Zum Inhalt springen

1098 - Kühlwasserverlust und klemmender Gasgriffs


mc_east

Empfohlene Beiträge

Moin Zusammen,

pünktlich zur letzten Ausfahrt habe ich an der linken Seite meiner 1098 Kühlwasser bemerkt und der Gasgriff lief nicht mehr sauber bzw. "hing" für einen kurzen Moment nach dem los lassen.

Noch habe ich sie nicht, aber ist evtl. eine Schwachstelle bekannt, wo das Kühlwasser herkommen kann?
Kann das Klemmen des Gasgriffs auch von der Drosselklappe kommen (gehe ich mal nicht davon aus)? Und "lohnt" sich in dem Zuge ein Kurzhubgriff für die Landstraße, oder ist davon eher abzuraten? Kenne leider niemanden in meinem Umfeld, wo ich das mal testen könnte.

 

Besten Dank und viele Grüße!

IMG_20231011_153402.jpg

Link zu diesem Kommentar

Gaszüge schmieren bringt oft nichts wenn die haken. Ich habs schon gehabt das die Kunststoffführung im Zug durch das Schmiermittel aufgequollen ist und er Zug dann erst recht schwergängig wurde. Wenn der Gaszug hakt dann heißt das in der Regel: neu.

Wenn ich es richtig sehe gibt es den Gaszugsatz nur zusammen mit dem Gasgriff als Satz. Das kostet natürlich aber ich denke es wäre die beste Lösung für Dein Problem. Was Du allerdings auch mal prüfen könntest:
Schau mal ob das Gestänge zwischen den beiden Drosselklappen irgendwo aneckt bzw. hängt! Also links die Verkleidung abbauen und hinter der Batterie mal schauen ob da irgendein Kabel oder Schlauch dem Gestänge in die Quere kommt.

Zu Kurzhubgasgriffen gibt es unterschiedliche Meinungen; ich meine sowas ist auf der Landstrasse eher kontraproduktiv. Da brauchst Du gute Dosierbarkeit und Gasannahme das dürfte sich damit eher verschlechtern. Auf der Rennstrecke sieht das vielleicht anders aus aber auf der Strasse würd ich mir sowas nicht dranschrauben wollen. Gerade bei einer 1098 nicht die ja spontan auf Gasbefehle reagiert das wird dann tendenziell eher bockiger zu fahren sein.

Kai

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

So, erstmal frohes Neues! Habe zuletzt mal die Gute naggisch gemacht. Am Kühler links ist alles vollgesaut, jedoch finde ich keinen konkreten Riss. Kann dieser auch ziemlich klein sein?
Aus korrosionsgründen ist es, denke ich, nicht ratsam alles auseinander zureisen und erst dann den Kühler zu bestellen undbis dahin alles offen zu lassen, oder?

Reingekippt hab ich zuletzt Motul Organic+ Silikatfrei - lieber was mit Silikat oder ist das Wurscht?
In einem anderen Fred hab ich gelesen, zum Kühlerwechsel muss die Kanzel runter - nach WHB wird der doch nur zur Seite rausgeschoben, oder muss das Ding wirklich weg?

Gasgriff ist tatsächlich beschissen, natürlich läuft der jetzt einwandfrei, sodass ich keine Ahnung habe, wo er zuletzt gezickt hat.

Danke für eure Unterstützung!

IMG_20231216_162832.jpg

IMG_20231216_162819.jpg

IMG_20231216_162822.jpg

IMG_20231216_162837.jpg

Link zu diesem Kommentar

Klassische stelle,links oben an der Halterung zum Rahmen.

Hol dir vom matze nen neuen Kühler, passt einwandfrei und ist preislich top!!

Würd erst zerlegen wennst den neuen Kühler da hast, dann alten raus und neuen rein,Wasser auffüllen, warm laufen lassen bis beide Lüfter laufen,anschließend Motor aus und ggf. Noch nachfüllen.

Bearbeitet von testastretta_998
Link zu diesem Kommentar

Ich hatte an meiner Benelli auch mal einer Löt/Schweißstelle einen Austritt.
Hatte es dann mit Knetmetall versucht. Was soll ich sagen....seit etwa 10 Jahren hält das immernoch dicht.
Sieht nicht sonderlich schön aus. Aber sieht man eh nicht...
Und seit dem liegt mein neuer Ersatzkühler gut gelagert in der Garage 😁

Vielleicht hast ja übern Winter noch die Zeit es als Alternative zu versuchen.

Link zu diesem Kommentar
Am 6.1.2024 um 18:44 schrieb lunschi:

Also das ebay-Ding sieht schon etwas windig aus. Wird erstmal funktionieren aber wer weiß wie lang...

Kai

Dachte ich mir beim zweiten Blick auch. Wird der empfohlene von @testastretta_998 und juddi.
Ganz kurz noch eine Offtopicfrage: Weiß jemand, ob die Brems-/Kupplungshebel einer Monster BJ2020 an die 1098 passen? Sollen wohl doch leicht abgeänderte Brembo-Pumpen sein, aber sieht doch sehr ähnlich aus:

IMG_20240107_161004.thumb.jpg.9448ba73baea9179096b80c5e6384a2e.jpg

 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb lunschi:

Ja das ist wohl doch mehr Blingbling als funktionale Aufwertung (vom Klappmechanismus mal abgesehen wobei ich noch nicht kapiert habe wofür die Klapperei überhaupt gut sein soll...).

Kai

"Die Klapp-Funktion reduziert die Gefahr, dass die Hebel bei Sturz / Umfallen brechen."

Aber ja, BlingBling trifft es wohl. Man war ja mal jung :D

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb mc_east:

"Die Klapp-Funktion reduziert die Gefahr, dass die Hebel bei Sturz / Umfallen brechen."

Aber ja, BlingBling trifft es wohl. Man war ja mal jung :D

Ja das hab ich auch schon so gelesen. Aber diese Klapphebel klappen ja immer nach oben nicht nach unten weg. Ich hab noch kein Motorrad so stürzen sehen das die Hebel nach oben gedrückt wurden die wurden immer nach unten gedrückt. Also würde der tolle Klapphebel auch genauso krumm werden bzw. abbrechen weil nach unten kann er ja nicht nachgeben. Das ist es was ich nicht kapiere...

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 23 Stunden schrieb lunschi:

Ja das hab ich auch schon so gelesen. Aber diese Klapphebel klappen ja immer nach oben nicht nach unten weg. Ich hab noch kein Motorrad so stürzen sehen das die Hebel nach oben gedrückt wurden die wurden immer nach unten gedrückt. Also würde der tolle Klapphebel auch genauso krumm werden bzw. abbrechen weil nach unten kann er ja nicht nachgeben. Das ist es was ich nicht kapiere...

Kai

Es gibt Hebel die auch nach unten wegklappen. 😉 Die bekommen aber keine Zulassung.

Link zu diesem Kommentar
Am 4.1.2024 um 23:03 schrieb testastretta_998:

Ich hab mir den hier geholt, kostet kaum mehr und passte wunderbar.

https://used-italian-parts.de/product_info.php?products_id=1000

Also ich habe heute versucht den Kühler einzubauen. Es fehlt bei der unteren Halterung die angeschweißte Mutter, da ist noch ein Loch. Man könnte zwar mit einer Karosseriescheibe und Mutter das ganze substituieren, wäre aber maximal russisch.

Zudem sind die Halterungen der Lüfter 0,5 - 1cm weiter vom Radiator weg, dadurch stößt das linke Lüfterrad am Gaszug an und ist blockiert.

Hat mit passen wenig zu tun...
IMG_20240114_180738.thumb.jpg.2e833d551f488f523b0c5d0c1a5dd91b.jpgIMG_20240114_182550.thumb.jpg.b581295fb801c54c5a445b49a6a660cf.jpg
IMG_20240114_174708.thumb.jpg.b2c6fa54bc882d99059ae84c672172b8.jpg

Link zu diesem Kommentar

Beiliegend mal zwei Bilder von den Bowdenzügen - sind diese so korrekt verlegt? Der rechte Bowdenzug geht nicht in die untere Klammer, stimmt das so? Ferner sind an diesem Schleifspuren zu sehen - ggfs. vom alten Lüfter.
Die Maschine war letztes Jahr zum Desmoservice. Als ich sie wieder bekam, bemerkte ich sofort, dass beim ausschalten etwas "komisch klingt". Zurück zu Werkstatt und dort festgestellt, dass der linke Lüfter, wenn er ausläuft, dieses Geräusch verursacht. Mech meinte "Lager des Lüfters kaputt". Klang plausibel, hab es auf Saisonende geschoben. Am Ende ist noch der Kühler gebrochen und ich der Gaszug klemmte auf der letzten Fahrt. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob beim Zusammenbauen der Bowdenzug nicht korrekt verlegt wurde und daher der Lüfter anstand. Dadurch ggfs. der Kühler dauerhaft unter Spannung und gebrochen.
Oder ist das alles richtig bzw. beim Zahnriemen / Ventilspiel einstellen kann sowas nicht passieren?

Achso, und im ausgebauten Zustand rattert der gute Lüfter nicht.

111.thumb.jpg.68b56ec610e7e3cd65770f3c83409c17.jpgWhatsAppBild2024-01-15um08_13.10_e1d68219.thumb.jpg.59400c3fae0c4058ad2dd087e7632844.jpg

Bearbeitet von mc_east
Link zu diesem Kommentar

Bieg, wie Kai es schrieb, die Lüfterhalterungen vorsichtig so weit nach innen, dass die Schrauben genau nicht am Kühlergitter anstehen.

Je nach dem wie du die Gabel fährst, ist das mm-Arbeit! Einfach etwas Zeit nehmen.. anpassen, dann passt das schon. Hab ich auch schon durch. .

Achja - zum Thema Kühlerreparatur. Da kann man sich eig. den Weg sparen. Die OEM sind nicht sonderlich gut verarbeitet. Hatte das selbe Schadensbild (Leck an der Halterung oben). Die Kühlerreparatur-Fachstätte konnte das besagte Leck zwar erfolgreich schweißen. Bei der Druckprüfung fiel jedoch auf, dass der Kühler an zig Stellen bereits korrodiert war und minimal dort an Flüssigkeit verlor. Die Teile sind eben schon paar Jahre alt. Der Weg zum Nachbau ist hier am Vernünftigsten.

Außer man brauchts -> Febur/H2O 🙂

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden schrieb crimpz:

Bieg, wie Kai es schrieb, die Lüfterhalterungen vorsichtig so weit nach innen, dass die Schrauben genau nicht am Kühlergitter anstehen.

Je nach dem wie du die Gabel fährst, ist das mm-Arbeit! Einfach etwas Zeit nehmen.. anpassen, dann passt das schon. Hab ich auch schon durch. .

Achja - zum Thema Kühlerreparatur. Da kann man sich eig. den Weg sparen. Die OEM sind nicht sonderlich gut verarbeitet. Hatte das selbe Schadensbild (Leck an der Halterung oben). Die Kühlerreparatur-Fachstätte konnte das besagte Leck zwar erfolgreich schweißen. Bei der Druckprüfung fiel jedoch auf, dass der Kühler an zig Stellen bereits korrodiert war und minimal dort an Flüssigkeit verlor. Die Teile sind eben schon paar Jahre alt. Der Weg zum Nachbau ist hier am Vernünftigsten.

Außer man brauchts -> Febur/H2O 🙂

Ja auf jeden Fall wird der nicht repariert. Bevor ich das jetzt aber zusammenfummeln und biege, wöllte ich eben nur wissen, ob der Bowdenzug korrekt verlegt ist, oder eben beide Züge durch die Plastikflasche müssen.

 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb testastretta_998:

Also ich hatte meine 1098 letzten August erst gekauft,komplett zerlegt und alles erneuert was zu erneuern war und alles gereinigt was zu reinigen war. Meine beiden Züge laufen durch die untere Lasche an der airbox das sollte auch bei dir so sein...

Langeweile oder warum erstmal komplett zerlegt nach'm Kauf? :D

Link zu diesem Kommentar

Moin

Ich mache das immer so. Hintergrund ist eigentlich immer der gleiche, meine mopeds müssen aussehen wie neu, such und vor allen unter der Verkleidung.  Und weiterhin isses so das Verkäufer immer dazu neigen alles mit einen top Zustand anzupreisen,  und davon überzeuge ich mich immer gern selber und habe dabei schon desöfteren böse Überraschungen erleben müssen.

So weiß ich was wirklich gemacht wurde,und das es vernünftig gemacht ist.

Deswegen kommt da alles raus und wird demontiert bis auf den Motor,der bleibt noch im Rahmen.

Link zu diesem Kommentar
Am 8.1.2024 um 17:42 schrieb todde574:

Passen. Sieht aber globig aus.

Jop, irgendwie schon. Obwohl die Hebel auf Bildern ziemlich identisch aussehen... Aber die Hebel der Monster sind ja auch bei den aktuellen SBK's montiert (1299, V4..) - sieht das da auch so klobig aus?
Wenn jemand einen Satz Original - Hebel übrig hat, gerne Bescheid geben 🙂

IMG_20240121_135505.thumb.jpg.227c7f1951a01ca0db5d90b76c651d32.jpgIMG_20240121_135512.thumb.jpg.2d5ef6ea874b1c1d4058f0762eb89f0d.jpg

Bearbeitet von mc_east
Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!