Zum Inhalt springen

Das Flensburger Punktesystem


jupp

Empfohlene Beiträge

So ganz blicken die da aber selbst nicht durch oder?

Vor dem Rechtsabbiegen mit Grünpfeil nicht angehalten

3 Punkte    70 Euro Regelsatz    Fahrverbot: Nein

Trotz Rotlicht nicht an Haltlinie gehalten und dadurch einen anderen gefährdet

3 Punkte    50 Euro Regelsatz    Fahrverbot: Nein

Rote Ampel überfahren und jemanden gefährden ist also günstiger als bei einer roten Ampel mit Grünpfeil nicht anzuhalten ohne Gefährdung ???

Erforderlicher Abstand weniger als 3/10 (bzw. 5/10) des halben Tachowertes...Man kanns ja auch umständlich beschreiben.

Auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen und dadurch einen anderen behindert

1 Punkte    80 Euro Regelsatz    Fahrverbot: Nein

Wird meiner Meinung nach viel zu wenig bestraft, immer gehts nur gegen die Raser, Drängler, Rechtsüberholer, aber nicht gegen die eigentlichen Verursacher (meine Meinung, nicht daß ich das machen würde *aetsch* ).

Aber Ihr wißt ja, wer gegen Regeln verstößt ist schuldig und wer sich dabei erwischen läßt ist einfach nur blöd *ioi*

Viele Grüße,

Chris

*schon immer punktefrei*

Link zu diesem Kommentar

Na in dem Fall bin ich wohl einfach zu blöd ... aktuell 10.

Aber kein Einziger davon mit der Duc ...

Und gegen Blitzen auf Abstand auf der Stuttgarter Autobahn im Berufsverkehr bei 130 km/h will ich sehen wer da den notwendigen Abstand einhält, hat damals sogar der Richter gemeint dass das nicht möglich wäre. Trotzdem 4 Punkte dafür bekommen. :-(

Link zu diesem Kommentar

Na in dem Fall bin ich wohl einfach zu blöd ... aktuell 10.

Mensch Stefan, war doch nicht ernst gemeint *prost*

Meinst Du die A8 von/nach Stuttgart? Da kann man doch kaum zu dicht auffahren, man muß sich nur ans Rechtsfahrgebot halten und hat freie Fahrt und nebenbei die Autos ignorieren die links von einem auf der Straße rumstehen.

Viele Grüße,

Chris

Link zu diesem Kommentar

Und gegen Blitzen auf Abstand auf der Stuttgarter Autobahn im Berufsverkehr bei 130 km/h will ich sehen wer da den notwendigen Abstand einhält, hat damals sogar der Richter gemeint dass das nicht möglich wäre. Trotzdem 4 Punkte dafür bekommen. :-(

achja das hatte ich damals auch nur punkte gabs da nicht so dicke. heilbronn-stuttgart täglich im berufsverkehr... da gibt es keinen sicherheitsabstand. das ist eine über die jahre gut konditionierte perlenkette  in reisegeschwindigkeit :)

munk

Link zu diesem Kommentar

Alter Schwede! Habe mir das Punktesystem auf der ersten Seite gerade angesehen und schon keine Lust mehr weiter zu lesen. Die sind doch behämmert... Natürlich sollte man sich an gewisse Regeln halten und ich finde diese auch wichtig, dennoch sollte man dann auch über die Unterschiede zwischen einem Motorrad und einem Auto nachdenken!

z.B. "Überholverbot": Ich glaube richtig bedeutet das irgendwie sowas wie "es dürfen keine 2-spurige Fahrzeuge überholt werden". Motorräder dürfen demnach überholt werden, doch die sind doch gerade die, die agiler sind und durch eine 50´er Kurve auch locker mit 70 kommen würden.

Naja - das wär halt ´the perfect world´ oder so ähnlich...

Link zu diesem Kommentar

Auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen und dadurch einen anderen behindert

1 Punkte    80 Euro Regelsatz    Fahrverbot: Nein

Wird meiner Meinung nach viel zu wenig bestraft, immer gehts nur gegen die Raser, Drängler, Rechtsüberholer, aber nicht gegen die eigentlichen Verursacher (meine Meinung, nicht daß ich das machen würde *aetsch* ).

Viele Grüße,

Chris

*schon immer punktefrei*

*amen*

Oft genug bei diesen doofen Polizeibegleitsendungen gesehen, böse, böse Raser.

Linksspurschleicher bekommen oft nen erhobenen Zeigefinger weil sie das ja gaaaar nicht gemerkt haben und es ja auch niiiiiiee wieder machen.  >:(

Ich mach mir da schon länger nichts mehr aus rechts überholen, solang ich nicht wie ein Kloppie vorbei prügel !  *angel*

Link zu diesem Kommentar

was kostet eigentlich Rechtsüberholen? Irgendwo hab ich gelesen,dass soll noch recht günstig sein.

Ansichtssache ob das günstig ist, jedenfalls teurer als Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot und steht auch auf o.g. Seite:

Außerhalb geschlossener Ortschaften rechts überholt

3 Punkte    100 Euro Regelsatz    Fahrverbot: Nein

Link zu diesem Kommentar

Moin

was kostet eigentlich Rechtsüberholen? Irgendwo hab ich gelesen,dass soll noch recht günstig sein.

Gruß Siggi

wenn du min. 400m lang rechts überholst (und auf dieser Fahr- Spur bleibst), nennt sich das "vorbeifahren"- kostet nix!!! d.h, erst nach 400m wieder einscheren, sonst gilt es als Überholvorgang.

greetz frankie

Link zu diesem Kommentar

Moin Frank

das nenne ich mal einen guten Tipp! *prost*

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe,darf ich mich im Stau immer noch nicht zwischen den Autos durchschlängeln,oder? Warum ist das bei uns in "D" nicht erlaubt und warum stellen sich manche Deppen so an? Mir passiert es immer wieder,dass beim Durchschlängeln vor mir einfach dicht gemacht wird...aus reiner Missgunst. Die können einfach nicht damit leben,dass sie stehen müssen und du mit dem Moped weiter kommst.

Das gibt es aber wirklich nur in Deutschland! >:( In Spanien ballern die Mopeds mit über 100 Sachen durch den Stau. Da passiert auch nichts,weil alle damit rechnen und selbstverständlich Platz machen.

Danke für den Tipp!

Siggi

Link zu diesem Kommentar

@siggi

nein darfst weiterhin nicht!

gebranntes Kind scheut Feuer!...haben mich vor sehr langer Zeit auf der Autobahn raus geholt, weil ich alle 3 Spuren zum Überholen nutzte.

War so'ne Verfolgungsfahrt wie bei "Cobra11". Die Jungs konnten nur noch die Standspur benutzen, sonst hätten sie nur noch das Nachsehn

gehabt. *dumm- gelaufen*

ja die lieben Autofahrer mögen es net wenn sie bei Hitze von Moppedfahrer im Stau überholt werden.

kleiner Tipp: wenn dich einer nervt, lässt mal schön ein Sattelzug vor dir rein fahren - überholst ihn dann, der Rest kotzt! *yes*

greetz frankie

Link zu diesem Kommentar

@siggi

da lang das Forum net!!!

ein Tipp geb ich noch: wenn du geblitzt wirst, z.B. mit ca. 90 +-, statt erlaubter 50km/h, und du das Glück hast das sich nach 3 Wochen fast das gleiche nochmal wiederholt, lege zu dem ersten Bescheid eispruch ein. Denn wenn der zweite kommt, kann sich der zweite nicht auf den ersten beziehen,

weil ja der erste Bescheid ja noch net rechtskräftig ist. Nennt man "Gesetzeslücke"! d.h., erst Einspruch dann bezahlen, wenn der zweite da ist!!!

PS:hab übrigens nen guten Freund beim Trachtenverein, fährt ne Monster. *viel hilft viel!*

greetz frankie

 

Link zu diesem Kommentar

wenn du min. 400m lang rechts überholst (und auf dieser Fahr- Spur bleibst), nennt sich das "vorbeifahren"- kostet nix!!! d.h, erst nach 400m wieder einscheren, sonst gilt es als Überholvorgang.

Die Aussage würd ich so nicht unterschreiben. Bin zwar kein Rechtsverdreher aber soweit ich weiß gilt vorbeifahren nur bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten. Das ist nämlich das was man im Stau macht, aber nicht bei Tempo 100+.

ein Tipp geb ich noch: wenn du geblitzt wirst, z.B. mit ca. 90 +-, statt erlaubter 50km/h, und du das Glück hast das sich nach 3 Wochen fast das gleiche nochmal wiederholt, lege zu dem ersten Bescheid eispruch ein. Denn wenn der zweite kommt, kann sich der zweite nicht auf den ersten beziehen,

weil ja der erste Bescheid ja noch net rechtskräftig ist. Nennt man "Gesetzeslücke"! d.h., erst Einspruch dann bezahlen, wenn der zweite da ist!!!

Den versteh ich nicht ??? Ist das Glück wenn man nach 3 Wochen nochmal geblitzt wird und wieso sollten die beiden Gesetzesverstöße voneinander abhängig sein?

kleiner Tipp: wenn dich einer nervt, lässt mal schön ein Sattelzug vor dir rein fahren - überholst ihn dann, der Rest kotzt!

Toller Tip. Wenn wir schon beim gebrannten Kind sind, wieso soll man Öl ins Feuer gießen? Ich halte nichts davon, Dosenfahrer absichtlich zu ärgern, damit verärgert man neben denen die es evtl. verdient haben auch die, die pro-Motorradfahrer eingestellt sind (oder waren...). Etwas mehr Rücksicht und Miteinander im Straßenverkehr wäre deutlich sinnvoller als immer diese Missgunst. Das ist nämlich genau das Level derer die stur links fahren ("man darf eh nicht schneller als die erlaubte Geschwindigkeit resp. sollte nicht schneller 130km/h fahren, also kann ich auch links bleiben...").

In Spanien ballern die Mopeds mit über 100 Sachen durch den Stau. Da passiert auch nichts,weil alle damit rechnen und selbstverständlich Platz machen.

Schonmal gesehen daß ab und zu Leute aussteigen um Wasser zu lassen, besseren Blick aufs erhoffte Stauende zu haben (manche fahren dazu auch mit ihrem Auto von links nach rechts und umgekehrt) oder bei ner Vollsperrung gar Kinder auf der Straße spielen? Da will ich mal sehen wie die tollen Spanier das kompensieren. Und mal ehrlich, wenn man in einem angepaßten Tempo zwischen den Autos durchfährt und sich nicht in Millimeterarbeit durchzwängt, dann habe ich noch nie Autofahrer erlebt die damit ein Problem hatten. Im Gegenteil, meistens machen sie noch Platz wenn man ihnen die Möglichkeit gibt daß sie einen erkennen!

Viele Grüße,

Chris

Link zu diesem Kommentar

Die Aussage würd ich so nicht unterschreiben. Bin zwar kein Rechtsverdreher aber soweit ich weiß gilt vorbeifahren nur bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten. Das ist nämlich das was man im Stau macht, aber nicht bei Tempo 100+.

Toller Tip. Wenn wir schon beim gebrannten Kind sind, wieso soll man Öl ins Feuer gießen? Ich halte nichts davon, Dosenfahrer absichtlich zu ärgern, damit verärgert man neben denen die es evtl. verdient haben auch die, die pro-Motorradfahrer eingestellt sind (oder waren...). Etwas mehr Rücksicht und Miteinander im Straßenverkehr wäre deutlich sinnvoller als immer diese Missgunst. Das ist nämlich genau das Level derer die stur links fahren ("man darf eh nicht schneller als die erlaubte Geschwindigkeit resp. sollte nicht schneller 130km/h fahren, also kann ich auch links bleiben...").

Moin

das mit der niedrigen Geschwindigkeit beim Rechtsvorbeifahren hab ich auch in Erinnerung...schade! Zum 2ten Tipp von @Frankie: Der war wohl nicht so ganz ernst gemeint,oder? Von mir jedenfalls nicht.

Schonmal gesehen daß ab und zu Leute aussteigen um Wasser zu lassen, besseren Blick aufs erhoffte Stauende zu haben (manche fahren dazu auch mit ihrem Auto von links nach rechts und umgekehrt) oder bei ner Vollsperrung gar Kinder auf der Straße spielen? Da will ich mal sehen wie die tollen Spanier das kompensieren. Und mal ehrlich, wenn man in einem angepaßten Tempo zwischen den Autos durchfährt und sich nicht in Millimeterarbeit durchzwängt, dann habe ich noch nie Autofahrer erlebt die damit ein Problem hatten. Im Gegenteil, meistens machen sie noch Platz wenn man ihnen die Möglichkeit gibt daß sie einen erkennen!

Nein,dass habe ich bei den Spaniern noch nicht erlebt. Das Miteinander im Strassenverkehr da unten ist jedesmal wieder ein Erlebnis und ein Grund,weshalb ich da seit 9 Jahren meinen Urlaub verbringe. Neben den tollen Kurven und den schönen Berge natürlich.

Deutschland ist ein schönes Land mit netten Leuten aber was hier auf unseren Strassen los ist,geht wirklich auf keine Kuhhaut! >:(  Auf deutschen BABs herrscht doch Krieg! Jedesmal,wenn ich von meiner langen Tour durch Spanien und Frankreich die Grenze überschreite ist es dasselbe. Da wird Gedrängelt,gedroht und man lässt seine aufgestauten Aggressionen im Strassenverkehr los...einfach zum Kotzen! Die 800 Km Deutschland schlauchen mich auf jeden Fall mehr,wie die restlichen 2000 durch "F" und "ES".

Deinem Wunsch nach mehr Rücksichtnahme im Strassenverkehr stimme ich voll zu aber leider stösst das hier in "D" auf wenig Gegenliebe

Gruß Siggi

Link zu diesem Kommentar

Zitat:

Den versteh ich nicht ??? Ist das Glück wenn man nach 3 Wochen nochmal geblitzt wird und wieso sollten die beiden Gesetzesverstöße voneinander abhängig sein?

...einmal inner, einmal ausserorts!

Also, es geht um eine Wiederholungstat. Wenn man den ersten Bescheid anerkennt, d.h. bezahlt, nimmt man den Verstoß an und er ist somit rechtskräftig.

Dann wenn der zweite Bescheid ins Haus flattert, bezieht sich der automatisch auf den ersten Bescheid (ist nun rechtskräftig), d.h., man ist somit ein Wiederholungstäter und die Strafe wird dadurch erheblich teuerer. Man muß noch dazu sagen im ersten Bescheid stand: wenn man

innerhalb eines Jahres nochmals so- und so viel zu schnell fährt-> Führerscheinentzug.

...habs ja selbst erlebt!  ...der Schein wäre sonst weg gewesen!

wenns jemand besser und deutlicher erzählen kann, bitte!

zum Thema: Rücksicht auf Autofahrer usw., sag ich nur, habe zu viel negative Erfahrungen damit gemacht! *no Rücksicht*

zum Thema: Vorbeifahren, hat nichts mit Geschwindigkeit zu tun. Sollte man natürlich net übertreiben. Wenns zweispurig ist und einer fährt bei

erlaubten 120, mit 110 auf der linken Spur rum, denk ich mal ganz sicher das ich mit 120 locker auf der Rechten Spur an der Karre "vorbeifahren kann".

Vielleicht gibt es ja einem vom Trachtenverein hier im Forum- der soll berichtigen.

greetz frankie

Link zu diesem Kommentar

Nee du Frankie, rechts darfste schneller nur Innerorts vorbei fahren, außer auf Stadtautobahnen z.B. .

Außerorts, wie Schnellstraßen und BAB, darfste nur rechts vorbei, wenn der Verkehr rechts schneller rollt als links !

Das zählt aber eben nur bei dichtem Verkehr, heißt Stau, stockend !

Da gibts auch ne konkrete Höchstgeschwindigkeit, da bin ich aber überfragt.

Zur Rücksichtnahme ... ich kenn da auch andere Geschichten.

Bei Dosentreibern gibt es immer genervte Idioten, die teilweise extra zu machen.

emoti_248.gif

Link zu diesem Kommentar

Ah jetzt hab ichs verstanden *thx* Hab mit sowas keine Erfahrung, hab mich noch nicht erwischen lassen *aetsch*

Zum Thema vorbeifahren: Ich mach das auch oft so, ist aber wie gesagt rechtlich leider trotzdem nicht erlaubt wie auch von Lokutus erklärt. Ich sag immer, BAB-Autofahren ist ein einfacher Logarithmus: Fahre auf der rechtesten Spur bis ein Hindernis/Fahrzeug vor Dir auftaucht. Wechsel nun eine Spur nach links wenn diese frei ist. Wiederhole dies wenn nötig/möglich. Wenn Hindernis passiert, wechsel wieder eine Spur nach rechts bis rechte Spur erreicht.

(Ist technisch nicht ganz ausgereift, dient aber seinem Zweck) Funktioniert aber leider nur wenn sich jeder dran hält, ansonsten kommt es halt zum "Vorbeifahren". Ist aber nervenschonender als drängeln und sich über andere aufzuregen *ioi*

Link zu diesem Kommentar

Moin,

mal eine Frage zu dem Punktekonto.

Die Punkte verfallen nach 2 Jahren. Früher war das so, dass man innerhalb dieser 2 Jahre keine neuen Punkte sammeln durfte, weil sie zu den alten addiert wurden und es ab dem Zeitpunkt des letzten Verkehrsverstoßes wieder 2 Jahre gedauert hat, bis alle gelöscht waren (also die alten + die neuen).

Das hat sich doch geändert, oder?

Beispiel: Juni 2009 1 Punkt, Feb. 2010 3 Punkte. Der 1 Punkt vom Juni 2009 wird im Juni 2011 gelöscht, die 3 Punkte vom Feb. 2010 werden im Feb. 2012 gelöscht. Ist das heute so? Oder werden erst 2012 alle 4 Punkte gelöscht.

Gruß jupp

Link zu diesem Kommentar

Moin Jupp,

also was Punktekonto angeht da kenn ich mich gezwungenermassen ziemlich gut aus ... :-)

Also, an dieser Regel hat sich bisher nix geändert.

In Deinem Beispiel also werden erst im Feb 2012 alle 4 Punkte gelöscht.

Was aber zu dieser Regel noch hinzukommt:

Wenn Du sagen wir mal kurz vor Löschung der Punkte wieder 1 Punkt sammelst, dann verlängert sich das ja immer wieder schön selbständig.

Zum Glück bleiben Punkte für Ordnungswidrigkeiten MAXIMAL 5 Jahre bestehen, dann werden sie gelöscht.

Ist aber wichtig dass es nur Ordnungswidrigkeiten sind, nix anderes. Alles Andere (Unfall, Alkohol, Drogen) bleibt wesentlich länger.

Gruss

keilino

Link zu diesem Kommentar

Hallo Jupp,

es gab eine Änderung, aber leider nicht zu unserem Vorteil  :'(.

Eine Eintragung wird nach § 29 Abs. 6 StVG erst getilgt, wenn für alle Eintragungen Tilgungsreife eingetreten ist. Bei Dir bedeutet das dann eigentlich: 2012.  Aber beachte auch § 29 Abs. 7 S. 1 StVG: "Eine Eintragung wird nach Eintritt der Tilgungsreife zuzüglich einer Überliegefrist von einem Jahr gelöscht."

Bedauernde Grüße

Riko

Link zu diesem Kommentar

Schon verstanden mit dem Beispiel ... :-) ... aber mach Dich locker, ich bin momentan bei 10 ... ab 15 kriege ich dann

eine McSundae Eis bei McDonalds *dafuer*

Die Überliegefrist bleibt im Verborgenen gespeichert, nur für den Fall dass Du einen Rechtsstreit wegen einem Vergehen hast u. so versuchst durch künstliches In-die-Länge-ziehen einer weiteren Aktion wie z.B. Abbaukurs, Fahrverbot oder MPU zu entgehen.

Schau hier mal rein dazu:

http://www.kba.de/cln_016/nn_124594/DE/Punktsystem/Ueberliegefrist/ueberliegefrist__node.html?__nnn=true

LG

keilino

Link zu diesem Kommentar

... Funktioniert aber leider nur wenn sich jeder dran hält, ansonsten kommt es halt zum "Vorbeifahren". Ist aber nervenschonender als drängeln und sich über andere aufzuregen *ioi*

*dito*

Genau deshalb überhol ich jetzt auch regelmäßig rechts, bekommt meinen Nerven einfach besser.

Zu den Punkten. Das mit der Frist, jedes Vorkommnis für sich, wird gerade diskutiert.

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!