Zum Inhalt springen

Reifenwärmer


Gromko

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich habe die KLS Pro in der Nomex Ausführung. Bisher habe ich die Reifenwärmer zwar nur an der 996s (hier ist der Abstand zwischen Krümmer und Reifen noch geringer) verwendet, aber die RW haben die Temperaturen stets tadellos überlebt und funktionierten immer einwandfrei.

Also, ich kann Dir die KLS (Nomex) wärmstens empfehlen.

Gruss

Arnd

 

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • 6 Monate später...

Hallo.

Da ich nicht so häufig auf die Rennstrecke komme, wie ich gerne möchte und auch nicht auf Zeitenjagd gehe, daher auch weder Slicks noch Regenreifen verwende, sondern absolut nur zum Spass auf dem Kringel fahre, möchte ich nicht einen Haufen Geld für ein Paar Sockenwärmer ausgeben.

Nur, weil es mir mittlerweile auf den Sender geht, in einem 15 Minuten-Turn, erst noch ein Drittel der Zeit damit zu verplämpern, die Reifen auf Temperatur zu fahren und immer wieder Leute, die es nicht abwarten konnten gesehen habe, die ihr Mopped, wegen noch zu kalter Reifen aus dem Kies puhlen mussten, habe ich in Erwägung gezogen, mir doch Heizdecken zuzulegen. Obwohl ich das bisher immer als für Hobbyracer total überflüssiges Pseudoprofigehabe und Geldverschwendung abgetan habe.

Jetzt zu meinen Fragen:

1. Ist es ratsam, normale Sportreifen mit Straßenzulassung, wie MPP o.ä., mit Reifenwärmern vor zu heizen? Oder sollte man das nur mit Slicks und Rennreifen machen?

2. Ist es richtig, das normale Reifen auf ca. 80 Grad erwärmt werden sollten und nur Regenreifen auf ca. 60 Grad? Wenn ja, wären für meine Zwecke ja Reifenwärmer mit einstellbarer Heiz-Temperatur überflüssig. Dann würden mir einfache, die immer auf ca. 80 Grad aufheizen, ausreichen. Oder sehe ich das falsch?

3. Taugen die 200 Euro Reifenwärmer von Polo, HG oder Louis was, oder sollte ich da besser die Finger von lassen?

Bin für jeden Tipp, Erfahrungsbericht, Kaufberatung oder einen Link zu einem Anbieter, mit dem ihr gute Erfahrungen gemacht habt, dankbar.

Gruß René.

Link zu diesem Kommentar

80 Grad ist zu Viel (Warmhalten 60 und kurz bevor es raus geht auf 80 umschalten)

Sonst verlieren die Reifen zu schnell den chemischen Gripp...

Früh einschalten und abends auschalten auch wenn man nur früh un nachmietag nur ein turn fährt Reifen immer warm halten aber nur 60 Grad...

Link zu diesem Kommentar

...Nur, weil es mir mittlerweile auf den Sender geht, in einem 15 Minuten-Turn, erst noch ein Drittel der Zeit damit zu verplämpern, die Reifen auf Temperatur zu fahren und immer wieder Leute, die es nicht abwarten konnten gesehen habe, die ihr Mopped, wegen noch zu kalter Reifen aus dem Kies puhlen mussten, habe ich in Erwägung gezogen, mir doch Heizdecken zuzulegen. Obwohl ich das bisher immer als für Hobbyracer total überflüssiges Pseudoprofigehabe und Geldverschwendung abgetan habe.

Hab' ich aus selben Grund auch vor für so 2-3 Events pro Jahr, aber das Problem mit dem 70er Krümmer, da sind leider schon vom etwas schnellerem fahren bereits Reifenspuren dran, so wenig Platz ist da  >:(

Link zu diesem Kommentar

Moin.

Und welche wären jetzt für meine Zwecke okay? Hat keiner einen heissen Tipp?

Stallys Problem habe ich mit der 848 ja nicht.

Und 500 Euro habe ich nicht vor, auszugeben!

Gruß René.

P.S.: @Gromko: Du auch.

Link zu diesem Kommentar

Empfehlenswert sollen die von KLS oder Capit sein. ???

Die Reifenwärmer von Rainer Kopp (max.5 benutzt) sind vor ein paar Tagen für schlappe ca. 230 € weggegangen in der Bucht. Ich habe leider die Auktion verpasst. Die wollte ich für meine Freundin haben.

Habe selbst jetzt die KLS, leider noch nicht getestet.

Gruß

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

also wenn KLS so der Mercedes unter den Heizdecken ist, stellt sich für mich die Frage: Ist das für meine Zwecke bzw. Anforderungen überhaupt erforderlich?

Für 4 bis 6 mal im Jahr und nur für Straßenreifen, ohne Regenreifen und Slicks... Komme ich da mit so 200 Euro Dingern klar oder muss ich das dreifache Geld investieren? Erstmal Günstige kaufen und dann merken, dass es das nicht war - Ist doch auch Unsinn! Deshalb frage ich ja vorher hier die Kenner.

Eine Frage wurde mir noch nicht beantwortet: Ist es sinnvoll normale Straßenreifen auf der Rennstrecke mit Reifenwärmern vor zu heizen oder sollte das nur mit echten Rennreifen gemacht werden?

Gruß René.

Link zu diesem Kommentar

Hey,

also wie geschrieben ich habe meine von Meik - siehe oben :-)

Das ist die günstigste Version, irgend etwas mit MotoGp drauf. Diese Version reicht mir persönlich vollkommen aus.

Es gab eigentlich nur einen Grund für die Wärmer: Man kann auf dem Kringel sofort etwas mehr Gas geben und die Reifen halten deutlich länger. Ein Bekannter von mir fährt auf er 996 die Reifen so nun immer 3 - 4 Tage, auf seiner ZX10-R immer 2 Tage minimum.

Da ich auf der Renne nur noch Slicks fahre, 1 Satz hält da immer ~ 1.5 - 2.5 Tage, je nach Strecke, macht sich das doch positiv bemerkbar.

Es mag sein, dass es Cracks gibt, die es merken wenn die Reifen unter der Decke zu heiß wurden, ich nicht. Diese Jungs brauchen dann aber auch 2 K2 HR Mischungen an einem Tag, da der Grip irgendwann nachläßt.

Bei mir werden die Decken werden morgens angestellt und nach jedem Turn wieder auf die Reifen gesteckt, so haben es die Reifen den ganzen Tag immer schön warm. Kein Heiß - kalt - heiß mehr.

Bei `normalen`Sport-Strassenreifen wie dem Metzeler Rennsport, Racetek oder Pirelli SC habe ich das auch immer mit den Decken gemacht, seitdem ich diese habe. Bei ganz normalen Strassenreifen sollte es bestimmt nicht von Nachteil sein, wenn diese immer in einem Temperatur bereich gehalten werden. -> Versuch macht kluch  *prost*

Wie immer eine Frage des persönlichen Empfinden

Have fun

Ralf

Link zu diesem Kommentar

Hallo.

Hat jemand Erfahrung mit den Heizdecken von Heat Pro?

http://www.heatpro.de/index.php/Motorradsport/TYRE-HEATER-GP-POLYTEC-schwarz.html

Die scheinen qualitativ okay zu sein, der Preis geht in Ordnung und die arbeiten nicht mit Heizdrähten, sondern mit einem Flächenheizsystem, was eine wirklich vollflächige und somit gleichmäßige Erwärmung der Reifen erleichtern soll. Das bietet sonst keiner an, so viel ich weiß.

Gruß René.

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Mal ne ganz blöde Frage: Macht es auch Sinn (wenn man die Dinger schon in der Garage runliegen hat) die auch vor der abendlichen Ausfahrt auf die Reifen zu schmeißen? Oder leiden damit die Reifen mit der Zeit? Oder sind die Reifen schon längst wieder kalt bevor man das erste Ortsausgangsschild gesehen hat?

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Jahre später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!