Zum Inhalt springen

Regenreifen


Leitwolf

Empfohlene Beiträge

so,

will dieses jahr, wenn mich das wetter dazu zwingt, auf der renne zum 1. mal regenreifen ausprobieren.  *helm*

1. welcher hersteller is da zu empfehlen oder is des im grunde egal?

und die 2. frage wäre ob bei regenreifen n reifenwärmer überhaupt sinn macht  *dafuer* oder sogar zwingend notwendig ist  *nein* ?

Link zu diesem Kommentar

Servus ich hab nur positive Erfahrung gemacht mit Bridgestone - die sind langlebig und gut vom Grip. Sicherlich sollte dir klar sein das auch die Physik mit den Reifen irgendwann am ende ist.

Ich verwende keine Heizdecken da du somit ab runde 3 die Sturzgefahr erhöhst da der Reifen abkühlt und der Grip schwindet... lieber ohne fahren und in den  ersten 3-4 Runden den reifen langsam auf Temp. bringen

Größe wäre dann 120 / 180

Link zu diesem Kommentar

Regenreifen von BridgestoneMichelin,Dunlop,Metzler sind immer 180. Ich kenne nur einen der 190 (Pirelli )anbietet. Das verhält sich wie mit Winterräder... dünner ist besser. Der 190er bietet der Nassen Fahrbahn mehr aufstandsfläche ... somit muss mehr wasser verdrängt werden... emoti_277.gif

hier ne Preisübersicht:

http://www.slicks.de/index.php?cPath=21&osCsid=08588eb9e18a95dd8dfc0b8f54fcbf61

Link zu diesem Kommentar

Servus ich hab nur positive Erfahrung gemacht mit Bridgestone - die sind langlebig und gut vom Grip. Sicherlich sollte dir klar sein das auch die Physik mit den Reifen irgendwann am ende ist.

Ich verwende keine Heizdecken da du somit ab runde 3 die Sturzgefahr erhöhst da der Reifen abkühlt und der Grip schwindet... lieber ohne fahren und in den  ersten 3-4 Runden den reifen langsam auf Temp. bringen

Größe wäre dann 120 / 180

schon erfahrung mit metzeler gesammelt?

Link zu diesem Kommentar

Metzler sind auch o.k.

wie schon gesagt - keine Reifenwärmer und immer drauf achten dass es keine alten Reifen sind,

Regenreifen liegen schon mal ein paar Jahre rum!!!

Fabrikat ist für uns Hobbyfahrer nach meiner Erfahrung egal, was die Reifen wirklich können bringen wir

nicht auf den Asphalt. *prost*

Link zu diesem Kommentar

schon erfahrung mit metzeler gesammelt?

Ja, selbst drei Jahre alte Metzelers haben bei mir in Oschersleben gut funktioniert.

Da ich aber am Vormittag aufgrund eines Highsiders noch in der Krankenstation lag bin ich aber auch nicht so schnell gefahren. Hatte viel Schiss beim Gasgeben und bin da mit 2:04 rumgefahren. Den Grenzbereich im Regen habe ich damit natürlich nicht erkunden können.

Link zu diesem Kommentar

Metzeler, Michelin bieten auch 190er RR an, und Dunlop & Pirelli sogar einen 195er. Deine Theorie mit dünner ist besser stimmt nicht. Was würden da die MotoGP machen? Viel wichtiger sind der richtige Luftdruck und vor allem das die Kanten des Profils nicht allzu "rund" sind.

Aufheizen von RR muß nicht sein, wer sich aber sicherer fühlt kann das machen. Aber nur bis max 40°, wird höher geheizt verliert der Reifen seine idealen Eigenschaften. Denn das Temperaturfenster von RR liegt zwischen 20 und 45°. Neue RR brauchen 4-5 Runden bis sie vollen Grip haben.

und hast du die 190er auch schon gefahren, sprich würdest du die nem 180er bevorzugen?

Link zu diesem Kommentar

Nein, aber bin von Dunlop mal den 195/70 gefahren, Grip ist der Hammer. Es gibt sogar von Dunlop einen 210er RR, der ist dann aber 16,5". Es gilt auch bei den RR das Breite Auflagefläche bringt, vor allem mit dem 70er Querschnitt. Die 180er haben oft nur einen 50er oder 55er Querschnitt, da ist die Auflagefläche noch viel geringer, weil sich der Reifen in Schräglage weniger verformt.

Serie 70 auf einem 195??? Nimmt da nicht auch der Durchmesser kraeftig zu?

emoti_360.gif

Link zu diesem Kommentar

Also ich behaupte mal wenn ich mit einem 80 - 85 Grad aufgeheizten RR rausfahre hab ich einen Mördergrip und der baut ab

aufgrund dessen dass sich der Reifen auf ca 40 - 50 Grad abkühlt.

Deswegen nur auf ca. 50 Grad aufheizen damit man nicht in der 1 od 2 Runde übermütig wird.

Ist eine Info (die mir plausibel erscheint) vom IDM Reifendienst.

und draussen schneit's schon wieder  *bad*

Link zu diesem Kommentar

ok, das mit den reifenwärmer wäre geklärt, vor allem weil meine kls nur zwischen 60 und 80 grad umschalten gehen.

und immerzu rumzumessen wann er denn nun die richtige temperatur hat is mir zu lästig.

also schön langsam warmfahren und rantasten.

und was jetzt fahren, nen 180er, 190er oder gar nen 195er?

ich würde ja spontan zu nem 190er tendieren weil ich da vom querschnit keine umstellung vom schönwetterreifen hab.

Link zu diesem Kommentar

ja schon, aber wie schon von powerslide gesagt bis max. 50 Grad aufheizen sonst kühlen die Reifen ab

und es haut dich in der 3. Runde auf den Pinsel

@reloaded von wo bist Du?

Grüße aus OÖ

Hmm dass mit den 50°C wurde nicht erwähnt...gut zu wissen.

@lucky

komme aus linz oberösterreich. du doch auch oder?

lg

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!