ist nach dem Reparatur Marathon vom letzten und diesem Jahr sind unglaubliche 20k mit Lohn und allem in die Möhre investiert worden(Garantie)

Meine damalige Empfehlung war einen AT zu verbauen! Wäre wohl günstiger gewesen? 😂

alle reden von wandeln und hin und her - damit ist das Problem finde ich weitläufig nicht geklärt , weil der Händler die Kiste dann einem anderen verkauft 😂

 

somit haben wir das zum Leidtragen meiner Nerven durchgezogen und werden das so lange weiter machen bis die Probleme abgeschaltet sind Koste es was es wolle mir total egal …. (evtl sind die Probleme ja jetzt weg)

 

✌️


 

Moin ja danke für die Antwort.

Ich habe seit dem Tausch der Ölpumpe ja auch noch nicht wieder gefahren.

Die haben Sie auf dem Prüfstand und so ewig laufen lassen.

Was mir keiner erklären kann !? Wo kam das Öl raus. Und was hat die Ölpumpe damit zu tun ? Überdruck,?

Hält es jetzt wieder paar hundert Kilometer und dann wieder alles voll Öl ? So oft wollte ichvmeinen Schutzengel nicht unnötig vertrauen. Also erstmal ist Vertrauen in den Bock weg. 

Waren ja jetzt so gute 12 Wochen diese Saison weg das Fahrzeug.

Habe aber einen Rucksack von Ducati bekommen als Entschuldigung und für mein Vertrauen in Ducati ..🤔

 

Link zu diesem Kommentar

 

vor 3 Stunden schrieb MV AGUSTA:

Moin ja danke für die Antwort.

Ich habe seit dem Tausch der Ölpumpe ja auch noch nicht wieder gefahren.

Die haben Sie auf dem Prüfstand und so ewig laufen lassen.

Was mir keiner erklären kann !? Wo kam das Öl raus. Und was hat die Ölpumpe damit zu tun ? Überdruck,?

Hält es jetzt wieder paar hundert Kilometer und dann wieder alles voll Öl ? So oft wollte ichvmeinen Schutzengel nicht unnötig vertrauen. Also erstmal ist Vertrauen in den Bock weg. 

Waren ja jetzt so gute 12 Wochen diese Saison weg das Fahrzeug.

Habe aber einen Rucksack von Ducati bekommen als Entschuldigung und für mein Vertrauen in Ducati ..🤔

 

Prüfstand Lauf …. Kenn ich ebenfalls … bringt in dem Fall garnix! 

warum sie auf dem Prüfstand dicht blieb und bei realen Bedingungen ölte liegt in dem Fall logischerweise bei der realen Belastung! 
 

es muss gefahren werden leider! 
 

Bei einer 50km Probefahrt über Land ohne Belastung ölt sie nicht, kann ich dir gleich sagen 😂

und bei einer Drehzahl Orgie auf dem Prüfstand mit Geschwindigkeiten von 300, ebenfalls…  

so war meine Hoffnung das sie dicht ist letztes Jahr! 
 

Sommer kam, 25 grad 1x Autobahn und zack war die Wanne Öl feucht! 
 

So wie es bei dir aussieht, Muss ich dazu sagen kam es bei mir nie! 

Schreib eine Mail an Ducati - einige sagen das bringt nix ich kann dir sagen, bei dem richtigen Inhalt passiert was! 
 

was mir mein Kontakt direkt bei Ducati sagte abschleppen lassen über den ADAC und den Schaden in der Hotline melden! 
 

Hintergrund: diese Meldung geht ins Werk direkt und die rufen 2x die Woche bei dem zuständigen Außendienst an und wollen Status Meldungen! 😉 

In meinem Fall hat der Händler mir dann Pissig mitgeteilt das eine Meldung „hinterm Rücken bei ducati selbst“ garnicht gut ankam und die täglich genervt werden jetzt! Usw. 

juckte mich ebenfalls nicht die Bohne! 
 

wichtig ist bleib dran - such dir einen Anwalt erklär dem alles falls jetzt das Thema wieder kommt! 
 

für weiteres gern pn sonst schweift das hier zu weit aus! 😂
 

 

Link zu diesem Kommentar

So da ich ja wie versprochen euch weiterhin auf dem aktuellen Stand halte. Hat ca. 80 Km gehalten. Und steht jetzt wieder vor der Werkstatt. Mit ADAC das 3mal. 🙂

Dieses mal blinkte die Kontrollleuchte kurz vorher und das ding lief wie nen Sack Nüsse.

Davor 50 km Gas und Leistung. Dann 2 Stunden Pause ...gemütlich mit dunklem Visier im Dunkel nach Hause und wieder defekt

 

IMG-20240125-WA0099.jpg

20240125_202254.jpg

20240125_202257.jpg

20240125_202302.jpg

Link zu diesem Kommentar

Das ist doch jetzt ein schlechter Witz, oder ... ?!?!?!?!

 

Lebensgefährlich !

Fahrlässig vom Händler ! 

 

Dann war die Ölpumpe ja wohl nur ein Alibitausch.

Mit dem Hobel hätte ich nie wieder Freude am Fahren, immer den Gedanken an plötzliches Öl auf dem Reifen im Hinterkopf.

Wär das meine, ... ging die weg - 100%, sofort.

Nee danke.

 

Gott sei Dank ist dir bis jetzt nichts passiert - trag das im Kalender nach.

Link zu diesem Kommentar

Moin ,

ja sehe ich genau so und werde jetzt natürlich mehr Druck machen. Mein Problem ist ja, es muss gewandelt oder ein Motortausch erfolgen. Ich will, und werde es ja auch so nicht verkaufen wollen.

Der nächste hat dann vielleicht nicht soviel Schutzengel. NEIN das muss jetzt zu 100% SAFE sein. 

Eigentlich würde ich jetzt von so einem Konzern wie Ducati erwarten, das Motorrad nach Italien zu holen und sich der Sache anzunehmen.

Es wird ja immer gesagt "Einzelfall", aber wie ich jetzt nach und nach, auch durch das Forum hier höre gibt es bei dem V4 öfters mal Öl Probleme. Vielleicht nicht in der Menge . Aber mal ehrlich auch so Sprüche bei ner Italienerin ist das normal in kleinen Mengen ...NEIN !!!.

 

 

Link zu diesem Kommentar

Moin 

 

wie erwähnt telefonisch gestern Vormittag, lieber jetzt Probe fahren als wie Anfang der Sommers … und ja, wie erwartet war ich ja quasi live dabei 🙈

In Verbindung mit einer Fehlermeldung hatte ich es nicht! Da bin ich auch gespannt 

 

bevor hier einige schreien „wandeln“ und bloß weg damit @TOMCAT nicht böse gemeint 

 

kurze frage an dich: weißt du was passiert wenn er das machen könnte (wenn er nicht von privat gekauft hätte?) 

 

der Händler macht die Höhle sauber und verkauft sie dem nächsten (ist zu 100% so) ….. könntest damit leben? 
 

Ich nicht - daher hab ich’s bis heute durchgezogen und werde es weiter durchziehen das sie TROCKEN ist!
 

Und dann irgendwann mit GUTEM Gewissen verkaufen! 
 

Wenn man wechseln kann im Fuhrpark zuhause ist es quasi verkraftbar ….  
 

das gute an dem Thema is, Das die Ölpumpe schon getauscht worden ist direkt und die Kiste nicht erst 12 Wochen stand wie bei mir 😂 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar

Will nicht kleinlich erscheinen aber hinzu kommt noch, dass sich auch Deine Rechtsposition im Falle eines Sturzes geschwächt hat...jeder einigermaßen gewiefte Fachanwalt wird argumentieren, dass Dir ja der Fehler und das Risiko bekannt war. 

 

Zu dem: Und wenn der Händler nur durchwischt und sie weiterverkauft - das ist rein hypothetisch und setzt sehr viel kriminelle Energie voraus. Für die bist Du nicht verantwortlich.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es Dich wirft, ist sehr hoch und nicht hypothetisch.

Bearbeitet von steves duc
Link zu diesem Kommentar
vor 9 Minuten schrieb steves duc:

Will nicht kleinlich erscheinen aber hinzu kommt noch, dass sich auch Deine Rechtsposition im Falle eines Sturzes geschwächt hat...jeder einigermaßen gewiefte Fachanwalt wird argumentieren, dass Dir ja der Fehler und das Risiko bekannt war. 

Ja sehe ich ähnlich nur wurde mir ja bestätig das jetzt alles in Ordnung ist , mal nen Auge drauf haben...ätzende Situation.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb AlxV4:

bevor hier einige schreien „wandeln“ und bloß weg damit @TOMCAT nicht böse gemeint 

Nee nee .... das hast du völlig falsch verstanden.

Hier geht es nicht nach dem Sankt-Florian-Prinzip ! Ganz kristallklares NEIN !

Das gehört aus meiner Sicht auch nicht mehr in die Hände und Geschicke eine Händlers.
Das gehört inkl. Fahrgestell- und Motornummer an DUCATI direkt kommuniziert und dokumentiert.

Ich würde mich kategorisch weigern, unter Berücksichtigung dieses Gefahrenpotentials, für einen Händler den Test-Dummy für seine Arbeiten zu machen.
Das genannte Stück potentielle, kriminelle Energie eines Händlers kann man natürlich nicht völlig ausschließen, aber um genau das abzusichern, gehört das mit Fahrgestell- und Motornummer an DUCATI direkt kommuniziert (am besten rechtlich abgesichert durch einen Anwalt &/ Gutachten ?! )

 

Ich bleibe dabei : wäre das meine, ... ging die weg - 100%, sofort - und nicht um sie jemandem anderes unterzujubeln ! (siehe oben : DUCATI direkt)

Der Nachweis der Wirksamkeit der durchgeführten Abstellmaßnahmen (unter allen zugesicherten Betriebsbedingungen !) obliegt dem Händler, nicht @MV AGUSTA unter Einsatz seiner körperlichen Unversehrtheit !

 

ENDE

Bearbeitet von TOMCAT
Link zu diesem Kommentar

Wenn das alles mal so einfach wäre …

fängt schon bei „direkt mit Ducati kommunizieren an“ und hört da auch schon wieder auf …. 

@TOMCAThättest du einen direkten Weg ins Werk zu kommunizieren ??? Mit den Technikern?? 
Denke nicht …. 

Mal davon abgesehen, Ich hätte dafür sogar Geld bezahlt - für einen 1:1 Kontakt der sich die Probleme sofort angenommen hätte  ….. 
 

Eine ausführliche Beschwerde ging zu Ducati Bilder / Daten usw … Zurück kamen Anrufe von dem Außendienstler für die Region, Der wiederum ruft in der Werkstatt an und fragt nach dem Stand und begleitet in dem er jede Woche 1x anruft die Reparatur😂  ….

In Rücksprache mit meinen Anwälten und dem Ducati Werk Ansprechpartner (der sich dann auf die Briefe von uns gemeldet hat) hab ich mir das gesabbel am Telefon sowie per Mail ganze 3,5 Monate anhören sollen über den Winter Händler + Außendienst  ( taktischer Hintergrund )….. 

 

von angeblichen Lieferschwierigkeiten der Ölpumpe …. Bis hin zur Reparatur Freigabe …. Wurde 5 Monate Zeit geschindet…. 
 

bis meine Anwälte alle Unterlagen sowie bestell Nachweise und Schadens Meldungen des Händlers in Rücksprache mit dem Ducati Werk gesichtet hatten … und man feststellen musste das die ölpumpe 4 Wochen vor der Reparatur überhaupt erst bestellt wurde 😂 …. Usw . Usw … sind noch 3-4 Sachen die ich leider nicht erwähnen kann …. 
 

Hab schon wieder 3x den Text bearbeitet und teile neu verfasst …. Da Kommt mir die kotze hoch …. 
 

 

Link zu diesem Kommentar

Bei Ducati scheinen die Leute die mit Kundenreklamationen zu tun haben Ihre Aufgabe leider im wesentlichen darin zu sehen Ansprüche abzuwehren. Naturgemäß haben sie darin viel mehr Übung als irgendein Kunde der ein Problem mit seiner Ducati hat dementsprechend sind dann die Erfahrungen.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb lunschi:

Bei Ducati scheinen die Leute die mit Kundenreklamationen zu tun haben Ihre Aufgabe leider im wesentlichen darin zu sehen Ansprüche abzuwehren. Naturgemäß haben sie darin viel mehr Übung als irgendein Kunde der ein Problem mit seiner Ducati hat dementsprechend sind dann die Erfahrungen.

Kai

Wie bei KTM quasi 

Link zu diesem Kommentar

Naja, die Technik wird komplexer, die Ausbildung und Erfahrung der Mechaniker kann da evtl. nicht immer mithalten. Wenn dann noch Fehler außerhalb der "üblichen Verdächtigen" auftreten, können solche Sachen passieren.

Wenn ich das richtig verstanden haben, muss sich die Werkstatt bei solchen Garantie-Reps auch erst die Genehmigung für Art und Umfang vom Hersteller einholen - wüsste ehrlich gesagt nicht, wie man da arbeiten soll.

Hab beim Auto auch schon erlebt, wie bestimmte Arbeiten während der Garantiezeit sehr  - nun ja - nennen wir es mal "ökonomisch" gestaltet wurden. Wenn man solche "Arbeiten" nach Ablauf der Garantiezeit in Auftrag geben würde: "Gibt´s nicht, machen wir nicht, können wir dann keine Garantie für geben." 

Ich bespreche das dann schon mit der Werkstatt und mache meinen Ärger Luft. Ist auch kein Grund jetzt gleich vom Hof zu fahren aber wenn es sich wiederholt, fahre da dann auch nicht mehr hin. 

In Deinem Fall könnte ich mir gut vorstellen, dass ohne Garantie eine Weiterfahrt nur erlaubt wird, wenn Du der Werkstatt vorher schriftlich bestätigt hast, dass Du auf die Risiken hingewiesen worden bist.

Bearbeitet von steves duc
Link zu diesem Kommentar

@MV AGUSTA wenn wir uns jetzt mal dem eigentlichen technischen Problem widmen wollen, liegt es wohl an einem verjüngten Ölkanal nach der Ölpumpe, sonst könnte die über die Überdruckbohrung ja nicht soviel auswerfen.

 

ich geh mal davon aus, dass am Übergang zum Kopf die Dichtung schlecht sitzt oder eine Kante vom Guss nicht richtig nachbearbeitet wurde.

 

aber dafür müsste man halt in der Werkstatt nicht nach Schema F vorgehen, sondern mal nachdenken.

Bearbeitet von Letti
Link zu diesem Kommentar

Also nur mal zur Info ich hab meine kurz vor Weihnachten wieder bekommen (Händler Wechsel) 

Ich hatte ebenfalls ölverlust aber um Welten nicht soviel wie Pierre …

der „neue“ Händler is zu 129% kompetenter und nimmt sich der Sache auch zu 129% an!!! 

 

bei mir Piste es auf der linken seite( wenn man davor steht) oberhalb neben dem ventildeckel … lief munter nach unten … und es blieb dabei das man mit dem Finger einen öltropfen von der tiefsten stelle der ölwanne neben der ablass Schraube abwischen konnte! Mehr war es nie( in meinen Augen ausreichend )

 

nach dem 2,5 Wochen Aufenthalt beim neuen Händler bis vor Weihnachten wurden beide ventildeckel gemacht , ölwanne und großer Deckel (kupplungsseite) usw. 

 

dann wurde gefahren ausgiebig .. Fazit trocken!
 

Ich bin heute 30 Minuten gefahren … 

 

IMG_3480.thumb.jpeg.402c86c0e4a57ab681d20c8d1d2189f1.jpeg
 

was soll ich sagen ?? 🙈 Montag wieder zum Händler…. 
 

es bleibt spannend … 

 

@Silberrückenhatte mir ja schon berichtet das es das „blow-by“ Thema sein soll … darauf lenken - das wurde gekonnt überhört … 
 

@lunschi genau so isses …. 
 

 

Bearbeitet von AlxV4
Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!