Zum Inhalt springen

Frequenzmessgerät


motomio

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen. 
Demnächst würde ich gerne meine Zahnriemen wechseln. Habe jetzt mehrmals mit der Carbon Drive App versucht an den alten Riemen gleichmäßig wiederholbare Ergebnisse zu bekommen. Irgendwie klappt das nicht. Zuviel Schwankungen der einzelnen Ergebnisse. Und somit ist mir das für einen Riemenwechsel zu unsicher. 

Nun meine Frage:
Wäre hier einer bereit mir sein Messgerät gegen eine großzügige Gebühr (gerne auch gegen Kaution) auszuleihen. 
Würde es am Tag der Ankunft gleich einsetzen und am nächsten Tag wieder zurück schicken. 
Ich versichere dass ich mit Fremdwerkzeug wie auch generell mit fremden Eigentum sehr sorgfältig umgehe. 

Findet sich jemand?

Gruss
Vince 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb motomio:

Hallo zusammen. 
Demnächst würde ich gerne meine Zahnriemen wechseln. Habe jetzt mehrmals mit der Carbon Drive App versucht an den alten Riemen gleichmäßig wiederholbare Ergebnisse zu bekommen. Irgendwie klappt das nicht. Zuviel Schwankungen der einzelnen Ergebnisse. Und somit ist mir das für einen Riemenwechsel zu unsicher. 

Nun meine Frage:
Wäre hier einer bereit mir sein Messgerät gegen eine großzügige Gebühr (gerne auch gegen Kaution) auszuleihen. 
Würde es am Tag der Ankunft gleich einsetzen und am nächsten Tag wieder zurück schicken. 
Ich versichere dass ich mit Fremdwerkzeug wie auch generell mit fremden Eigentum sehr sorgfältig umgehe. 

Findet sich jemand?

Gruss
Vince 

Klar, ich habe hier zuletzt eins erworben, das kannst Du gerne testen

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Minuten schrieb Flotter Otto:

Klar, ich habe hier zuletzt eins erworben, das kannst Du gerne testen

Das wäre prima. Darf ich dann zu gegebener Zeit wieder auf dich via PN zukommen?

Ich denke ich werde noch etwas warten. Hier ist es krank kalt derzeit. 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb motomio:

Wäre für Alternativen offen. Möchte aber trotzdem dann mit einem ordentlichen Messgerät gegen prüfen. 

Also bei mir und bei sich selbst hat es @Janis auch nur mit seinem Handy und eine 10€ Mic von Amazon eingestellt das hatte gut funktioniert. 

Link zu diesem Kommentar

Ja, funktioniert top! Hab verschiedene Apps und Verschiedene Geräte quergecheckt. Abweichung ca. 3HZ zwischen den Apps/Geräten. 

Ich stelle 105 HZ ein, zu stramm ist schlechter wie minimal zu locker. 

Es wird eine viel zu große Wissenschaft aus der Riemen wechselei gemacht. Wichtig ist die regelmäßige Sichtprüfung. 

Bearbeitet von Janis
Link zu diesem Kommentar
vor 28 Minuten schrieb motomio:

Ja. Die Ergebnisse schwanken wie Sau. 
Ich bestell mal n Mikro und Check nochmal. 

Ich habe ein Bluetooth Mikro,das klebe ich fest und ein kleiner Kreidestrich am Zahnriemen,wo gezupft wird,dann erziele ich reproduzierbare Ergebnisse. 

Link zu diesem Kommentar

Ich hab immer den Laptop mit einem alten Soundblaster-Mikro (mit Kabel) genommen das ging eigentlich ganz gut. Tatsächlich schwanken die gemessenen Werte aber manchmal ordentlich...

Meiner Meinung nach wichtig:
1. der betreffende Zylinder muss im Zünd-OT stehen damit nicht über die Ventilfedern irgendwelche Drehmomente in die Nockenwellen eingeleitet werden welche die Riemenspannung verfälschen.

2. Die Reibung der Nockenwellen hat auch einen Einfluss auf die Messung - wenn man vor der Messung mal das eine oder das andere Trum durchdrückt kommen andere Werte raus. Die Unterschiede sind so gravierend das ich schon ernsthaft darüber gegrübelt habe welchen der beiden Werte man denn jetzt nehmen soll den hohen, den niedrigen oder einen Mittelwert... Man muss sich für irgendeine Methode entscheiden und die konsequent einhalten.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb lunschi:

Meiner Meinung nach wichtig:

1. der betreffende Zylinder muss im Zünd-OT stehen damit nicht über die Ventilfedern irgendwelche Drehmomente in die Nockenwellen eingeleitet werden welche die Riemenspannung verfälschen. 

das ist genau der Punkt, den viele falsch machen. Wenn die KW auf der Markierung steht sind nur die liegenden Nocken ohne Spannung. Das ist sehr wichtig und macht einen großen Unterschied. 

Ich Dreh immer nach dem Spannen noch paar mal durch und Messe nochmal nach. Passt eigentlich immer ganz gut. (+/-5HZ)

Bearbeitet von Janis
Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb idaka:

Ich habe ein Bluetooth Mikro,das klebe ich fest und ein kleiner Kreidestrich am Zahnriemen,wo gezupft wird,dann erziele ich reproduzierbare Ergebnisse. 

Über die bin ich gestern auf Amazon auch gestolpert.
Die Bewertungen waren eher schlecht. "Verbindungsabbrüche" "unterirdische Soundqualität", etc...
Wollte da keine weiteren Experimente eingehen.

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb Janis:

ohne Mikro hat das bei mir auch nicht funktioniert. Hab eins zum festklipsen, das klappt gut. 

So eines hab ich mir bestellt. Eins zum anklipsen mit Kabel. Gleich mit Lightning Anschluss.
Nicht dass über Steckadapter Einbußen entstehen.

Link zu diesem Kommentar

Mikrofon heut angekommen. 
Ab in die Garage, getestet und für gut befunden. 
Zumindest bekomme ich nun reproduzierbare Ergebnisse. 
Jetzt warte ich nur noch auf erträgliche Temperaturen und dann werden die Riemen gewechselt. 

Danke für den tip!!!

Frage am Rande.
Wie schaut denn die Markierung an der Umlenkrolle aus? Die den OT beschreibt. Am Kupplungsgehäuse sehe ich die Markierung. Aber an der Umlenkrolle nicht. Da ist nur eine mit nem Marker gezeichnete Markierung. 

Link zu diesem Kommentar

Umlenkrolle? Die Umlenkrollen haben keine Zähne und auch keine Markierung. Du meinst das Zahnriemenrad auf der Zwischenwelle? Da ist nur so eine Vertiefung seitlich auf einem Zahn, meist noch durch einen farbigen Filzstift hervorgehoben.

Kai

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar
vor 56 Minuten schrieb lunschi:

Umlenkrolle? Die Umlenkrollen haben keine Zähne und auch keine Markierung. Du meinst das Zahnriemenrad auf der Zwischenwelle? Da ist nur so eine Vertiefung seitlich auf einem Zahn, meist noch durch einen farbigen Filzstift hervorgehoben.

Kai

Dachte das ist die Umlenkrolle, weil da ja beide Riemen umgelenkt werden. 
Dann die Zwischenwelle ;)
Muss da nochmal genauer hinschauen. Hab da keine Vertiefung erkennen können. 
Dann wird das wohl die Markierung sein, die ich dort sehe. 

Link zu diesem Kommentar
Am 17.1.2024 um 19:32 schrieb idaka:

Ich habe ein Bluetooth Mikro,das klebe ich fest und ein kleiner Kreidestrich am Zahnriemen,wo gezupft wird,dann erziele ich reproduzierbare Ergebnisse. 

Servus, ein Link zum BT Mikro wäre sehr hilfreich, da bei mir demnächst einige ZR Wechsel anstehen. Bei mir zwei und bei Kollegen ebenso. Würde mich freuen!

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb crimpz:

Servus, ein Link zum BT Mikro wäre sehr hilfreich, da bei mir demnächst einige ZR Wechsel anstehen. Bei mir zwei und bei Kollegen ebenso. Würde mich freuen!

Hey,das ist einfach eine Bluetooth Freisprecheinrichtung für den PC.Ich habe eins von Sennheiser, gibts aber auch von Jabra oder Plantronics.

Dies sind die - meines Erachtens- guten Hersteller. Statt ins Ohr klebe ich das kleine Headset am Motor fest,nutze das Mikro für Courroies von der jpdiag-Seite,fertig

Link zu diesem Kommentar

Benötige euren Rat!!

Wollte eben die Riemen wechseln. Runter gingen sie natürlich gut.
Die neuen wollen einfach nicht druff. Viel zu stramm!!
Habe die Markierungen auf den neuen Riemen übertragen. Aber ich bekomm die dritte Rolle einfach nicht hin. Viel zu straff.

Liegender Zylinder z.B.
Ich lege den Riemen an den zwei rollen rechts auf der Markierung an.
Möchte ich den Riemen auf die Rolle in der Mitte legen, komme ich nicht bis zur Markierung. Ich müsste gegen den Uhrzeigersinn, einen Zahn weiter. Aber ich schaffe mit ach und krach nur einen halben.

Erzählt mir nicht, ihr legt die Riemen einfach auf und spannt dann?!
Es sind 88 Zähne. Das passt doch? Oder? Hat man mir falsche Riemen geschickt? 

Hoffe es hat mir einer einen Tip wie ich die Riemen drauf bekommen...

image.thumb.jpeg.8c12a8151bf85e3f396b1e8cbfebcced.jpeg

Link zu diesem Kommentar

Man sieht an der linken Rolle unten auf 6:00 Uhr die von mir angebrachte markierung.
Am Riemen sieht man diese um einen Zahn versetzt. Ich müsste also den Riemen um einen Zahn weiter gegen den Uhrzeigersinn versetzen. Und da hab ich keine Chance.
Wie gesagt...wenn ich von Hand stramm ziehe, geht es nur um einen halben Zahn weiter.

 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb adi1204:

Fang doch mal mit der rechten Rolle an.

Das geht stramm, aber geht. 😉

Habe ja an den zwei auf der rechten Seite begonnen.
Leider keine Chance die dann auf das Rad der zwischenwelle (die linke) richtig zu positionieren.

Lasst ihr die Exzenterrolle drauf? Weil dann wird es ja noch strammer!!

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten schrieb motomio:

Habe ja an den zwei auf der rechten Seite begonnen.
Leider keine Chance die dann auf das Rad der zwischenwelle (die linke) richtig zu positionieren.

Lasst ihr die Exzenterrolle drauf? Weil dann wird es ja noch strammer!!

Dann mal mit der linken Seite anfangen. Da fange ich immer an. Ich lasse ich die Rollen drauf.

Gang rein und am Hinterrad vorsichtig hin und her wenn es garnicht geht.

Link zu diesem Kommentar

Ach so, beim liegenden Zylinder brauchst du kein Blockierwerkzeug, die Nockenwellen sind dort Spannungsfrei. Wenn du das ab machst gehen die Riemen drauf. Musst halt drauf achten, dass nix verdreht ist, dafür helfen die übertragenen Markierungen. 

Geht aber auch, wenn du die Kurbelwelle etwas in die richtige Richtung verdrehst. 

Bearbeitet von Janis
Link zu diesem Kommentar

Ich hoffe dass das die Magie ist, ein wenig am Rad drehen 🤪

Dann wird morgen ein neuer Versuch gestartet. 
Ich meld mich dann wieder. 

War extrem gefrustet. Dachte, mach ich mal die Riemen drauf und wenigstens die 1198 mal saisonfertig machen. 
Hab ja noch zwei andere die Service brauchen. 

Danke vorab an euch !!!

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb motomio:

Ich hoffe dass das die Magie ist, ein wenig am Rad drehen 🤪

Dann wird morgen ein neuer Versuch gestartet. 
Ich meld mich dann wieder. 

War extrem gefrustet. Dachte, mach ich mal die Riemen drauf und wenigstens die 1198 mal saisonfertig machen. 
Hab ja noch zwei andere die Service brauchen. 

Danke vorab an euch !!!

Aber vorsichtig angehen!! 😉

Ratsche mit Nuss auf die Zentralmutter und ab geht er. 

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Minuten schrieb Janis:

Ach so, beim liegenden Zylinder brauchst du kein Blockierwerkzeug, die Nockenwellen sind dort Spannungsfrei. Wenn du das ab machst gehen die Riemen drauf. Musst halt drauf achten, dass nix verdreht ist, dafür helfen die übertragenen Markierungen. 

Geht aber auch, wenn du die Kurbelwelle etwas in die richtige Richtung verdrehst. 

Die scheinen eh nicht ganz auf „0“ zu stehen. Die könnten bissl gegen den Uhrzeigersinn verdreht werden. Dann würde es auch gehen. 😉

Link zu diesem Kommentar

naja, wenn er es so fixiert hat und "nur" erst mal wechselt, ist die Position ja Wurst. Er darf nur nix verdrehen.

Wichtig ist, dass OT dann beim spannen stimmt und zwar je Zylinder... Also Nocken Spannungsfrei sind. 

Bearbeitet von Janis
Link zu diesem Kommentar

Kann man so machen. Dann macht man aber die Riemen genauso falsch drauf wie sie vielleicht schon waren.

Stellt man alle Räder in die richtige Position kann man nichts falsch machen sondern eher einen Fehler entdecken.

Ein Zahn daneben macht nicht den Motor kaputt aber läuft dann ziemlich bescheiden.

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb Mr.T:

Kann man so machen. Dann macht man aber die Riemen genauso falsch drauf wie sie vielleicht schon waren.

Stellt man alle Räder in die richtige Position kann man nichts falsch machen sondern eher einen Fehler entdecken.

Ein Zahn daneben macht nicht den Motor kaputt aber läuft dann ziemlich bescheiden.

Ja, da hast du recht! Kann man ja nach dem wechseln auch noch checken. 

Jetzt gibt es ohnehin kein Zurück mehr 😀

Link zu diesem Kommentar

Ja, ich weiß. Beim liegenden sollten die T‘s auf drei Uhr und beim stehenden auf zwölf Uhr stehen. Das tun se nicht genau. 
Aber hab ja die nockenwellenräder blockiert und nur die alten abgezogen. 
Denkt ihr ich kann einfach auf Position drehen und dann den Riemen druff?

Zwischenwelle also auf Markierung lassen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb idaka:

Nein.Dein Motor lief doch gut? Keine solchen Experimente wenn Du die Markierungen korrekt übernommen hast.

Fang links an wie @adi1204 es beschrieben hat.

Lief richtig sauber!!
Markierungen hab ich nochmals gezählt, weil ich sie einfach nicht drauf bekommen hab. Die stimmen definitiv. 
Werde dann bissl am Rad wackeln und hoffen dass die dann besser drauf gehen. 
Kann doch echt nicht so n Hexenwerk sein. Menno. 
In den Videos da legen die die Riemen so spielerisch drauf. 

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb motomio:

Lief richtig sauber!!
Markierungen hab ich nochmals gezählt, weil ich sie einfach nicht drauf bekommen hab. Die stimmen definitiv. 
Werde dann bissl am Rad wackeln und hoffen dass die dann besser drauf gehen. 
Kann doch echt nicht so n Hexenwerk sein. Menno. 
In den Videos da legen die die Riemen so spielerisch drauf. 

Nur in den Videos. Ich muß selbst bei meiner 2Ventil SportClassic ordentlich fluchen 😉

Link zu diesem Kommentar

@motomio :

Mach mal das blöde Blockierwerkzeug weg das stört eh nur dann kriegste auch die Riemen drauf.  Du hast doch extra die Markierungen auf Riemen und -Rädern gemacht da kann doch gar nichts schiefgehen.

Wenn der Riemen drauf ist den Motor von Hand vorsichtig durchdrehen bis die Markierungen übereinstimmen und prüfen ob Du die richtigen Zähne erwischt hast, sonst halt noch mal nachkorrigieren! Man kann sich immer nur um ganze Zähne vertun da stört es nur wenn die Riemenräder an den Nockenwellen blockiert sind. Wenn die sich frei drehen können gehts viel leichter!

Kai

btw: Die Investition in ein Kurbelwellendrehwerkzeug lohnt sich auf die Dauer man braucht es dann doch öfter (z. B. wenn man Riemen wechseln, Ventile oder Steuerzeiten einstellen will und und und...). Ich möchte nicht mehr darauf verzichten. Klar gehts auch irgendwie ohne aber man kann sich auch die Hose mit der Kneifzange anziehen wie mein Opa immer sagte...

Bearbeitet von lunschi
Link zu diesem Kommentar

Dank euch alles erledigt. 
Blockierwerkzeug hat mich tatsächlich dran gehindert den Riemen drauf zu bekommen. 

Allerdings hat mich dann die App zum frequenz messen im Stich gelassen. Hat sich dauernd aufgehängt. Telefon Neustart schuf dann Abhilfe. Was ne Odyssee 🙂

Duc fertig mit dem Service. Jetzt ist die Benelli dran. Da kenn ich jede Schraube ;)

Dank euch für die Hinweise!!
Beim nächsten mal bin ich schlauer. 

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!