Zum Inhalt springen

V4S Rennstreckenumbau


Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

ich bin Georg aus Österreich und möchte hier meine kürzlich erworbene 2023er Panigale V4S vorstellen.

wie das Thema schon sagt, werde ich das Bike, was nach 1800km einen kleinen Unfall hatte, zum Rennstreckenbike umbauen.

Gleich nachdem ich sie geholt habe, begann das zerlegen und ich sah, dass nicht nur die hintere Federbeinaufnahme ausgerissen war, sondern auch die Schwinge verzogen war. In der Zwischenzeit konnte ich von einem Brandschaden einer SFV4 eine komplette Schwinge inkl. Befestigung am Motor/Rahmen ergattern und das Federbein hinten ist bei einem Freund, der sich sehr gut mit Fahrwerken auskennt.

Am Dienstag kommt hoffentlich die Schwinge, die muss ich dann noch sandstrahlen und neu lackieren. 

auch habe ich schon einen Arrow Works Auspuff gekauft, um das schwere originale Ding unten weg zu bekommen.

Im Moment suche ich noch einen Lichtmaschinendeckel, den bekamen wir leider nicht dicht geschweißt (Mg) sowie einen Satz Schmiedefelgen, damit die gute in den nächsten Wochen wieder auf eigenen Füßen stehen kann.

Die Front hat nicht so viel vom Unfall abbekommen, somit hoffe ich, dass Gabel vorne und der Rahmen unversehrt geblieben sind - dazu muss/will ich das Bike, nachdem es wieder auf Rädern steht, vermessen lassen. 
Außerdem muss ich dann auch mal zum Händler, damit die Unfallsperren gelöscht werden und der Service (Garantie?) erledigt wird - denn gestartet hab ich sie noch nicht…

2 Termine im Frühling mit Eder Racing hab ich auch schon gebucht, und zwar Anfang Mai am Slovakiaring und Ende Juni in Rijeka. 
 

Ich hoffe auf gute Gespräche und ab und an auf Hilfe von den Gleichgesinnten hier, ebenfalls werde ich bestimmt einige Teile benötigen und hoffe, diese gebraucht von euch Kollegen hier zu bekommen. 

Danke und bis bald! Georg

IMG_1697.jpeg

IMG_1696.jpeg

FBC9ED8A-C20D-49EA-9CEC-36B10F1B73D5.jpeg

50A21CC8-3643-4828-805F-2F730D5ABF6C.jpeg

IMG_1710.jpeg

IMG_1708.jpeg

IMG_1967.jpeg

IMG_1966.jpeg

Link zu diesem Kommentar

Hallo Kai,

ich hab ne Werkstatt zuhause für Oldtimer Motorräder aus den 1920ern bis zu den 60ern, da schreckt mich die Ducati Baustelle nicht wirklich - das ist ja alles überschaubar 🙂 

aber danke für den Tipp mit der Länge der Schwinge. Grundsätzlich kann ich vom Deal zurück treten, ich dachte, das sei die selbe Schwinge. 
Was spricht gegen die Verwendung der längeren Schwinge?

Tante Edit: außer mehr Stabilität und weniger Wheelieneigung - immerhin kann man sich die Panigale Schwinge ja um 35mm im Netz verlängern lassen… da sollte das nicht unbedingt ein Nachteil sein, oder?

danke! LG Georg

Bearbeitet von Schmied Schos
Link zu diesem Kommentar

Na ja die SF-Schwinge ist halt ca. 15 mm länger (2 Kettenglieder mehr). Das beeinflusst die Gewichtsverteilung v/h, die Federung/Dämpfung hinten (weicher) und so weiter...

Wäre grundsätzlich interessant mal auszuprobieren theoretisch müsste man damit bessere Beschleunigung haben weil weniger Wheelieneigung und auch bessere Verzögerung (weniger Stoppieneigung da Schwerpunkt weiter hinten) dafür aber Handlingnachteile (unhandlicher). Man sollte sich aber darüber im klaren sein was man da tut.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Hey Georg, längere Schwinge ist super! 

Die SF Schwinge ist 1cm länger als die SBK Schwinge. 
Das ist in etwas das gleiche wie bei den Werksschwingen. 

Pierobon geht sogar her und macht diese 4 oder 5 cm länger… halte ich persönlich für zu lang!

Ich bin letztes Jahr auch ausschließlich die SF Schwinge auf der Renne in der V4R gefahren. Ging super! 
Kette muss halt nur 2 Glieder länger sein.

Link zu diesem Kommentar

Auspuff ist angekommen, Protektoren für Gabel und Hinterachse hab ich mir auch gedreht. 
Den Aktivkohlefilter hab ich raus gegeben - da ist eine Pumpe nachgeschalten, was mach ich mit der, einfach trocken saugen lassen?
 

Jetzt heissts dann Schwinge überholen und Räder kaufen, damit sie wieder auf eigenen Beinen stehen kann.

Leider sind vom Sturz so viele Fehler im System, dass sie nicht startet. Jetzt kann ich mir den Arrow Sound garnicht anhören…

Beim/nach dem Sturz lief sie noch, seither nicht mehr - da muss ich dann zum Ducati Händler zum Fehler löschen und resetten und Servicebuch-Eintrag machen lassen. 

bis dann! MfG Georg 

IMG_1984.jpeg

IMG_1981.jpeg

Link zu diesem Kommentar

Danke für den Tipp mit dem Auslesegerät! Die 23er Modelle kann man damit ohnehin noch nicht bedienen, deshalb kann ich damit noch warten. 
 

So Jungs, ich hab (zumindest mal grob) nachgemessen: die SFV4 Schwinge ist um satte 2-3cm länger als die der Panigale, seht selbst auf den Fotos. 
keine Angst, das rot ist nur die Grundierung, morgen wird die Schwinge schwarz matt. 
 

Um die Federbeinaufnahme am Motor zu befestigen, brauche ich die Drehmomentangaben. Gerade für die zwei oberen Dehnschrauben ist mir die Anzugsvorschrift wichtig. Kann mir jemand helfen, wo ich ein Dokument für diese und am besten alle Schrauben des Motorrads herbekomme?

 

Danke!

MfG Georg 

IMG_1998.jpeg

IMG_1999.jpeg

IMG_2001.jpeg

IMG_2002.jpeg

IMG_2003.jpeg

IMG_2004.jpeg

Link zu diesem Kommentar

Hallo Freunde!

Danke für das Dokument mit den Anzugsmomenten! Das hilft mir sehr. 
 

Heute hab ich wieder ein paar Teile bekommen:

Verkleidungs- und Tachohalter von DB Holders mit Lufteinlass… der Übergang zum originalen Schnorchel vom Luftfilter ist nicht sehr schön (siehe Foto)

Hat das Teil schon jemand verbaut und wie habt ihr das angepasst? Einfach Klebeband drüber, oder geklebt, oder einfach so gelassen?

Und wo habt ihr den Temperatursensor dann positioniert? Im Luftstrom der Ansaugluft oder genügt auch einfach Umgebungstemperatur hinterm Tacho?

 

Einen neuen Heckrahmen von einer R hab ich auch bekommen, nun suche ich noch ein vernünftiges Plastik als untere Heckabdeckung, denn bei meiner sind einige Halter gebrochen. 
 

Die Schwinge ist fertig lackiert und trocknet gerade - da seh ich mir am Wochenende die Lagerung noch an, damit ich am Montag neue Schrauben für die Aufhängung (z.T. Dehnschrauben), neue Dichtungen für die Lagerungen und evt. auch neue Lagerbuchsen / Nadellager bestellen kann. 
 

In Frankreich hab ich heute einen „günstigen“ Satz Schmiedefelgen einer 1199S geschossen 🙂 somit sollte die Duc Ende Jänner wieder auf eigenen Beinen stehen. 
 

Danke schon mal für eure Hilfe! 
MfG Georg 


PS: den gebrauchten Lichtmaschinendeckel suche ich noch immer. 
 

IMG_2023.jpeg

IMG_2025.jpeg

IMG_2026.jpeg

IMG_2027.jpeg

Link zu diesem Kommentar
vor 34 Minuten schrieb Leitwolf:

Also DB Holders und Motoholders ist eigentlich Schrott

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Die Stunden, die drauf gehen bis das passt, stehen in keinem Verhältnis zur Preisdifferenz zu denen die einfach angeschraubt werden können.

 

Bearbeitet von bu2tler
Link zu diesem Kommentar

Hm, bis 9.2. kann ich den DB Holders noch zurück geben. Vielleicht könnt ihr mich ja noch umstimmen 🙂 ich kaufe ungern etwas zweimal, mache es lieber einmal richtig!

Also das Carbongeweih für über 1k€ gönn ich mir bestimmt nicht, aber falls es irgendwas anderes, gutes, unter 500€ gibt, lass ich mich gerne belehren…

Danke euch

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb bu2tler:

IMU kann m.W. nicht kalibriert werden. Darum ist, wie ich schrieb, die Montageposition entscheidend. 

Sollte sich das zwischenzeitlich geändert haben?

doch, wird auf der geeichten Stellfläche neu Kalibriert. Es ist vor der Kalibrierung auch die Gradabweichung im Diagnosegerät zu sehen. 

Link zu diesem Kommentar

Das beruht auf Gegenseitigkeit, viele helfen mir, hoffentlich helfe ich auch vielen mit der Dokumentation. 

Das mit der SFV4 Schwinge ist mehr Zufall als Plan und die 2-3cm mehr werden für mich als Semi-Profi, Hobby Fahrer oder Laien nicht viel Unterschied machen, denke ich. 
 

Nachdem ich „normalerweise“ Motorräder repariere/zusammenbaue, die 70 Jahre oder oft sogar 100 Jahre alt sind, mögen meine Herangehensweisen oft anders sein, als von Mechanikern moderner Mopeds. Ich mach aus gebrauchten / vorhandenen Teilen das beste, weil ich‘s nicht anders kenne 🙂 

 

Euch allen einen schönen Abend - ich werd morgen mit nem Freund ne Skitour gehen und abends gut essen, am Montag geht der italienische Wahnsinn wieder weiter. 
MfG Georg 

Link zu diesem Kommentar

Sehr geil! Mache den Prozess mit der Unfall V4S auch gerade durch! 

Freut mich irgendwie zu hören, dass ich nicht der Einzige bin dem es mit dem DB Holders Geweih so geht - Anbau geht aber fairerweise absolut problemlos, nur der Lufteinlass sitzt zu weit "vorne". Meine Frontverkleidung passt dementsprechend auch nicht drauf weil die Lufteinlässe zu weit vorne sind und man daher die Front nicht weit genug raufschieben kann um sie oben am Geweih zu verschrauben - kannst du das bei deiner auch bestätigen? 😄 

Ich denke mit leichtem nach hinten Biegen am Geweihhalter vom Lufteinlass oder alternativ die Löcher der Verschraubung Lufteinlass an Geweih zu Langlöchern zu machen sollte das in den Griff zu kriegen sein. 

Link zu diesem Kommentar

Ja super, dann dir auch alles Gute beim Wiederaufbau!

Derzeit bin ich noch nicht so weit, eine Verkleidung dran zu bauen… jetzt muss mal alles andere fertig werden, bevor ich Plastikteile dran schraube 🙂 

Aber wie du schon sagst, die Passgenauigkeit ist OK, und den Luftkanal bringt mal mit wenig Aufwand auch so hin, dass er da dran passt. 
 

MfG Georg 

Link zu diesem Kommentar

Ciao Ducatisti,

es geht voran, mein Spengler hat den Tank schon so gut es geht, grob ausgedellt. Jetzt muss ich die Löcher noch dicht schweißen, nochmals abdrücken und ggf. nachschweissen und der Rest wird gespachtelt - das sollte OK sein fürs Rennmoped. ;) 

Die Schwinge hab ich auch probemontiert, damit ich die fehlenden Teile besorgen kann und dann hoffentlich nächste Woche das Heck wieder final zusammenbauen kann. 
 

Kettenschleifer passt nicht - hier sieht man den Längenunterschied von Panigale 2023 zu Streetfighter 2020: 25mm Längenunterschied

Die Bleche / Knochen von der Schwinge zur Umlenkung sind ebenfalls unterschiedlich lang. Ich hab jetzt mal die Panigale Knochen montiert und werde mir die Höhe dann im fertig montierten Zustand ansehen. 
 

Jo, läuft ganz gut würd ich sagen. Jetzt warte ich nur noch auf den Lima Deckel und hoffe natürlich, dass Gabel und Rahmen nichts abbekommen haben, dann schaut nämlich bei der ganzen Sache auch schon ein Ende raus. 

Ah ja, wie groß muss ich den Abstand zwischen ABS Ring und ABS Sensor einstellen?

Hier noch ein paar Fotos:

MfG Georg 

IMG_2077.jpeg

IMG_2076.jpeg

IMG_2078.jpeg

IMG_2080.jpeg

IMG_2083.jpeg

IMG_2082.jpeg

IMG_2081.jpeg

Bearbeitet von Schmied Schos
Link zu diesem Kommentar

Danke für die Maßangabe!

Ich hab ne Sandstrahlkabine, da hab ich das verdellte schnell gemacht, den Rest macht aber mein Lackierer mit der Hand. 
Du kannst den Tank aber z. B. Auch chemisch entlacken lassen,… da gibt es viele Möglichkeiten. Der originale Lackaufbau ist jedenfalls ziemlich dick, da ist ordentlich Füller am Alu unter dem rot. 
 

Ob ich genau diese Schraube mit dem geforderten Drehmoment anziehe, glaub ich nicht - ich bin das bei den 50-100 Jahre alten Motorrädern anders gewohnt und hab’s daher relativ gut im Gefühl, wie fest etwas angezogen werden muss, aber wenn‘s schon den Luxus einer Drehmomenten-Liste gibt, nehm ich die sehr gerne her. 
 

Danke! MfG Georg 

Bearbeitet von Schmied Schos
Link zu diesem Kommentar

Soo heute hab ich wieder einige Teile bekommen:
Felgen, Verkleidung, Auspuffabdeckung von der R in Carbon, passend zum Carbonteil des Heckrahmens

Dann hab ich gleich die entsetzlichen Felgenaufkleber weg gemacht, dafür musste ich die Bremsscheiben runter geben. Da hab ich dann gleich die Gewinde ausgeputzt und die Bremsscheiben ordentlich gereinigt und dann neu montiert. 
 

Meinen letzten Satz Supercorsa V3 hab ich dann auch noch gleich montiert, der sollte für die ersten Turns im Mai reichen. 
 

Bis zum Wochenende bekomme ich hoffentlich die bestellten Schrauben vom Ducati Händler und mit Glück den Lima Deckel eines netten Forumkollegens, dann geht’s wieder volle Fahrt voraus 😁👍🏽

Ach ja, eine Frage bzgl. EVAP / Aktivkohlefilter removal : die Pumpe ist jetzt abgeschlossen, sowohl saugseitig vom Aktivkohlefilter als auch elektrisch. Der Schlauch geht druckseitig zwischen die Zylinder zu anderen Schläuchen, die Frage ist jetzt, was ich mit der Pumpe mache? So hängen lassen, abbauen und blind schließen, saugseitig blind schließen und hängen lassen?

 

Danke! 
MfG Georg 

 

IMG_2136.jpeg

IMG_2135.jpeg

IMG_2138.jpeg

IMG_2139.jpeg

IMG_2134.jpeg

Link zu diesem Kommentar
Am 15.1.2024 um 20:13 schrieb Schmied Schos:

Die Bleche / Knochen von der Schwinge zur Umlenkung sind ebenfalls unterschiedlich lang. Ich hab jetzt mal die Panigale Knochen montiert und werde mir die Höhe dann im fertig montierten Zustand ansehen. 

Merkwürdig!

Wenn man bei der Streetfighter Schaut sind die Knochen bei der Pani auch dabei (alle gleich.)

https://www.bike-parts-ducati.com/ducati-motorcycle/assignment_spare_parts/37211983AA

 Wenn man bei der Panigale schaut sind die Streetfighter Knochen (Tie Rods) nicht dabei.(Gleiche Nummer)

https://www.ersatzteile-ducati.de/ducati-motorrad/zuordnung_der_ersatzteile/37212211AA

 Da ich eine Streetfighter V4 2020 und eine Streetfighter V4 2023 hier hatte habe ich mal geschaut wo der höhere Schwingendrehpunkt versteckt ist.

Ich konnte weder optisch am Motorblock noch  über die Teilenummern etwas sehen.

Auch die Teile 10, 13 und 14 sind über die Baujahre und zwischen Panigale und Streetfighter gleich.

Zumindest nach der verlinkten Ersatzteilliste

 

Am 7.1.2024 um 19:54 schrieb Leitwolf:

Ich bin letztes Jahr auch ausschließlich die SF Schwinge auf der Renne in der V4R gefahren. Ging super! 
 

Treib mal nicht den Preis für gebrauchte Streetfighter V4 Schwingen so hoch!😁

Bild Kinematik_01.PNG

Link zu diesem Kommentar
Am 14.1.2024 um 10:30 schrieb -eVo-:

Ich denke mit leichtem nach hinten Biegen am Geweihhalter vom Lufteinlass oder alternativ die Löcher der Verschraubung Lufteinlass an Geweih zu Langlöchern zu machen sollte das in den Griff zu kriegen sein. 

Kurzer Hinweis für dich später: habe mich gestern entschieden den GFK Lufteinlass mit Langlöchern zu versehen - hat 1a geklappt, teil sitzt nun gut auch mit Frontverkleidung dran!

Gruß

Link zu diesem Kommentar

Hallo!

Ich kann gerne Fotos von den verschiedenen Knochen einstellen!

Teile 10,13,14 sind auf jeden Fall gleich, das ist richtig. Denn diese Teile hab ich auch alle von der SFV4 und verglichen mit den Teilen der Panigale passt alles zusammen. 
 

Danke für den Hinweis! Dann werd ich das auch so machen 👍🏽

 

MfG Georg 

Link zu diesem Kommentar

Hallo!

 

Anbei das Foto von den verschiedenen Knochen, es fehlt nicht weit, ca. 5-10mm

Dann noch eine Frage, in der Ducati Werkstatt Reparaturanleitung stehen öfters 3 „-„ 3,5 Nm + 90 Grad … das minus / geteilt durch / plus Symbol zwischen den zwei Drehmomenten ist mir nicht ganz klar. In der Drehmomenten-Zusammenfassung ist es nämlich als plus ausgeführt, das würde dann 3 + 3,5 + 90 Grad bedeuten, ich denke aber, dass es 3 bis 3,5 Nm + 90 Grad sein sollten (nachgemessen sind’s einfach 10 Nm, so wie es bei M6 Schrauben standardmäßig ist) … jedoch würde ich euch um eure Meinung dazu bitten 👍🏽 siehe Auszug vom Handbuch.
 

An der Front hab ich auch gearbeitet heute. Da ich ja die Originale Ducati Rennverkleidung hab, hat’s einfach mit dem originalen Lufteinlass sowie der Scheinwerferattrappe am besten harmoniert, darum bleibt der DB Holders Schnorchel erstmal im Regal.

Damit das Geweih mit den original Luftkanälen gepasst hat, musste ich das Oberteil vom Schnorchel ein bisschen stutzen.

Die Seitenverkleidungen hab ich Probe gesteckt und für gut befunden - auch hiervon ein Foto im Anhang, ich finde das schon richtig gut 🙂 lacktechnisch hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, und zwar wird der Tank Alu/Silber-farben lackiert, vielleicht mach ich die beiden Bugteile auch in dem selben Farbton, die sind nämlich noch roh. 

Ich suche übrigens eine dunkle/getönte Scheibe, da meine Scheibe vom 2018er Modell leider nicht drauf passt (zu kurz)

 

Bis bald - morgen ist Ruhetag, es geht auf die Skipiste bei traumhaften Bedingungen!

MfG Georg 

IMG_2187.jpeg

IMG_2183.jpeg

IMG_2182.jpeg

IMG_2189.jpeg

CABD83FE-5B2C-4979-8034-4E301DE5793A.jpeg

Bearbeitet von Schmied Schos
Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Schmied Schos:

Anbei das Foto von den verschiedenen Knochen, es fehlt nicht weit, ca. 5-10mm

Dann must du ja auch die Tie Rods von der Streetfighter übernehmen, es sei den du magst es hinten höher.😀 (Eventuell weniger Grip beim Beschleunigen oder sogar mehr Grip😁)
Das Federbein kann man auch noch plus/minus 5mm in der Länge verstellen. 

Sieht übrigens schon sehr schön aus dein Moped!👍

vor 2 Stunden schrieb Schmied Schos:

Dann noch eine Frage, in der Ducati Werkstatt Reparaturanleitung stehen öfters 3 „-„ 3,5 Nm + 90 Grad … das minus / geteilt durch / plus Symbol zwischen den zwei Drehmomenten ist mir nicht ganz klar. In der Drehmomenten-Zusammenfassung ist es nämlich als plus ausgeführt, das würde dann 3 + 3,5 + 90 Grad bedeuten, ich denke aber, dass es 3 bis 3,5 Nm + 90 Grad sein sollten (nachgemessen sind’s einfach 10 Nm, so wie es bei M6 Schrauben standardmäßig ist) … jedoch würde ich euch um eure Meinung dazu bitten 👍🏽

Ich verstehe das einfach als plus Toleranz 3Nm bis  3,5Nm +90 Grad.

Wie bei einer normalen Maßtoleranz wo es kein plus minus gibt sondern nur eine Toleranz ins Plus. (Nominal 3mm, Toleranz 0,0/+0,5mm) Vielleicht liege ich aber auch total daneben😂

M6 mit 10 Nm geht immer. Wenn du die M6 Schraube öfters in ein und das selbe Aluminium-Gewinde einschrauben musst, reichen auch 7,5Nm.

Die Standard Drehmomentreihen stellen sicher das die Schrauben nicht abreißen, sind aber oft zu viel für die Gewinde oder die Flächenpressung unter den Schraubenköpfen.(Bei Aluminium)

Gruß Kai!

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb Schmied Schos:

...

Dann noch eine Frage, in der Ducati Werkstatt Reparaturanleitung stehen öfters 3 „-„ 3,5 Nm + 90 Grad … das minus / geteilt durch / plus Symbol zwischen den zwei Drehmomenten ist mir nicht ganz klar. In der Drehmomenten-Zusammenfassung ist es nämlich als plus ausgeführt, das würde dann 3 + 3,5 + 90 Grad bedeuten, ich denke aber, dass es 3 bis 3,5 Nm + 90 Grad sein sollten (nachgemessen sind’s einfach 10 Nm, so wie es bei M6 Schrauben standardmäßig ist) … jedoch würde ich euch um eure Meinung dazu bitten 👍🏽 siehe Auszug vom Handbuch.

...

Da musst Du mal genau hinschauen da steht nicht 3 + (plus) 3,5 Nm + 90° sondern 3 ÷ (Divisionszeichen!) 3,5 + 90° was genau das bedeutet was Du schreibst nämlich 3 bis 3,5 Nm plus 90°.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Hallo Kai (2 mal) und Michael,

Bzgl. der Knochen muss ich das dann probieren, wenn ich das Federbein wieder da hab. Ich möchte jedenfalls nicht vorne tief - hinten hoch daher kommen 🙂 das sollte schlussendlich schon wieder alles zusammenpassen. 
 

dass das kein + ist sondern ein geteilt durch, ist mir schon klar, aber meine iPhone Tastatur verfügt nicht über dieses Zeichen. Und die Drehmomenten Liste (was auch hier im Thread verlinkt ist) schreibt anstatt des geteilt durch Zeichens ein plus Zeichen….

 

Gut geschaut, Michael, dein Deckel ist jetzt wieder sinnvoll im Einsatz 🙂 

 

wünsche ein schönes WE,

MfG Georg 

Bearbeitet von Schmied Schos
Link zu diesem Kommentar

Hey Leute,

 

Diese Woche war’s ganz spannend bei mir und meiner Panigale…

Aber vorab noch eine Frage:

Thema Jetprime Lenkerschalter - ich hab mir über Ebay KA nen neuen Schalter für die rechte Seite gekauft, den mit dem Anschluss an die Bremspumpe. Leider konnte ich mit dem Schalter die Hebelarmatur nicht festziehen. Dann hab ich die beiden „Schellen“ original und Jetprime verglichen, und siehe da, die originale Schelle ist 10mm tief und die Jetprime Armatur ist 11mm tief. Genauer gesagt ist die originale Schelle auf einer Seite 2mm tiefer gefräst, um so die Klemmung zu gewährleisten. Natürlich kann ich jetzt die Jetprime Armatur abfräsen oder feilen, aber das soll ja nicht der Sinn eines gefrästen 250€ Bauteil sein…

Hat hierzu schon jemand Erfahrung gemacht?

Und nun zum Spannenden! Also, nachdem der Tank ausgezogen wurde, haben wir ja die Löcher zugeschweißt, dann hab ich alles in den Tank gebaut, abgedrückt, einen Mini Riss entdeckt und abends noch schnell zu meinem Freund den Riss dicht schweißen gefahren.

Ja genau, schnell, schnell… Masse dran und Schweißer gestartet, nach einem kurzen Augenblick hat’s dann nen Knall gemacht, der Tank flog durch die Luft und war sozusagen explodiert! Da war wohl noch etwas Benzin in der Benzinpumpe, das ist ausgegast und eins ergibt das andere… Ich hab schon viele Tanks geschweißt, ist mir schon einmal bei nem Oldtimertank passiert, da wars aber nur halb so wild… aber normalerweise sollte sowas nicht zweimal passieren.

Da haben wir erst blöd geschaut, dann gelacht, und nach der ersten Diagnose, mit dem Plan den Spalt zusammen zu ziehen und zu verschweißen, wurde mir langsam bewusst, welch scheisse wir gebaut haben - fürs 23er Modell gibts nämlich keinen gebrauchten Tank, neu kosten sie knapp 3000 Flocken…

Naja, zusammen gezogen, geheftet, sandgestrahlt, probemontiert… geht nicht rauf. Dann hab ich gecheckt, dass die Flächen der Unterseite komplett ausgebeult sind und ich suchte verzweifelt nach nem gebrauchten Tank - nicht ein einziger, auf der ganzen Welt nicht!! - naja, dann mit meinem Freund abends noch begonnen die Innenseite zurecht zu klopfen, ein paar Schnitte für extra Platz gesetzt, angepasst ans Moped und die Verkleidung, dann wieder alles verschweißt. 
 

In der Zwischenzeit ist mir aber auch aufgefallen, dass die Benzin Druckleitung auch aufgerissen ist… na wie bitte soll man das Alu Rohr im Tank reparieren? Richtig: die Grundplatte der Benzinpumpe raustrennen und den Anschluss vom Rohr ebenfalls, dann Rohr reparieren und alles frisch einschweißen. 

Das geschah dann heute noch. Morgen müssen wir noch 5 kleine Undichtheiten dicht schweißen, einen Verkleidungshalter anschweißen, dann werd ich den Tank innen reinigen und nächste Woche zum Lackieren geben 🙂 gut, dass noch nicht Mai ist…

 

was auch noch geschah… Ölwechsel mit Motul 15W50, alle Schrauben für die hintere Aufhängung neu und final zusammen gebaut, Schwinge fertig dran gebaut, Fußrasten probemomtiert, Auspuffhalterungen angepasst,…

 

so, und jetzt noch Fotos von der ganzen Action… viel Spaß ! Einen schönen Abend 

Georg

IMG_2343.jpeg

IMG_2348.png

IMG_2317.jpeg

IMG_2327.jpeg

IMG_2329.jpeg

IMG_2345.jpeg

IMG_2347.jpeg

IMG_2323.jpeg

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!